HomeCorona-Virus

Corona: Galerien bleiben geschlossen. Kann man online Kunst kaufen?

Corona: Galerien bleiben geschlossen. Kann man online Kunst kaufen?
Like Tweet Pin it Share Share Email

Die Corona-Pandemie hat zur Folge, dass Kunstgalerien geschlossen bleiben und die großen Kunstmessen rigoros abgesagt werden. Deswegen ist der Kunstmarkt nun gezwungen, auf digitale Innovationen zu setzen. Virtuelle Viewing Rooms bilden wohl die Zukunft des Handels mit Kunstobjekten.

Viele kunstbegeisterte Menschen haben so kaum eine andere Wahl, als ihre Leidenschaft für die Kunst online auszuleben. Auf argato.de finden sie beispielsweise eine große Auswahl an Kunstwerken interessanter Künstler. Wie die Kunstszene darüber hinaus mit den neuen Herausforderungen umgeht, zeigt der folgende Beitrag.

Absage von Messen und Schließungen der Galerien

Nahezu alle Kunsthändler waren in diesem Jahr gezwungen, ihren Kunden mitzuteilen, dass sie aufgrund der Corona-Pandemie die Galerien schließen müssen. Ebenfalls wurden Kunstmessen abgesagt, egal, ob die Veranstaltung der Art Basel in Hongkong oder die Tefaf Antiquitätenmesse in Maastricht. Die Kunstszene scheint stillzustehen. Besonders für die Händler können die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie schnell ihre gesamte Existenz gefährden. Doch es gibt durchaus Möglichkeiten, auf die großen Herausforderungen dieser Zeit zu reagieren, nämlich in Form von virtuellen Räumen, in denen die Kunstwerke ausgestellt werden. Um eine entsprechende digitale Präsenz bemühen sich auch immer mehr Galeristen, um ihren Kunden weiterhin die Möglichkeit zu bieten, Kunstwerke zu kaufen.

Großes Interesse an virtuellen Viewing Rooms

Die Art Basel Hongkong, welche die wichtigste Kunstmesse in ganz Asien darstellt, wurde ebenfalls abgesagt. Ausgewichen wurde auf die Möglichkeit, dass die Kunst von mehr als 230 Galerien aus mehr als 30 Ländern nun Online in digitalen Viewing Rooms ausgestellt wird. Diese Chance erfreute sich tatsächlich großem Interesse, sodass der Server bereits nach einer Viertelstunde nahezu überlastet war. Das besondere Erlebnis, die Kunst in der Realität in Augenschein zu nehmen, kann dadurch natürlich kaum ersetzt werden. Allerdings profitieren die betroffenen Künstler und Galerien durchaus durch die Unterstützung und Sichtbarkeit. Darüber hinaus kann dies auch als ein Testlauf für die Zukunft des Kunstmarktes im Hinblick auf den Online-Handel angesehen werden.

Die Online-Präsentation besticht durchaus durch einige Vorteile. Es werden schließlich nicht nur Fotos und weiterführende Informationen zu Künstler und Werk vermittelt, sondern ebenfalls der Preis. Dadurch fällt die Hemmschwelle der Besucher, die Preise der Werke erst erfragen zu müssen.

Dennoch entsteht der Nachteil, dass die einzelnen Kunstwerke nicht visuell miteinander in Beziehung gesetzt werden können. Allerdings ist auch eine Kuration von digitalen Schauräumen möglich. Dadurch könnte die Entwicklung von zukunftsträchtigen Vermittlungskonzepten für den Konsum von Online-Kunst vorangetrieben werden.

Online-Präsentation eignet sich nicht für alle Kunstgattungen

Für den öffentlichen Publikumsverkehr sind auch die Räumlichkeiten der Pace Gallery geschlossen. Die Galerie, die weltweit präsent ist, bildet ebenfalls einen Teil der Ausstellung online ab. Allerdings funktioniert dies nicht bei allen Gattungen der Kunst gleichermaßen gut, beispielsweise bei künstlerischen Lichtinstallationen, die nur durch das eigene Erleben mit Wirkung gefüllt werden.

Die Galerie bietet jedoch zu jedem einzelnen Bild eine Schaltfläche an, die Informationen zu dem aktuellen Nachfragezustand liefert, also darüber, ob das Werk verkauft, reserviert oder verfügbar ist. Ist das Kunstwerk noch zu haben, können auch die Preise eingesehen werden.

Die aktuelle Corona-Krise zeigt also mehr denn je, dass Not tatsächlich erfinderisch macht – das gilt auch für den Kunstmarkt

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen