Tipp: Mehr Traffic durch Snippet Optimierung

Der Podcast wird im Jahr 2017 weiter an Bedeutung gewinnen. Wir werden die Inhalte dabei kombinieren, sodass es interessant und inspirierend bleibt. Neben den Gesprächen/Interviews mit anderen Shopbetreibern und Persönlichkeiten wird es auch immer wieder Podcasts geben, die Tipps für euch bieten. So auch In unserem ersten Podcast des Jahres 2017. Eigentlich ist dieser Tipp recht trivial, dennoch erfordert unser Tipp ein gewisses Maß an Fingerspitzengefühl, Kenntnis über das eigene Produkt, Fleiß und Geduld.

Wie wichtig die Search Console für alle Seitenbetreiber in diesem Zusammenhang ist, habe ich bereits mehrfach zum Ausdruck gebracht. Auch, wie oftmals sträflich diese vernachlässigt oder gar ignoriert wird. Dabei bietet die Search Console wertvolle Insights und Daten, die für das eigene Online-Marketing oder die Suchmaschinenoptimierung genutzt werden sollten. -Auch eine eigene Podcast Episode gab es bereits zur Search Console.

Search Console – die wichtigsten Funktionen

Bevor ich auf den Tipp aber näher eingehe, die wichtigsten Funktionen rund um die Search Console noch ein mal zusammengefasst:
  • Google zeigt dir an, ob HTML-Fehler an deiner Webseite vorhanden sind
  • HTML Markups können deinem Snippet hinzugefügt werden. So kann die Anzeige bei Google prominenter erfolgen
  • Ebenfalls werden dir einige OnPage Fehler angezeigt.
  • Anzeige, welche Keywords bei Google überhaupt gelistet sind, wie häufig die URL in Verbindung mit dem Keyword angezeigt und angeklickt wurde.
  • Daten in der Search Console jeweils für drei Monate verfügbar
  • Export der Daten in eigene Datenbanken via API möglich
  • Angabe über Mehrfachrankings
  • Externe Links werden angezeigt
  • Verwaltung der Sitemap
  • Infos zur robots.txt
  • Crawlingstatistken

Mit der richtigen Snippet Optimierung mehr Traffic generieren

Wer die Snippets optimiert, muss natürlich schauen können, ob Veränderungen am Title und der Description auch Wirkung zeigen. Daher ist es zunächst ein mal wichtig, die Search Console oder aber besser noch ein SEO Tool zu verwenden, das die Daten aus der Search Console nicht nur drei Monate, sondern daurhaft abspeichert. Zudem werden die Daten meist wesentlich übersichtlicher nutzerfreundlicher dargestellt und das Arbeiten mit den Daten geht effizienter.

Zunächst ein mal ist es wichtig, dass man den Title und die Description manuell für jede einzelne Seite erstellt und nichts dem Zufall überlassen werden sollte. Durch die Optimierung des Titles und der Description kann man oftmals recht schnell Veränderungen herbei führen.
Beispiel
Eine URL wurde im Zeitraum X 10.000 Mal aufgerufen und konnte 10 Besucher auf die Webseite lenken. Die CTR (Click-Through-Rate) läge bei 0,1%
 
Wenn im gleichen Zeitraum die Seite 10.000 Mal aufgerufen und eine CTR von 2% erzielt werden könnt, würden immerhin schon 200 Besucher die Seite besucht haben. Durch die geschickte Wahl der Title und Description, durchaus ein guter Hebel.
Die Praxis zeigt. Bei vielen Online-Shops liegt viel Potenzial in der richtigen Optimierung der Snippets.
Worauf sollte man bei der Title-Optimierung achten?
  • Das Hauptkeyword sollt, wenn möglich vorne stehen
  • Arbeitet mit wirkungsvollen Verben (z.B. „kaufen“) oder Adjektiven („günstig“, „online“)
  • Nutzt die eigene Marke im Title nur dann, wenn sie schon relevant ist und Vertrauen schaffen kann
  • Beachtet, dass die Titelbreite mittlerweile dynamisch ist und die finale breite des Titles von den gewählten Buchstaben abhängt.
Worauf sollte man bei der Description Optimierung achten?
  • Bleibt authentisch, versprecht nur das, was ihr halten könnt
  • Stellt den USP gegenüber dem Wettbewerb heraus
  • Nutzt Call-to-Action
  • Achtet auch hier auf die optimale Breite
Weitere Tipps gibt es im Podcast, auch ausführlicher nochmals erklärt.

Podcast jetzt anhören

Der Podcast wird bei Soundcloud gehostet und ist dementsprechend auch dort zu finden. Zudem gibt es in der rechten Sidebar ein Listing der letzten Ausgaben. Der Podcast ist zudem auch bei iTunes oder Stitcher gelistet und abrufbar. Wir würden uns insbesondere über Feedback in Form von Kommentaren sehr freuen. Fast noch mehr würden wir uns freuen, wenn euch der Podcast gefällt und ihr das mit einer positiven Bewertung bei iTunes zeigt.Ab 2017 werden wir alle Podcast zudem auch auf Youtube zur Verfügung stellen und auch sonst das Video-Segment sukzessive erweitern.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Add Comment