HomeBitcoin

Bitcoin als Zahlungsoption im Online-Shop einsetzen

Bitcoin als Zahlungsoption im Online-Shop einsetzen
Like Tweet Pin it Share Share Email

Alternative Zahlmethoden werden in Online-Shops immer beliebter – so auch das Bezahlen mit der Kryptowährung bitcoin. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Bitcoin neben gängigen Zahlarten wie PayPal als Zahlungsoption im Online-Shop einsetzen können.

Besonders in der jungen Bevölkerung wird die Bezahlung mit Bitcoin immer beliebter. Immer mehr Unternehmen akzeptieren daher die digitale Währung. Durch diese Entwicklung nehmen auch die angebotenen Lösungen für die Integration von Bitcoin in Online-Shops weiter zu. Doch welche Voraussetzungen muss ein Online-Shop dafür erfüllen?

Akzeptieren von Bitcoin in Ihrem E-Commerce-Shop

Das Akzeptieren von Bitcoin im Onlineshop erfolgt auf die gleiche Art und Weise, wie das Akzeptieren von Zahlungen über Kreditkarte, PayPal oder jede andere Zahlungsmethode.

Benötigte Voraussetzungen:

  • eine Shopsoftware wie zum Beispiel von WooCommerce, Drupal, Magento, Shopify oder PrestaShop
  • einen Zahlungsanbieter für die entsprechende Zahlungsmethode (Kreditkarte, PayPal, Onlineüberweisung oder Bitcoin)
  • eine App, ein Plugin oder eine API Anbindung, um eine Verbindung zwischen Shopsoftware und Zahlungsanbieter herzustellen

Hier sind die Schritte, die Sie unternehmen sollten, um BTC-Zahlungen anzunehmen:

Integration in Ihrer E-Commerce-Plattform

Wenn Sie bereits eine E-Commerce-Website haben, können Sie sofort mit Bitcoin beginnen, indem Sie in Ihren Shop einen BTC Zahlungsanbieter integrieren. Die meisten E-Commerce-Plattformen verfügen bereits über bestehende Integrationen, was die Einrichtung von Bitcoin-Zahlungen erheblich erleichtert.

Recherchieren Sie zunächst und finden Sie heraus, welche Optionen Ihnen mit Ihrem verwendeten Shopsystem zur Verfügung stehen. Bei einigen E-Commerce-Plattformen gestaltet sich die Suche nach einem Bitcoin-Zahlungsanbieter so einfach wie die Suche nach einer Marktplatz-Integration (dies ist bei Magento der Fall).

In anderen Fällen müssen Sie möglicherweise erst die Dokumentation Ihrer E-Commerce-Plattform durchlesen, um herauszufinden, wie Sie Bitcoin-Zahlungen akzeptieren können (dies ist bei Shopify-Nutzern der Fall).

E-Commerce-Händler, die Magento verwenden, haben zum Beispiel Optionen wie BitPay, CoinGate und mehr. Shopify-Shop-Besitzer können Coinbase, BitPay, Dwolla oder GoCoin verwenden, um BTC-Zahlungen zu akzeptieren.

Im Zweifelsfall sprechen Sie direkt mit Ihrem Shopanbieter. Setzen Sie sich mit ihm in Verbindung und erkundigen Sie sich, wie Sie Ihren Shop Bitcoin als Zahlungsoption in Ihren Online-Shop integrieren können.

Der nächste Schritt besteht darin, die verschiedenen BTC-Zahlungsdienste zu bewerten, um herauszufinden, was für Ihren Shop am besten funktioniert. So finden Sie die für Sie am besten geeignetste Lösung.

Bitcoin für WordPress und WooCommerce-Shops

Inzwischen gibt es auch für WordPress interessante Bitcoin Themes und Plugins, die zur Zahlungsintegration von Bitcoin genutzt werden können. Viele lassen sich auch in einen eCommerce-Shop integrieren, der z. B. mit Woo Commerce erstellt wurde. So können Sie in Ihrem Online-Shop die Bezahlung mit Bitcoin ermöglichen.

Bekannte WordPress Themes sind z. B. Bitunit, MineBit oder ChainBit. Mit dem Plugin CoinGate für WooCommerce kann man mit entsprechender Konfiguration über API-Schnittstellen Bitcoin als Zahloption einbinden, die den bereits vorhandenen Bezahlmethoden (wie z. B. PayPal) in Ihrem E-Commerce-Shop ganz einfach hinzugefügt wird.

Vorteile für internationale Shops

Bitcoin als Zahlungsoption eignet sich besonders für international ausgerichtete Shops. So kann man mit der Kryptowährung vor allem gut in ferne und zahlungstechnisch weniger zugängliche Länder verkaufen.

Mittels Blockchain Technologie und ohne Zentralbank als kontrollierende Instanz kann Bitcoin über alle Grenzen hinweg genutzt werden. Händler können auf diesem Wege Zahlungen aus aller Welt ganz leicht annehmen. Dabei bleibt jede Bitcoin-Zahlung anonym, da keinerlei persönliche Daten übermittelt werden. Händler müssen keine Rückerstattungen leisten und profitieren davon, dass alle Verkäufe bereits abgeschlossen sind.

Ausblick & Trends

Ganz egal, mit welcher Einstellung man Bitcoin gegenübersteht, fest steht: Viele User verwenden Bitcoin inzwischen als Zahlungsmittel oder als Geldanlage.

Besuchen Sie die offizielle Seite der bitcoinprimeapp oder bitcoin champions, wenn Sie sich über die aktuellsten Trends im Bereich automatisiertes Trading informieren möchten. Mit Hilfe derartiger Apps, die auf Basis von künstlicher Intelligenz arbeiten und das Marktgeschehen automatisch analysieren, profitieren auch Anleger, die wenig bis keine Erfahrung im Handel mit der Kryptowährung besitzen.

Es ist davon auszugehen, dass der Einsatz von Bitcoin im Laufe der Jahre weiter zunehmen wird. Auch wenn die digitale Währung in Deutschland noch nicht so stark verbreitet ist wie in anderen Ländern wie beispielsweise den USA, wo auch PayPal bereits das Zahlen mit Bitcoin ermöglicht hat, so steigt die Anzahl an Unternehmen und Shops, die Bitcoin akzeptieren weiter an.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen