Warum die Migration auf ein anderes Shop-System nicht einfach ist!

In unserem Kundenkreis erleben wir es immer wieder, dass Shop-Anbieter oder Agenturen einem den Umstieg auf ihr System schmackhaft machen. Sprüche wie, never change a winning team“, haben auch im E-Commerce durchaus noch ihre Gültigkeit. Mit diesem Artikel möchten wir für das Thema sensibilisieren und einfach kurz skizzieren, worauf man beim Shopwechsel achten sollte. Aus unserem Brainstorming sind X Punkte entstanden, die vielleicht bei der Entscheidung helfen können.

Letztlich ist das Geheimnis eines reibungslosen Migrationsprozesses – die Vorbereitung und Planung. Viele Shopanbieter bieten mittlerweile sogar Plugins, die eine Migration von namhaften Online-Shops möglich machen. Doch meist sind diese Plugins nur Assistenten, die richtige Migration muss umfangreich geplant sein.

  • Shop-Daten
    Ganz elementar sind die Shop-Daten. Wissen sollte man, welche Daten (Bilder, Produktdaten, etc.) automatisiert übernommen werden können, welche manuell nachgetragen werden müssen und welche Daten vielleicht nicht mehr so relevant sind. Ist das klar, erleichtert dies schon einmal enorm den weiteren Workflow und kann in der Ressourcenplanung entsprechend berücksichtigt werden. Zu beachten ist, dass wirklich alle Daten Berücksichtigung finden, also auch jene, die vielleicht vom Shopsystem aufbereitet werden und an andere Systeme wie Preissuchmaschinen, Google Shopping, etc. weitergegeben werden. Größere Shops haben ihre Shop-Daten nicht immer auf einem Rechner/Server. Es muss geklärt werden, wie das Zusammenspiel künftig funktionieren kann. Dabei sollte auch die Skalierbarkeit und das Wachstumspotenzial des Shops immer Berücksichtigung finden.
  • Bedienbarkeit der Shop-Software
    Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist sicherlich die Usability eines Shops. Diese sollte perfekt auf die Zielgruppe abgestimmt sein. Da sie als Betreiber des Online-Shops jeden Tag im Shop arbeiten müssen, sollte auch die Usability für den internen Bereich ein Prüfkriterium darstellen. Welche Automatismen können beibehalten werden, welche hinzugewonnen werden und wie ist insgesamt die Bedienbarkeit des Shopsystems im alltäglichen Umgang?
  • Performance
    Insbesondere wenn hoch frequentierte Shops migrieren sollen, ist im Vorfeld ein Performance-Test umzusetzen. Es gibt nichts schlimmeres, wenn alles bereits emigriert wurde und man im Nachhinein feststellt, dass die Performance sich doch nicht wie erhofft verhält. Lassen sie sich Referenz von ähnlich großen Shops zeigen und bestehen sie auf den ein oder anderen Performancetest.
  • Paymentanbieter
    Vergewissern sich die, dass ihr Paymentdienstleister auch reibungslos mit ihrem neuen Shopsystem arbeiten kann. Es gibt Verträge, die eingehalten werden müssen und nicht sonderlich effizient wäre es, wenn es Problemen beim Zusammenspiel Shop-Software-/Paymentdienstleister geben würde.
  • Design
    Meist ist mit einer Migration auch ein umfangreicher Facelift verbunden. In diesem Zusammenhang gilt es darauf zu achten, dass der Shop auch responsive Designs verarbeiten und für die verschiedenen Devices entsprechend geeignet bzw. vielleicht sogar das ein oder andere sinnvolle Zusatzmodul mitbringt.
  • ERP- oder Warenwirtschaftssystem
    Wer als Online-Händler flexibel bleiben möchte und eine gewisse Größe hat, sollte sich überlegen die Daten in ein ERP- oder Warenwirtschaftssystem zu migrieren. Damit ist man im Grunde unabhängiger und kann die Shopsysteme aus diesem System heraus befüllen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Auswahl des richtigen ERP-Systems. Im Backend die Daten zu migrieren ist meist wesentlich aufwendiger Daher wäre das dann der erste Schritt und danach käme erst die Wahl und Migration in das Shop-System
  • Online-Marketing / Tracking
    Ebenfalls wichtig in diesem Zusammenhang ist die Prüfung des Treckings, die laufenden Online-Marketing-Prozesse und -kampagnen. Hat ein Wechsel hier Einfluss auf das Tracking, etc.
  • Statistiken / KPIs
    Achten sie darauf, dass auch das neue Shop-System (sofern kein Warenwirtschaftssystem eingesetzt wird) auch alle relevanten Statistiken und KPIs liefert. Auch hier sollte man vorausschauend agieren und festlegen, welche Informationen benötigt werden.

Es gibt einige weitere Dinge auf die man unbedingt achten sollte. Mit unserer Liste wollten wir nur Anregungen schaffen und praktisch den Einsteig in das Thema ebnen. Gerne schreibt aus eurer Sicht weitete Punkte in die Kommentare. Nehme diese dann gerne wenn sinnvoll in unsere Liste hier auf.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (4 votes cast)
Warum die Migration auf ein anderes Shop-System nicht einfach ist!, 3.0 out of 5 based on 4 ratings

One thought on “Warum die Migration auf ein anderes Shop-System nicht einfach ist!

Comments are closed.