HomeBitcoin

Bitcoin (BTC) verstehen: Die 5 wichtigsten Aspekte

Bitcoin (BTC) verstehen: Die 5 wichtigsten Aspekte
Like Tweet Pin it Share Share Email

Die Kryptowährung Bitcoin (BTC) ist die älteste, bekannteste und auch größte Kryptowährung.

Seit dem offiziellen Start des Genesis Block am 03.01.2009 schlägt das Herz der Bitcoin Blockchain im Zehnminutentakt. Mit diesem Artikel wird ein Überblick über die 5 wichtigsten Konzepte der Kryptowährung Bitcoin gegeben.

Bitcoin Mining: Der Entstehungsprozess von BTC

Der erste wichtige Aspekt ist das Bitcoin Mining und die Frage wie die Kryptowährung entsteht.

Mining ist ein wichtiger Prozess, da er zur Sicherheit des Netzwerks und der Abwicklung von Transaktionen beiträgt. Da alle daran beteiligten Entitäten aufgrund des Proof-of-Work Konsensmechanismus einen hohen Energieaufwand und somit Kosten erzeugen, entfällt eine Kompensation in Form von Bitcoin.

Privatpersonen sollten das Bitcoin Mining jedoch nicht als Geschäftsmodell betrachten, da dieses aufgrund des hohen Wettbewerbs für Einzelpersonen nicht rentabel ist. Wer dennoch Bitcoin kaufen möchte, sollte dies auf einer der Top Krypto-Börsen tun.

Bitcoin und Blockchain sind unterschiedliche Begriffe

Häufig werden die Begriffe Bitcoin und Blockchain als Synonym verwendet. Dies ist jedoch nicht korrekt. Die Blockchain ist vielmehr das System, auf welchem die Kryptowährung Bitcoin basiert.

Bei einer Blockchain handelt es sich um eine verteilte Datenbank, die zur Gruppe der Distributed-Ledger-Technologien zählt.

Bitcoin wiederum ist eine Software, welche die Blockchain nutzt.

Bitcoin ist anonym

Auch hier handelt es sich um einen Irrglaube. Die Kryptowährung Bitcoin ist nämlich nicht anonym, sondern lediglich pseudonym.

Dies bedeutet, dass ein Nutzer zwar nicht mit seinem Klarnamen agiert, er jedoch eine öffentliche Adresse, den sogenannten Public Key, hat, den er verwendet um BTC zu empfangen oder zu versenden.

Alle Transaktionen auf der Blockchain können nachvollzogen werden. Damit kann man mit Hilfe einer On-Chain Analyse also genau nachverfolgen, welche Adresse wie viele Bitcoin zu einem bestimmten Zeitpunkt besitzt.

Bitcoin ist eine illegale Währung

Gerade in den Anfangsjahren wurde Bitcoin in medialer Hinsicht immer wieder als Kryptowährung des Darknets und der Kriminellen verurteilt.

Aus heutiger Perspektive sind diese Anschuldigungen jedoch Vergangenheit, da mittlerweile nicht nur institutionelle Anleger und Hedgefonds in die Kryptowährung investiert haben, sondern auch Staaten Bitcoin als legales Zahlungsmittel akzeptieren.

Hinzu kommt der bereits genannte Aspekt, dass die Kryptowährung pseudonym ist. Auch der Erwerb ist mit einem sogenannten Know-Your-Customer Verfahren gekoppelt. Wer also Bitcoin mit PayPal kauft oder sich für eine andere Zahlungsvariante wie Sofortüberweisung oder Kreditkarte entscheidet, muss seine Identität nachweisen.

Bitcoin und der Gründer Satoshi Nakamoto

Nach wie vor ist unbekannt, wer oder wie viele Personen hinter der Gründung von Bitcoin stehen.

Fest steht, dass eine unter dem Pseudonym agierende Entität namens Satoshi Nakamoto verantwortlich für BTC ist. Da das System aber dezentral und somit ohne eine bestimmte Entität auskommt, ist die Beantwortung dieser Frage nicht relevant für die Existenz und das Weiterleben von Bitcoin.

Fest steht, dass sich das Narrativ rund um Bitcoin und Co. in den letzten 10 Jahren stark gewandelt hat. Während der bekannteste Coin anfangs noch als Sinnbild für illegale Aktivitäten, Geldwäsche und Instrument von Computernerds tituliert wurde, handelt es sich heute um eine international respektierte Währung, die von vielen als digitales Gold genutzt wird.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen