Warenkorbabbrüche wegen IT-Mängeln kosten Händler Millionen
Abgebrochene Warenkörbe sind für jeden Betreiber eines Online-Shops verlorenes Geld. Und lediglich ein Teil davon lässt sich auf unwillige Kunden zurückführen. Auch fehlerhafte und träge IT-Infrastruktur der Shops ist eine der Ursachen für abgebrochene Warenkörbe. Laut der Studie „Infrastructure for E-Commerce 2017“ betrage der jährliche Verlust zwischen 15 bis 20 Millionen Euro, bestätigen 46 Prozent… (0 comment)

Bremst Zustellermangel den Online-Handel aus?
Faktoren für die Zufriedenheit oder Unzufriedenheit von Online-Shoppern gibt es viele. Eines der wichtigsten Kriterien für die Kundenzufriedenheit ist nachgewiesen eine pünktliche, zuverlässige und serviceorientierte Lieferung der im Internet bestellten Waren. Geht hier etwas schief, sind die Online-Kunden in aller Regel sauer. Der Shopbetreiber, ob er die Defizite bei der Lieferung selber verschuldet hat oder… (0 comment)

Im B2B Online-Handel ist noch Geld zu verdienen
Immer wieder ist zu lesen, und auch wir hier bei ecommerce-vision.de berichten regelmäßig darüber, wie hart Wettbewerb und Preisdruck im B2C Online-Handel sind. Gerade kleine und mittlere Händler stehen im B2C-Segment mächtig unter Druck und nicht wenige Marktbeobachter sagen eine radikale Marktkonsolidierung voraus. Im Klartext: Kleine und auch mittlere Online-Händler werden in den kommenden Jahren massenhaft… (0 comment)

Gebührenerhöhung bei Amazon-FBA-Programm
Vor wenigen Tagen haben wir über die Gebührenerhöhungen – die Marktplatzbetreiber nennen sie euphemistisch Gebührenanpassungen – für Händler bei eBay berichtet. Jetzt zieht Amazon nach und dreht an der Gebührenschraube für Marktplatzhändler, die den Service Fulfillment by Amazon (FBA) in Europa (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien) nutzen. Die ersten Gebührensteigerungen werden am 1. Juni… (0 comment)

Fünf Datenpunkte für erfolgreiches Retargeting
Neun von zehn Marketing Managern setzen laut einer Studie von Marin Software Retargeting ein, um Bestandskunden doch noch zum Kauf zu bewegen. „Allerdings sind die meisten Marketer so vom Erfolg dieser Methode verwöhnt, dass sie die Optimierung erheblich vernachlässigen“, sagt Stefan Bernauer Director DACH bei Rakuten Marketing. Er schätzt, dass sich der Return on Investment… (0 comment)

DHL startet mit Paket Prio Attacke auf Amazon Prime
DHL Paket, immerhin Marktführer bei der Paketlogistik in Deutschland, startet mit einem Pilotprojekt unter dem Namen DHL Paket Prio eine kaum verhohlene Attacke auf den eigenen Kooperationspartner Amazon mit dessen Service Amazon Prime. Damit ist eine neue Runde im Kampf um die Lieferungen von Paketen von Online-Shops an deren Kunden in möglichst kurzer Zeit eröffnet.… (0 comment)

Warum Shopper online gegenüber stationär bevorzugen
Es wird unendlich viel darüber diskutiert, warum der Online-Handel den stationär agierenden Kollegen mehr und mehr Marktanteile abjagt. Die Marketing- und Technologieagentur DigitasLBi hat das Marktforschungsinstitut IFOP beauftragt, das Kaufverhalten der deutschen Verbraucher repräsentativ zu untersuchen. Die Ergebnisse dieser Analyse der Kundenerwartungen sind in der Studie „Connected Commerce“ nachzulesen. Hier sind die wichtigsten Resultate der… (0 comment)

Der Weg zur Symbiose zwischen analogem und digitalem Handel
Der analoge Handel sucht händeringend nach Möglichkeiten, sich der scheinbar unaufhaltsam vorpreschenden Konkurrenz des digitalen Handels zu erwehren. Der digitale Handel wiederum erkundet Wege, um dort, wo er im Netz an Wachstumsgrenzen stößt, noch weiter im Revier des stationären Wettbewerbs wildern zu können. Das liest sich auf den ersten Blick beinahe wie eine blutrünstige Dokumentation… (0 comment)

Lidl stampft Online-Pläne überraschend ein
Nach übereinstimmenden Medienberichten – zuerst hatte die Lebensmittelzeitung berichtet – stampft der Lebensmitteldiscounter Lidl völlig überraschend seinen geplanten Start in das Online-Geschäft wieder ein. Vorgesehen war in erster Linie ein Click & Collect-Service, bei dem die Kunden ihre Ware online ordern und dann an Lidl-Filialen auch außerhalb der Geschäftszeiten hätten abholen können. Mit diesen Plänen…

DHL liefert Online-Food für Amazon Fresh aus
Amazon kooperiert für seinen Online-Food-Dienst Amazon Fresh mit DHL. Die Deutsche Post soll also dafür sorgen, dass frische Lebensmittel aus dem Hause Amazon zeitgerecht und knackig an die Haustüren der Kunden gebracht werden. Dem Vernehmen nach soll es zunächst im April in Berlin losgehen. Offiziell bestätigt ist diese Partnerschaft zwar bislang weder von Amazon noch…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen