PAYPROTECT
Kommentare deaktiviert

Wie man bei Pinterest erfolgreich wird

Facebook dominiert die Social Media Landschaft im E-Commerce. Google+ ist zumindest sehr nah an Twitter dran und Pinterest als weiteres Social Network holt immer weiter kräftig auf. Insbesondere Produkte, die über emotionale und attraktive Bilder verkauft werden können, sollten bei Pinterest nicht fehlen. Dabei fokussiert sich nicht nur die Modewelt auf Pinterest. Auch andere Branchen sehen immer mehr den Nutzen und die Wirkung von Pinterest.

Die Infografik von The Landscape of Social Login and Sharing ist sogar der Meinung, dass Pinterest mittlerweile schon alle Social Networks im E-Commerce überholt hat und bereits 44 Prozent der Shares im E-Commerce durch Pinterest generiert werden.

Dieses Ergebnis ist aus unserer Sicht nicht nachzuvollziehen und in unseren letzten sechs Shop-Analysen, bei denen wir auch die Social Media Kanäle der namhaften Shops wie Baur, Amazon, Zalando & Co. untersucht haben, konnten wir dieser Übergewicht noch nicht feststellen.

Dennoch ist Pinterest ein Social Network, welches im E-Commerce nahezu bei keinem Händler fehlen sollte. Alle Shops arbeiten mit Bildern, verkaufen also über Emotionen. Um eine Marke auch in Social Networks zu platzieren, sind einige Dinge notwendig und müssen beachtet werden. Die folgende Infografik liefert jedenfalls ein paar Interessante Aspekte und gibt Tipps, worauf man bei der Nutzung von Pinterest achten sollte.

Sie suchen einen Job im Online-Business? Dann schauen Sie in der Job-Börse vorbei und bewerben Sie sich am besten noch heute auf ihren neuen Traumjob! Jetzt zur Job-Börse!
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Veröffentlich in: Allgemein, Social Media Schlagworte: , ,
© 2014 . All rights reserved. XHTML / CSS Valid.