Studie: 88 Prozent der Online-Händler konnten Umsatz steigern oder halten

Laut einer Studie des E-commerce Anbieters OXID eSales AG sind 88 Prozent der befragten Onlinehändler mit dem Weihnachtsgeschäft sehr zufrieden und konnten den Umsatz steigern oder zumindest auf Vorjahresniveau halten. Das Stimmungsbild deckt sich ungefähr mit dem vom letzten Jahr, wo 89 Prozent der Respondenten mehr oder gleich viel Umsatz erzielt haben.

Das Ergebnis der Weihnachtsbefragung der OXID eSales AG korrespondiert mit dem Stimmungsbild GfK-Studie. In dieser Studie „Weihnachtsgeschäft 2012“ haben die Marktforscher den Gesamtumsatz des Handels mit Weihnachtsgeschenken auf 14,9 Milliarden Euro prognostiziert. Ein Plus zum Vorjahr um gut 9 Prozent. Wie weiter in der Studie bekannt wird, ändert sich das Einkaufsverhalten. „Geschenke im Internet zu bestellen, gewinnt immer mehr an Beliebtheit. In nahezu allen Produktbereichen steigt die Zahl der Personen, die neben dem stationären Handel auch online einkaufen wollen“, heißt es in einer Mitteilung der GfK.

„Die Deutschen geben über 5 Millionen Euro pro Stunde im Online-Handel aus – und das ist, mal wieder, Rekord. Das Online-Geschäft boomt und wird auch im nächsten Jahr weiter wachsen. Vor allem Tablet-PC-Besitzer kurbeln das Weihnachtsgeschäft kräftig an. Was gibt es Besseres als von der heimischen Couch die Geschenke zu besorgen, während sich die anderen durch volle Einkaufsstraßen quetschen“, sagt Hans J. Even, Geschäftsführer bei der Fullservice Internet-Agentur TWT Interactive.

„Verbraucher erwarten Komfort, Produktverfügbarkeit und Service. Multichannel wird daher für Händler zum Erfolgsfaktor im Wettbewerb. Denn die Grenzen zwischen Online- und Offline-Handel, zwischen Verkauf über Online-Shop, Ladenlokal oder mobilem Gerät haben sich aufgelöst. Die weiterhin steigenden Umsätze, die der OXID Marktcheck ermittelt, belegen diesen Trend. Die Chancen von Multichannel sind erkannt, Vorreiter nutzen das Konzept, viele Händler planen die Einführung in Kürze“, sagt Roland Fesenmayr, CEO der OXID eSales AG.

(via)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Studie: 88 Prozent der Online-Händler konnten Umsatz steigern oder halten, 5.0 out of 5 based on 1 rating