HomeBitcoin

Bitcoin-Rally: Was ist zu erwarten?

Bitcoin-Rally: Was ist zu erwarten?
Like Tweet Pin it Share Share Email

Der Bitcoin-Preis ist in den letzten Tagen um mehr als 20% gesunken und hat den Preisminimum von Februar erreicht. Die Experten erwarten einen weiteren Fall der Kryptowährungen auf $30, 000 oder sogar tiefer.

Laut Coindesk fiel der Bitcoin-Preis am Mittwoch um mehr als 20% und erreichte in den letzten 24 Stunden die Marke von $36 220. Das letzte Mal, als der Preis dieser Kryptowährung niedriger als $37 000 fiel, war am 5. Februar 2021 – vor mehr als drei Monaten. Die Marktanalysten der schweizerischen Online-Bank Swissquote behaupten, dass sich solche Tendenz zumindest kurzfristig weiter fortsetzen wird und digitales Geld höchstwahrscheinlich die Marke von $30 000 erreicht.

Die Bitcoin-Rally wurde von Elon Musks Aussagen und von den Investitionen seines Tesla Konzerns ausgelöst. An ihrer Spitze im April 2021 hat digitale Münze die Marke von $65 000 überschritten, aber seitdem ist der Preis um fast 45% gesunken.

So hat Tesla im Februar 2021 bekanntgegeben, dass der Konzern Bitcoins im Wert von $1,5 Milliarden gekauft hat und nicht plant, die digitale Währung binnen einer längeren Zeitperiode zu verkaufen. Dabei begann der Konzern Kryptowährungen als Zahlung für seine Elektroautos zu akzeptieren. Entgegen seinen Versprechen hat der Tesla Konzern aber 10% seiner digitalen Währungen auf einmal verkauft sowie die Krypto-Zahlungen für seine Autos ausgesetzt. Musk erklärte, Tesla sei über die rapid zunehmende Anwendung fossiler Energie zum Krypto Mining besorgt.  Der Businessman fügte hinzu, sein Unternehmen werde die restlichen Bitcoins erst dann verwenden, wenn sich Krypto Miner für erneuerbare Energiequellen entscheiden werden.

Nach Bloomberg lässt sich der Rückgang der Kryptowährungen auch durch die Behauptung der Chinesischen Zentralbank erklären, in der betont wurde, dass virtuelle Münzen auf dem Markt nicht verwendet werden können.

Der Kryptomarkt ist äußerst emotional und neigt dazu, auf die Ereignisse, die seine Spieler als negativ empfinden, scharf zu reagieren. So ist die Meinung von Ulrik Likke – Geschäftsführer des Kryptowährungs-Hedgefonds ARK36. Er hat auch betont, dass es nicht das erste Mal sei, wann der Markt so intensiv die Aussagen von Elon Musk empfindet.

Dennoch ist die Situation hoffentlich vorübergehend und bald wird Bitcoin wieder steigen. Kryptowährungen sind wohl die beste Möglichkeit, sichere Transaktionen durchzuführen und Personaldaten schützen. Digitale Währungen sind dabei ein gutes Zahlungsmittel sowohl für Geldaufbewahrung als auch für Spielen von Online Games und Slots https://www.stakers.com/de/online_slots/. Somit erwarten wir einen baldigen Aufstieg von Bitcoin, da hohe Volatilität den Kryptomarkt untrennbar begleitet.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen