HomeAllgemein

Die besten Methoden zum Anwerben neuer Arbeitnehmender

Die besten Methoden zum Anwerben neuer Arbeitnehmender
Like Tweet Pin it Share Share Email

Gute Angestellte, welche die Firma voranbringen, gerne arbeiten und das Team stärken, findet man nur schwer. Besonders hürdenreich wird die Suche, wenn Unternehmen nur dürftig auf sich aufmerksam machen. Besonders in der aktuellen Situation, in der viele gute Kräfte arbeitslos geworden sind, sollten Sie versuchen, aus der Masse der Stellenausschreibenden hervorzustechen. Dies gelingt nur, wenn Sie auf verschiedenen Kanälen aktiv werden. Greifen Sie zu den Sozialen Medien, einem Online-Stellenportal oder anderen kreativen Methoden des Onlinemarketings. Nur so sprechen Sie die Mitarbeitenden Ihrer Zukunft an.

Ihre Webseite ausbauen

Wer nach einem neuen Job sucht und bereits ein Unternehmen ins Auge gefasst hat, wird sicherlich zunächst die Webseite besuchen. Hier sollten Sie es den Besuchern und Besucherinnen besonders leicht machen, auf Ihre ausgeschriebenen Stellen zurückzugreifen. Im Menü sollte neben der Firmenbeschreibung sowie Ihrem Produktspektrum auch ein Stellenverzeichnis angelegt werden. Schreiben Sie alle Stellen aus, welche zurzeit nach neuer Besetzung suchen. Somit haben die Interessierten die Möglichkeit, sich Informationen direkt aus erster Hand zu holen. Wichtig ist es zudem, die Ansprechpartner/innen auszuschreiben. So können sich Interessierte bei Fragen an Sie wenden.

Moderne Fachkräfte mit modernen Mitteln gewinnen

Zu einer der modernsten Methoden, um Mitarbeitende zu gewinnen, gilt das Social Media Recruiting. Dabei schalten die Unternehmen ihre Anzeigen nicht nur auf Plattformen oder ihrer eigenen Webseite, sondern auf LinkedIn, Xing oder sogar Facebook, Instagram oder Twitter. Dabei gilt es, die Anzeigen an das Publikum anzupassen. Auf Instagram haben steife Ausschreibungen nichts zu suchen. Hier gilt es mit jugendlichem Charme zu überzeugen. Hingegen sollten LinkedIn oder Xing-Anzeigen etwas formaler gehalten werden.

Onlinedienste in Anspruch nehmen

Um eine große Reichweite zu nutzen, können Sie ebenfalls Stellenanzeigen-Portale nutzen. Auf www.stellenanzeigen.de schalten Sie Ihre Anzeige nach Belieben. Dafür bietet das Portal drei verschiedene Kaufoptionen an. Vom individuell gestalteten Anzeigendesign bis hin zum Verteilen Ihrer Anzeige auch auf passenden Partnerseiten, erhalten Sie hier jede mögliche Unterstützung. Dies ist besonders wichtig, denn die Konkurrenz schläft nicht. Je breiter Ihre Anzeige gestreut wird, desto eher finden werden Menschen mit den passenden Fähigkeiten auf Sie aufmerksam.
Besonders wichtig ist es, dass Ihre Anzeige auf die Region bezogen ist, in der Sie suchen. Schließlich ist es nicht gewinnbringend, eine Stellenanzeige für Berlin in Bayern zu schalten. Nur die wenigsten Menschen sind bereit, für den nächsten Job so weit wegzuziehen. Können Sie den Einsatz an verschiedenen Standorten anbieten, gilt es dies deutlich in der Anzeige zu nennen. Somit steigern Sie Ihre Erfolgschancen.

Was muss in die Stellenanzeige?

Wenn Sie eine ansprechende Stellenanzeige gestalten möchten, dürfen Basic-infos nicht fehlen. Diese gelten als die Keywords der Jobsuche und dienen für die Bewerber/innen dazu, eine erste Auswahl zu treffen. Nennen Sie zunächst den Jobtitel sowie die Job-Beschreibung. Aus wenigen Sätzen sollte hervorgehen, welche Tätigkeiten im Alltag zu erledigen sind und welche Kenntnisse sowie Fähigkeiten vonnöten sind. Ebenso gilt es den Job-Standort zu nenne, denn dieser wirkt sich stark auf das Interesse der Bewerbenden aus. Verdienstmöglichkeiten bzw. ein Gehaltsniveau sind entscheidende Fakten, die es zu nennen gilt.
In Bezug auf das Gehalt ist es wichtig, die Art des Jobs zu beschreiben. Handelt es sich hierbei um eine Vollzeit-Anstellung, eine Teilzeitstelle oder ein Praktikum? Im besten Fall erwähnen Sie alle Anstellungsformen, außer die Vollzeitanstellung, bereits im Titel der Anzeige. Die meisten Menschen suchen explizit nach einem besonderen Anstellungsmuster und finden somit schneller eine passende Ausschreibung.

Auswertung starten

Achten Sie beim Eintreffen der Bewerbungen darauf, herauszufinden, über welche Medien Ihre Stellenausschreibung wahrgenommen wurde. Bereist ein Bewerberprozess kann klare Aussagen darüber treffen, wie effektiv Stellenausschreibungen auf Plattformen, Sozialen Medien oder Ihrer Webseite sind. Zudem erhalten Sie somit die Möglichkeit, sich stets zu verbessern.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen