Die Entwicklung des Vertical Brands Slow Watches – im Gespräch mit Christopher Nörskau #052

Der Uhrenmarkt ist heiß umkämpft, insbesondere im stationären Handel tummeln sich tausende von Händlern um die Gunst der Kunden. Wie viel tatsächlich Online bereits hängen bleibt, ist nicht bekannt und kann nur spekuliert werden. Da wir ab dieser Stelle aber nicht spekulieren wollen, gibt es zunächst ein paar Fakten zum Uhren- und Schmuckmarkt. In der heutigen 52. Podcast-Episode geht es um den Uhrenmarkt und im Speziellen um den vertical Brand Slow Watches.

Fakten zum Uhren- und Schmuckmarkt

  • Marktvolumen: ca. 5 Mr.d EUR (lt. Statista)
  • Ausgaben je Haushalt für Uhren und Schmuck in Deutschland: 121,22 EUR
  • Anzahl Einzelhandelsunternehmen in der EU, die mit Schmuck handeln: rd. 70.000
  • Exportvolumen: rd. 2 Mrd. EUR
  • Umsatzanteil des E-Commerce im EH mit Uhren und Schmuck in Deutschland: 2,1%

Slow Watch im Interview

Podcast mit Slow Watches

Im Podcast begrüße ich den Gründer und Geschäftsführer, Christopher Noerskau. Seit fünf Jahren ist er mit seinem Unternehmen als Uhrenhersteller bereits aktiv und bisher eher unter dem Radar geflogen. Das kommt nicht zuletzt deshalb, weil sie nicht investorengetrieben agieren, sondern das Unternehmen sukzessive aus dem eigenen Cashflow weiterentwickeln.

Von Anfang an hat man bei Slow Watches auf eine Unternehmensstory gesetzt und die Einzeigeruhren in ein besonderes Licht gerückt. Mittlerweile verkaufen die vier Gründer rund 15.000 Uhren pro Jahr und wollen auch in Zukunft weiter nachhaltig wachsen.

Welche Markteting-Kanäle sich über die Jahre als relevant herausgestellt haben, welche Vertriebswege sie bewußt gehen und auch meiden, erfahrt ihr in der Podcast-Episode. Auch sprechen wir über Expansionpläne von Smart Watches, die Option ein eigenes Office in Asien, USA oder sonst wo im Auslamd zu eröffnen. Mit Slim Made steht eine neue Marke in den Stasrtlöchern – auch hier sprechen wir kurz drüber.

Links zur Sendung

Wo ist der Podcast verfügbar?

Der Podcast wird bei Soundcloud gehostet und ist dementsprechend auch dort zu finden. Zudem gibt es in der rechten Sidebar ein Listing der letzten Ausgaben. Der Podcast ist zudem auch bei iTunes oder Stitcher gelistet und abrufbar. Natrürlich kann der Podcast auch direkt hier im Browser bzw. Artikel angehört werden. Ganz wie jeder wünscht.