HomeTipps & Tricks

A/B Testing: Was ist gemeint?

A/B Testing: Was ist gemeint?
Like Tweet Pin it Share Share Email

Unternehmen können ihre Rentabilität maßgeblich verbessern, wenn sie sich der Conversion Optimierung und damit dem A/B Testing bedienen. 

Mit dieser Maßnahme wird das Ziel verfolgt, bei einem gleichbleibenden Traffic höhere Umsätze zu erzielen. Schließlich geht die Erhöhung des Traffics in der Regel mit hohen finanziellen Investitionen einher und die Quellen gestalten sich außerdem überaus komplex. Aus diesem Grund ist es sinnvoller, mit dem bereits vorhandenen Traffic zu arbeiten und lediglich sein Potential noch stärker auszuschöpfen. 

Was unter dem A/B Testing in diesem Zusammenhang zu verstehen ist und für welche Art von Webseiten sich dieses in besonders hohem Maße auszahlt, erklärt der folgende Artikel. 

A/B Testing – Das steckt dahinter 

Bei dem A/B Testing handelt es sich um eine Methode, um einen Vergleich zwischen zwei App- oder Webseitversionen anzustellen. Auf diese Weise lässt sich feststellen, mit welcher Version eine bessere Leistung einhergeht. Die verschiedenen Versionen werden dabei als „A“ und „B“ bezeichnet, die Ausspielung an die Nutzer erfolgt auf Basis des Zufallsprinzips, sodass einigen Nutzern die A- und anderen die B-Version angezeigt wird.  

Im Anschluss wird eine statische Analyse durchgeführt, um die Effizienz der verschiedenen Versionen zu bewerten. Dabei werden unterschiedliche Indikatoren berücksichtigt, wie zum Beispiel die Conversion Rate. Mithilfe des A/B Testings lässt sich demnach überprüfen, mit welcher Variante mehr Käufe, Registrierungen, Klicks oder andere Interaktionen bewirkt werden können. Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse lässt sich dann eine fundierte Marketingstrategie aufbauen oder die vorhandene optimieren.

 

Durchführung von A/B Testing – Wann ist es sinnvoll?

Von der Durchführung eines A/B Testings können grundsätzlich sämtliche Webseiten profitieren. Schließlich wird mit jeder Internetseite mindestens ein messbares Ziel verfolgt. Unabhängig davon, ob es sich um eine Webseite zur Generierung von Leads, eine News-Seite oder einen Online-Shop handelt, generell besteht das Ziel stets darin, eine Steigerung der Conversion Rate zu realisieren, egal, worauf die Conversions abzielen.  

Der Begriff Leads bezeichnet dabei potentielle Neukunden, also qualifizierte Interessenten. Das A/B Testing empfiehlt sich in diesem Zusammenhang beispielsweise für E-Mails, die versendet werden, um eine Steigerung der Umsätze zu genieren. Das A/B Testing umfasst in diesem Fall auch weitere Informationen zu den Kontaktpersonen, wie etwa die Altersgruppe oder das Geschlecht. 

Handelt es sich um eine Medienseite, stehen redaktionelle A/B Tests im Fokus. Beispielsweise wird so eine Überprüfung des Erfolgs bestimmter Kategorien durchgeführt, um sicherzustellen, dass die gewünschten Zielgruppen von den passenden Inhalten erreicht werden. Im Fokus stehen dabei somit nicht die bloßen Verkaufszahlen, sondern der Erfolg der redaktionellen Inhalte. 

Dagegen steht im E-Commerce-Bereich bei dem A/B Testing die Vertriebseffizienz der jeweiligen App oder Webseite im Mittelpunkt. Anhand der erfolgten Verkäufe lässt sich anhand des A/B-Tests nachvollziehen, von welcher Version eine höhere Leistung ausgeht. Teil der Analyse können dabei sowohl einzelne Elemente der Produktseiten, die Startseite oder der Bestellvorgang sein. 

So ist es für nahezu sämtliche Unternehmen, die eine App oder eine Webseite betreiben, überaus empfehlenswert, einen professionellen A/B Test in regelmäßigen Abständen durchzuführen, um ihre Conversion Rate maßgeblich zu erhöhen. Hohe Investitionen in neue Traffic-Quellen sind dafür schließlich nicht nötig, weshalb sich das A/B Testing als kostengünstige Alternative zeigt, von der ein überaus hoher Effekt ausgeht. 

 

Foto: ©Von bakhtiarzein@adobe.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen