„Online-Shop des Jahres“ – die Nominierten stehen fest!

Zwar ist die NEOCOM (vormals Deutscher Versandhandelskongress) mit neuem Konzept unterwegs. Dennoch wird es auch in diesem Jahr wieder den Branchen-Award „Online-Shop des Jahres“ geben. Auch in diesem Jahr gab es wieder zahlreiche Bewerbungen um den begehrten Branchen-Award. Unter allen Kandidaten hat sich die vierköpfige Jury um Joachim Graf (ibusiness.de), Dr. Kai Hudetz (IFH Institut für Handelsforschung), Stefan Mues (E-Laboratorium) und Björn Sykora (Leiter Business Developement, Mister Spex) für eine erste Vorauswahl entschieden: 

Golfhouse.deDie Multichannel-Integration des Spezialversenders ist besonders gut gelungen. Kunden können so bereits bei der Suche im Shop wählen, dass sie nur Produkte sehen wollen, die in einer bestimmten Filiale vorrätig sind. E-Commerce-Standard ist, dass man zunächst Produkte auswählen muss und anschließend die Verfügbarkeit in einer Filiale checken kann. Golfhouse macht es damit komfortabler, Ware online zu bestellen und in einer Filiale abzuholen. Der Händler zeigt, wie man Multichannel-Handel auf die nächste Stufe hebt.

Gudrunsjöden.deDie auf Naturmode spezialisierte schwedische Designerin Gudrun Sjöden ist aus mehreren Gründen preiswürdig. Zum einen bietet Gudrun Sjöden ausschließlich Eigenmarkenan und entzieht sich so der direkten (Preis-)Vergleichbarkeit mit Konkurrenten. Der Shop lädt zudem Kunden zum Stöbern ein, indem nicht einzelne Produkte im Vordergrund stehen, sondern Themenwelten („Räume voller Ruhe“). Durch eine einzigartige und hochwertige Bildsprache schafft der Multichannel-Händler sowohl in seinem Online-Shop als auch in seinen Print-Katalogen ein einheitliches Markenbild, das auf allen Kanälen einheitlich wirkt.

mytheresa.comDer Luxusmode-Händler zeigt exemplarisch auf, wie sich auch hochpreisige Produkte wie Kleider für 5.000 Euro im Internet verkaufen lassen. Bei der Multi-Channel-Integration is tmytheresa.com auch vorbildlich: Wer aus München kommt und seine Postleitzahl beim Checkout angibt, erhält Same-Day-Delivery als eine mögliche Lieferoption.

QVCbeauty.deDer Online-Ableger des Teleshopping-Senders QVC ist ein reiner Beauty-Blog. Bei diesem Content-Commerce-Konzept veröffentlichen Blogger zum Beispiel Schminktipps. Diese sollen Nutzer finden, wenn sie sich online über Beauty informieren. Denn in den seltensten Fällen suchen Nutzer nach einem konkreten Produkt, sondern nach Beauty-Themen („Wie schminke ich mich richtig?“). Unter jedem Posting gibt es Links zu passenden Artikeln, die man bei QVC.de kaufen kann.

reBuy.deRe-Commerce ist aktuell ein Boom-Markt. ReBuy kauft Gebrauchtware an und bietet diese günstig erneut an. Der Online-Shop besticht dabei durch besondere Features. Kunden können sich benachrichtigen lassen, wenn ein gewünschter Artikel gebraucht verfügbar ist. Um Kaufdruck zu erzeugen, werden die verfügbaren Stückzahlen eingeblendet („1 Artikel auf Lager“).

Der Gewinner „Online-Shop des Jahres“ wird auf dem Gala-Event der NEOCOM am 28. Oktober in der Alten Federnfabrik in Düsseldorf verliehen. Bereits seit zehn Jahren zeichnet der FID Verlag („Versandhausberater“) mit dem Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt innovative E-Commerce-Konzepte aus, die dem Versandhandel neue Impulse verleihen und eine Leuchtturmfunktion für die gesamte Versandhandelsbranche haben.

ecommerce-vision.de ist Medienpartner der NEOCOM und wird ausführlich über das Event berichten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)