HomeTipps & Tricks

Digital Signage beim Marketing

Digital Signage beim Marketing
Like Tweet Pin it Share Share Email

Es gibt stetig mehr Unternehmen, welche die Entscheidung treffen, Digital Signage in ihr Marketingkonzept zu integrieren. Die digitale Beschilderung kann dabei als ein wichtiger Teil der Digitalisierung des Marketings angesehen werden. 

Die Technologie stellt ein äußerst vielseitiges Werkzeug dar, welches in nahezu allen Branchen gewinnbringend eingesetzt werden kann, egal, ob im Gesundheitswesen, der Gastronomie oder dem Einzelhandel. Dabei profitieren von Digital Signage sowohl die Unternehmen, beispielsweise durch gesteigerte Umsätze, als auch ihre Kunden, zum Beispiel durch tolle Rabattaktionen.

Durch moderne Digital Signage Software ist die Umsetzung dieser äußerst effektiven Werbeform heute so einfach, wie noch nie zuvor. Inhalte können ohne großen Aufwand ortsunabhängig erstellt, verwaltet und gepflegt werden. Worauf es bei der Nutzung von Digital Signage ankommt, erklärt der folgende Beitrag. 

Ziele definieren und Strategie erstellen

Die Grundlage, um eine Digital Signage Strategie zu erstellen, bildet im ersten Schritt die Definition von messbaren, präzisen Zielen. Schließlich orientiert sich die Strategie stets daran, was mit der jeweiligen Marketingmaßnahme erreicht werden soll. 

Vielleicht sollen die Verkäufe eines bestimmten Produktes angekurbelt oder mehr Fans auf den sozialen Netzwerken gewonnen werden. Auch die Formulierung mehrerer Ziele ist durchaus möglich. Durch die große Vielseitigkeit von Digital Signage können diese gleichzeitig erreicht werden. 

Die Platzierung

Die Platzierung der digitalen Beschilderungen sollte gut durchdacht werden. Durch die Position wird nämlich bestimmt, wie groß der Bildschirm ausfallen und in welchem Winkel er angebracht werden muss. 

Ein Bildschirm, der weit oben an der Decke eines Kaufhauses angebracht wird, muss beispielsweise sehr groß ausfallen, damit die Inhalte klar erkannt werden können.  Der Standort ist außerdem ausschlaggebend dafür, welche Inhalte auf dem Bildschirm angezeigt werden. 

Hochwertiger Content 

Auch das technisch ausgefeilteste Display wird kaum einen messbaren Nutzen bringen, wenn auf diesem uninspirierte und langweilige Inhalte angezeigt werden. 

Welche Inhalte wirklich relevant sind, kann z.B. durch eine umfangreiche Zielgruppenanalyse herausgefunden werden. Digital Signage Kampagnen sollten daher originell und frisch gestaltet sowie stets ideal auf die Zielgruppe, die mit der Werbung erreicht werden soll, angepasst sein. 

Playlist oder Zeitplan erstellen

Die Digital Signage-Inhalte können abhängig von der Uhrzeit äußerst individuell angepasst werden. Es ist daher empfehlenswert, für unterschiedliche Tageszeiten und Wochentage individuelle Playlists beziehungsweise Zeitpläne zu erstellen, die ideal auf die aktuellen Wünsche und Bedürfnisse der potentiellen Kunden angepasst sind. So lohnt es sich, am Morgen Kaffee und Brötchen zu bewerben, am Abend stehen dann Kaltgetränke und Snacks hoch im Kurs. 

Interaktionsmöglichkeiten schaffen

Digital Signage bietet vielfältige Interaktionsmöglichkeiten. Diese beschränken sich allerdings idealerweise nicht nur auf Selbstbedienungsangebote oder Bestell-Stationen. Für die Interaktion stehen noch viele weitere, kreative Möglichkeiten bereit. 

Beispielsweise setzen immer mehr Tech-Forward-Einzelhändler darauf, ihren Kunden interaktive Spiegel zur Verfügung zu stellen, durch diese beispielsweise ein virtuelles Anprobieren des Online-Kataloges möglich wird. Ziel ist es dabei, durch Kreativität zu überzeugen und eine Vertrauensbasis zur Zielgruppe aufzubauen. 

Anbieten von Belohnungen und Rabatten

Verbraucher schätzen es sehr, wenn sie spezielle Angebote nutzen können oder von zusätzlichen Mehrwerten profitieren. 

Die digitale Beschilderung kann genutzt werden, um beispielsweise mobile Rabattcodes oder Treueprogramme anzubieten. Die Interaktionsrate mit dem Digital Signage-System wird maßgeblich erhöht, wenn die Kunden dafür belohnt werden. 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen