HomeAllgemein

Darum ist die Suchmaschinenoptimierung wichtig

Like Tweet Pin it Share Share Email

suchmaschinenoptimierung-eren-kozik

Warum Suchmaschinenoptimierung?

„Eine gute SEO-Strategie ist der erste Schritt zum Erfolg“, sagt der SEO-Experte Eren Kozik. Die Betreiber von Webseiten müssen sich also zwangsläufig mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen. Das gilt umso mehr, wenn sie ihre Seite nicht nur als Hobby betreiben, sondern damit auch Geld verdienen wollen. Das heißt aber noch lange nicht, dass die Seitenbetreiber selbst zu SEO-Experten werden müssen.

Denn Suchmaschinenoptimierer, die fachlich stets auf dem aktuellen Stand sind, arbeiten gern gemeinsam mit dem Kunden eine optimale Strategie aus und haben maßgeschneiderte Angebote für sie parat. Weitere Informationen zum Thema und zu den Angeboten finden sie beispielsweise auf der Seite seopt.de.

Die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen

Seitenbetreiber müssen sich aus einem guten Grund Gedanken darüber machen, wie sie in den Tiefen des World Wide Web gefunden werden. Immerhin gab es laut Statista 2015 bereits über 800 Millionen Webseiten. Diese Zahl dürfte seither sogar noch weiter angestiegen sein, wie das Beispiel der Seiten mit der Länderkennung de zeigt. Hier wuchs die Zahl seit 2015 von über 15,9 auf mehr als 16,2 Millionen an. Einzig und allein die Seite ins Netz zu stellen und zu hoffen, dass sie in den Suchmaschinen gelistet und vom interessierten Besucher tatsächlich auch gefunden wird, reicht also bei weitem nicht aus.

Was sind Suchmaschinen und wie funktionieren sie?

Bei Suchmaschinen handelt es sich um sogenannte Webcrawler, also Programme, die das Web kontinuierlich durchforsten, wobei sie die verschiedenen Webseiten ständig analysieren. Seiten werden vom Webcrawler umso öfter besucht, je öfter die Seite mit neuen Inhalten befüllt wird. Daraufhin werden die gesammelten Daten in einem Index gespeichert. Gibt nun ein User in einer Suchmaschine bestimmte Suchbegriffe ein, überprüft die Suchmaschine diesen Begriff mit den gespeicherten Daten und sortiert sie nach deren Relevanz. Sortiert werden die Ergebnisse, die auf dem Bildschirm angezeigt werden, nach einem streng geheimen Algorithmus, der kontinuierlich angepasst wird. Bekannt sind jedoch einige Kriterien, die im Algorithmus berücksichtigt werden. Diese lassen sich durch eine gezielte Suchmaschinenoptimierung verbessern, sodass die entsprechende Seite auf der Trefferliste weiter vorne angezeigt wird.

Warum die vorderen Plätze wichtig sind

Zu vielen Suchbegriffen finden die Suchmaschinen Millionen von Treffern, die sie eben nach deren Relevanz sortieren. Entsprechend viele Seiten finden sich deshalb auch in den angezeigten Listen. Allerdings haben die wenigsten User Lust und Zeit, sich durch die endlose Zahl an Treffern zu wühlen. Die weitaus meisten User entscheiden sich stattdessen für eine Seite, welche in der Trefferliste auf Seite eins angezeigt wird, wobei bei Google die weitaus meisten Seitenaufrufe auf die ersten drei Ergebnisse entfallen. Für die Seitenbetreiber heißt das also: Je besser ihre Platzierung ist, umso mehr Besucher können sie auf ihren Seiten verzeichnen. Schlecht platzierte Seiten, die auf den hinteren Rängen landen, werden von den Usern hingegen meist gar nicht erst beachtet.

Die Suchmaschinenoptimierung: kein schnelles Geschäft

Oftmals denken Seitenbetreiber, es würde ausreichen, einen SEO-Text zu erstellen, der auf das gewünschte Keyword zugeschnitten ist. Doch das ist ein Irrtum, den ein guter SEO-Experte schon im ersten Beratungsgespräch ausräumt. Denn bei der Suchmaschinenoptimierung handelt es sich um eine ausgefeilte Marketing-Strategie. Je nach Branche kann es auch sinnvoll sein, in die Suchmaschinenoptimierung Videos und die verschiedenen Social-Media-Kanäle einzubeziehen. Um ein gutes Ranking in den Suchmaschinen zu erreichen, ist also kontinuierliche Arbeit nötig, beispielsweise, indem auf der Seite ein Blog integriert wird. Bei gefragten Keywords, die oft gesucht werden, ist Seite eins bei Google allerdings ein utopisches Ziel, welches sich nur durch bezahlte Werbeanzeigen erreichen lässt.

Unterschieden wird bei der Suchmaschinenoptimierung zwischen der Onpage- und der Offpage-Optimierung. Als Onpage-Optimierung werden sämtliche Maßnahmen bezeichnet, welche die eigene Seite betreffen, also vor allem die Inhalte, die Technik und die Struktur der Seite. Unter die Offpage-Optimierung fallen in erster Linie Links, die von anderen Seiten auf die eigene Seite führen. Wie viele Links von anderen Seiten auf eine Webseite führen und wie hochwertig diese sind, zählt nach wie vor zu den wichtigsten Faktoren für das Ranking einer Seite.

Wichtige Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung

Damit die Suchmaschinenoptimierung erfolgreich wird, ist es unerlässlich, die richtigen Keywords zu kennen. Die relevanten Keywords lassen sich auf unterschiedliche Arten ermitteln. Dabei kann es sich etwa um Begriffe handeln, die in einem Zusammenhang mit den eigenen Produkten oder Dienstleistungen stehen. Zugleich kann es nicht schaden, sich in den potenziellen Seitenbesucher hineinzuversetzen und sich zu fragen, welche Begriffe er wohl in die Suchmaschine eingibt. Die Keywords sollten im Idealfall nur eine geringe Konkurrenz haben, aber dennoch ein hohes Suchvolumen garantieren. Dabei gilt, dass der Wettbewerb wesentlich geringer ist, wenn für die Optimierung Keyword-Kombinationen verwendet werden. Sobald die Optimierung auf das jeweilige Keyword hin erfolgt ist, sollte natürlich auch der Erfolg kontinuierlich überwacht werden. Sind einige Keywords zu schlecht gelistet, lässt sich hier gezielt nacharbeiten, um das Ranking zu verbessern.

Im Fokus sollte allerdings nicht das Keyword stehen, sondern vor allem ein zielgruppengerechter Inhalt, der dem Leser auch einen echten Mehrwert bietet. Denn wird nur auf das Keyword geachtet, leidet unter Umständen der Informationsgehalt und der Text ist schlecht lesbar. Entsprechende Seiten haben dauerhaft auch keine Chance auf ein gutes Ranking.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Darum ist die Suchmaschinenoptimierung wichtig, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen