Amazon SEO: So klappt das mit den besseren Rankings

Bei klassischen SEO ist es längst ein alter Hut. Die Möglichkeit die eigenen Rankings zu analysieren bzw. zu optimieren. Wer als Online-Händler bei Amazon unterwegs ist, sollte den Artikel genau lesen. Denn auch auf dem Amazon-Marktplatz können Rankings durch verschiedene Maßnahmen verbessert werden.

Und bei Amazon heisst das  – bessere Rankings, höherer Umsatz!

Zielsetzung Amazon SEO

Es gibt verschiedene Maßnahmen, die man als Online-Händler, der bei Amazon Marketplace seine Waren verkauft. Wer Produkte bei Amazon also anbietet, sollte wie beim klassischen SEO auch zunächst eine Keyword-Rcherche umsetzren.

Keyword-Rcherche

Es gibt verschiedene Tools mit denen man auch relevante Keywords für Amazon Marketplace analysieren und recherchieren kann. Es gilt Synonyme bzw. relevante Keywords zu bestimmen.

Produkttexte überarbeiten

Sind neue Keywords gefunden, gilt es die neuen Keywords in die jeweiligen Produkte bzw. Produkttexte zu implementieren. Ganz wichtig sind hier der Titel, Attribute und Schlüsselwörter. Ferner sollte dann der Produkttext überarbeitet werden, wobei dieser auf Abverkauf formuliert sein sollte und nicht auf Teufel komm raus die Keywords in die Beschreibung gepackt werden sollten.

Titel optimieren

Eine ganz wichtige Maßnahme ist die Optimierung der Titel. Die wichtigsten Begriffe sollten dabei an erster Stelle des Titels stehen. Amazon gibt den Keywords, die am Anfang stehen die höchste Gewichtung im Ranking. Wer es besonders gut machen möchte, sollte die Varianten im Titel mit Bindestrich trennen, da Amazon diese dann bei der Suche durch den Nutzer berücksichtigt. Anders als im klassischen SEO, wo der Titel nicht zu lang sein sollte, kann der Titel bei Amazon ruhig etwas länger ausfallen.

Produktbeschreibung

Produktbeschreibungen müssen nicht nur übersichtlich sein, sondern auch so strukturiert, dass der Nutzer sich direkt zurecht findet. Hier empfehlt es sich mit Textblöcken zu arbeiten um so die Übersichtlichkeit zu wahren.

Seller Central Schlüsselwörter

Ebenfalls ist es sinnvoll und wichtig ist es, die Schlüsselwörter bzw. den verfügbaren Platz voll auszuschöpfen. Die Begriffe können durch Leerzeilen getrennt und Keywords aus dem Titel oder den Attributen sollten vermieden werden. Synonyme, mögliche Tippfehler-Keywords sollte man aber einsetzen

Preisanpassungen

Eine weitere Möglichkeit im Ranking verbessert dar zu stehen, ist letztendlich natürlich auch das Thema Preisanpassungen. Je günstiger desto besser. Achten sollte man jedoch auf seine Marge und die Tatsache, dass Amazon die Preise für das eigene Fullfilment angehoben hat.

Grundsätzlich sind positive Rankingverbesserungen aber auch ohne Preisanpassungen möglich. Wer die zuvor genannten Maßnahmen sauber umsetzt, sollte auf jeden Fall auch schon deutliche Verbesserungen erreichen können. Wer die richtigen Keywords einsetzt, wird seine Reichweite und somit seinen Umsatz steigern können.

Es gibt natürlich noch weitere Maßnahmen, die man als Marketplace Händler angehen und berücksichtigen kann. Wenn Interesse besteht, werden wir einen weiteren Artikel zum Thema Amazon Seo bzw. Optimierungsmöglichkeiten verfassen. Einfach Feedback in den Kommentaren dazu abgeben.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

2 thoughts on “Amazon SEO: So klappt das mit den besseren Rankings

  1. Hi,

    toller Artikel! Letztendlich ist es aber doch das gleiche Spiel wie immer. Passender Titel, eine gute Beschreibung und bei Amazon am Besten noch sehr viele gute Bewertungen. Ach ja, und das Produkt sollte natürlich wirklich gut sein. Die Preisanpassungen halte ich aber nicht für relevant. Sie haben zwar auch geschrieben, aber das gehört dann überhaupt nicht in diesen Artikel.

    Im Ganzen aber eine schöne Zusammenfassung!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    1. Ja, die Prese sind nicht das Kriterium. Es gibt wichtigere, aber eine gewisse Relevanz haben sie …

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments are closed.