HomeAllgemein

Discounter im Check: So hat sich hit.de gewandelt

Discounter im Check: So hat sich hit.de gewandelt
Like Tweet Pin it Share Share Email

Vor über drei Jahren hatten wir bereits einen ersten Discounter-Check und hit.de näher unter die Lupe genommen. In der Zwischenzeit haben andere Discounter und Lebensmittelhändler den ein oder anderen Versuch im Ecommerce gestartet. Teilweise sehr vorsichtig und meist mit anderen Produkten als Lebensmitteln. Um die anderen Discounter und deren ersten Schritt im Ecommerce soll es aber heute nicht gehen. Schauen wir uns hit.de genauer an.

Die Homepage wie man oben im Bild sehen kann, hat sich augenscheinlich in den vergangenen gut die Jahren kaum verändert. Der Blick ein wenig hinter die Kulissen zeigt, dass rund 190.000 User laut similarweb pro Monat die Seite besuchen.

Was den Inhalt der Seite angeht, kann man das wie folgt zusammenfassen:

Hit-Angebote als PDF Datei

So alt wie das Design der Seite scheinbar ist, desto “old school” ist auch die Angebotsseite, die dem Nutzer die aktuellen Hit-Angebote als PDF-Datei zum Download zur Verfügung stellt.

Couponing nur nach Anmeldung möglich

Wer auf den ein oder anderen Coupon zurückgreifen will und 0,3 EUR bis 1 EUR bei ausgewählten Lebensmitteln oder Getränke sparen will, muss sich erst einmal registrieren. Wer macht das schon und aufwendiger und umständlicher geht es nicht.

Hit Angebote

Rezepte & Sortiment

HIT SortimentMehrere Dutzend Rezepte werden angeboten. Die Dohle Handelsgsellschaft, die hinter dem Label der Hit-Märkte steht, informiert zudem über ausgewählte Sortimente und Produkte. Wie zu sehen gibt es Informationen über

  • Obst & Gemüse
  • Brot- und Backwaren
  • Getränke
  • Wein, Sekt & Spirituosen
  • Spirituosen

Ansonsten kann festgehalten werden, dass weitere Informationen und Infos, beispielsweise zu Stellenangebote, Ausbildungsoptionen, etc. die Seite Hit.de kleiden. Einen Bereich oder zumindest einen Teilbereich, wo Waren verkauft werden, ist nicht vorhanden. DieKooperation mit CeWe, wo direkt über die Hit-Seite Fotos entwickelt und bestellt werden können, lasse ich da mal Auen vor.

Dabei bietet das Digitale Business so viele Facetten und Optionen, die aber aktuell bei Dohle keinerlei Schwerpunkt einnehmen. Immer noch nicht! Wenn Ambitionen vorliegen sollten und man bei Dohle das Online-Business vorbereiten sollte, hätte es ausreichend Optionen gegeben.

Studie zum Online-Lebensmittelhandel

Eine recht aktuelle Studie “Der Onlinehandel für frische Lebensmittel“. Im Zeitraum vom 19. und dem 28. Juli wurden insgesamt 9.922 Konsumenten befragt. Das Ergebnis spiegelt die Ambitionen vieler Discounter oder Handelsunternehmen wider. Nur 20 Prozent der Befragten gab an, online schon einmal Lebensmittel im Netz bestellt zu haben.

Wenn man es als Lichtblick betrachten möchte. Über 60 Prozent gaben zudem an, mindestens ein oder zweimal im vergangenen halben Jahr online Lebensmittel bestellt zu haben. Der durchschnittliche Warenkorb soll zwischen 25 und 50 EUR liegen.

Ein wesentlicher Grund für das zurückhaltene Online-Shopping liegt in dem fehlenden Vertrauen an Qualität und Frische der Produkte. Aber das ist nur einer der Probleme. Es gibt eine Menge weitere Gründe.

Fazit

Es scheint also, dass Dohle mit den Hit-Märkten keinerlei Ambitionen aktuell hat, ins Online-Business konkreter einzusteigen. Anders als Real (hat den Marktplatz hitmeister gekauft) hegt man aktuell eher keine Pläne, Know How durch Zukäufe zu tätigen. Von der Entwicklung aus Konsumentensicht muss man weiterhin enttäuscht sein. Das Geschäft mit Lebensmitteln im Online-Segment ist zugegebenermaßen schwierig. Selbst Amazon tut sich schwer und hat aufgrund der Marktstellung einen wesentlich längeren Atem. Dennoch könnte Dohle mit seiner Marke Hit in der jetzigen Phase wichtige Erfahrungen sammeln. Der Markt ist milliardenschwer und es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich die Volumina verschieben. Hit könnte mit der eher regional ausgerichteten Strategie und der dennoch vorhandenen Größe jedenfalls sehr viel leichter als genossenschaftliche Wettbewerber einen Online-Lieferservice umsetzen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Discounter im Check: So hat sich hit.de gewandelt, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen