PAYPROTECT
Kommentare deaktiviert

Übernimmt Karstadt Investor jetzt Schlecker?

Heute könnte über das Schicksal von Schlecker entschieden werden. In einer Gläubigerversammlung geht es nun darum die Weichen für die Zukunft zu stellen oder im worst case den Konzern zu zerschlagen. Wie heute Bild Online berichtet, gibt es neue Hoffnung für die Schlecker-Mitarbeiter. So soll Karstadt-Retter Nicolas Berggruen an einer Übernahme der insolventen Drogeriekette interessiert sein. Er soll vor zwei Wochen in das Investorenrennen eingestiegen sein und sein Sanierungskonzept den verantwortlichen Personen vorgelegt haben. Berggrün ist wohl bereit 100 bis 150 Millionen Euro für Schlecker zu bieten.

Berggruen hat Erfahrung mit insolventen Unternehmen. Vor zwei Jahren hat er beispielsweise die Karstadt Warenhaus GmbH übernommen und seither das Unternehmen umstrukturiert und wettbewerbsfähig gemacht.

Heute wird sich also die Zukunft von Schlecker wohl entscheiden. Die Gläubiger wollen einen Fahrplan von Insolvenzverwalter Geiwitz, wie es mit Schlecker weitergeht und ob wirklich realistische Sanierungskonzpete vorliegen. Es ist in der Vergangenheit viel geschrieben worden, nun gilt es Flagge zu zeigen und den Schlecker-Mitarbeitern ein Signal zu geben, egal in welche Richtung es letztlich geht. Schlecker macht täglich einen sechsstelligen Verlust und so kann es nicht weitergehen. Wir bleiben dran!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Veröffentlich in: Allgemein Schlagworte: , ,
© 2014 . All rights reserved. XHTML / CSS Valid.