HomeAllgemein

Apple Pay in Deutschland gestartet – diese Banken machen mit!

Apple Pay in Deutschland gestartet – diese Banken machen mit!
Like Tweet Pin it Share Share Email

Apple Pay ist heute in Deutschland gestartet. Wer im Besitz eines iPhones, iPads oder einer Apple Watch ist, kann ab sofort in Deutschland bargeldlos in Online-Shopos sowie in Cafes, Supermärkten oder eben jenen Geschäften bezahlen, die kontaktloses Bezahlen mit Apple Pay möglich machen.  Grundsätzlich sollten alle NFC-fähigen Bezahlterminals aus Hardware-Sicht mit Apple Pay kompatibel sein. Mit zunehmender Verbreitung und Nachfrage wird das Angebot in Deutschland sicher sehr schnell zunehmen.

Banken, die Apple Pay in Deutschland unterstützen

  • Hypo-Vereinsbank
  • Deutsche Bank
  • Comdirect-Bank
  • Hanseatic-Bank
  • Fidor-Bank
  • Vimpay
  • American Express
  • Bunq
  • Boon
  • O2 Banking
  • N26
  • Edenred

Sparkassen und Genossenschaftsbanken sind (mal) wieder nicht dabei. Diese setzen auf eigene Bezahl-Apps – und das aber auch nur via Android-Devices, da man keinen Zugriff auf den NFC-Chip von Apple erhält. Hoffen wir mal, dass diese Banken nicht den gleichen Fehler machen, wie damals mit Paydirect. Viel zu spät und nicht mit der notwendigen Power hat man einen Dienst gestartet, der heute immer noch eher ein Nischendasein fristet.

Im November 2018 hat Visa in einer repräsentativen Befragung unter 1.000 Smartphone-affinen Personen die Einstellung zum mobilen Bezahlen untersucht. In Deutschland sind Ende 2018 bereits 4 von 5 Kassenterminals für das kontaktlose Bezahlen mit Visa (per Karte, Apple Pay, Google Pay oder andere Wallets z. B. von Banken) ausgerüstet. Bis Ende 2019 wird an allen Bezahlterminals im Handel kontaktloses Bezahlen mit Visa möglich sein.

Volker Koppe, Head of Digital, Central Europe bei Visa, zu den Studienergebnissen und zum Start von Apple Pay:

„Wir erwarten, dass das mobile Bezahlen mit Visa in Deutschland mit dem Start von Apple Pay weiter an Momentum gewinnt. Schon jetzt ist die Offenheit der Menschen gegenüber dem mobilen Bezahlen im Alltag bemerkenswert: Mehr als die Hälfte der Smartphone-Nutzer würde beim Tanken, für Einkäufe im Supermarkt oder am Fahrscheinautomaten das Handy benutzen. Dabei würden 2 von 3 Befragten Kleinbeträge unter 25 Euro mit dem Smartphone bezahlen.“

„Eine im November durchgeführte Umfrage im Auftrag von Visa zeigt, dass Verbraucher die Faktoren Zeit und Praktikabilität als größte Vorteile beim mobilen Bezahlen gegenüber anderen Zahlungsmitteln sehen. 54 Prozent sind der Ansicht, dass so Wartezeiten an der Kasse verkürzt werden, 49 Prozent finden es praktisch, da sie keinen Geldbeutel mehr mitnehmen müssen.“

„Karteninhaber, die ihr iPhone mit hinterlegter Visa Karte verlieren und unschuldig Opfer von Betrug werden, bekommen gemäß den AGBs der Bank ihr Geld zurück. Die Haftungsobergrenze hat Visa auf null Euro gesenkt.“

„Was viele Verbraucher nicht wissen: Wenn sie ihr iPhone mit für Apple Pay hinterlegter Visa Karte verlieren, gehen die echten Kartendaten nicht mit verloren. Auf dem iPhone ist nur ein von Visa generierter Token gespeichert. Ein Anruf bei der Bank genügt und der Token für das Handy wird deaktiviert, ohne dass die Bank die Visa Karte sperren oder neu ausstellen muss. Die Karte kann bedenkenlos weiter Online, im Laden oder mit anderen Geräten benutzt werden.“

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
Apple Pay in Deutschland gestartet - diese Banken machen mit!, 3.0 out of 5 based on 2 ratings

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen