HomeOnline-Marketing

E–Commerce: Online Marketing Strategien

E–Commerce: Online Marketing Strategien
Like Tweet Pin it Share Share Email

Der Begriff E-Commerce Marketing umfasst alle Maßnahmen, die online durchgeführt werden, um Marketingziele zu erreichen – von der Einführung der Marke über den Abschluss eines Online Geschäfts bis hin zum Aufbau eines Kundenstammes. Obwohl es sich erst in den letzten Jahren entwickelt hat, ist E-Commerce Marketing heutzutage ein Muss für den Erfolg eines jeden Business.

Online Marketing – Strategien zum Erfolg

Wer ein Unternehmen – ganz gleich welcher Art –  startet, muss selbstverständlich zunächst einmal auf sich aufmerksam machen und potentielle Kunden locken. Es geht darum, sich aus der Vielzahl der Mitbewerber herauszuheben. Das sollte über möglichst viele Kanäle passieren und natürlich die entsprechende Zielgruppe erreichen.

Als Erstes muss ein neuer Anbieter dafür sorgen, dass man auf ihn aufmerksam wird und einen Anreiz hat, das Produkt oder den Service zu nutzen – Online Spielenanbieter zum Beispiel präsentieren potentiellen neuen Kunden einen attraktiven Casino Bonus. Willkommensangebote sind  in jedem Business ein wirksames Marketing Tool. Doch zunächst ist es essentiell, dass die Webseite gefunden wird.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Die Gestaltung und der Aufbau einer Unternehmenswebsite sind essentielle Bestandteile des Online Marketings. Nicht weniger wichtig ist die Präsenz im Internet. SEO Marketing sorgt dafür, dass die Webseite bei Google und anderen Suchmaschinen in der langen Liste von Konkurrenzunternehmen möglichst weit oben erscheint.

Bei Google und anderen Suchmaschinen geben Nutzer bestimmte Begriffe ein. Je höher die Übereinstimmungsrate ist, umso schneller und öfter wird die Seite von möglichen zukünftigen Kunden gefunden. Die Webseite und alle Veröffentlichungen sollten also möglichst viele Wörter enthalten, die bei der Suche eingegeben werden – sogenannte Keywords.

Relevante und qualitativ hochwertige Inhalte die die Zielgruppe ansprechen, sind erforderlich. Die technische Optimierung beinhaltet eine gute Zugänglichkeit der Seite, gute Informationsstruktur und interne Verlinkung. Die Webseite sollte schnell laden, optimal nutzbar und visuell stabil sein.

Content Marketing

Das Content Marketing hat das Ziel, mit relevanten Informationen und Texten neue Kunden zu erhalten und Bestandskunden zu binden. Dazu dienen der Inhalt der Webseite, Ratgeber, Blogs, Presseveröffentlichungen wie Artikel über den Anbieter. Tests und gute Rezensionen geben dem Unternehmen die notwendige Glaubwürdigkeit – zu diesem Zweck sind externe Verlinkungen sinnvoll. Auch positive Bewertung von bestehenden Kunden tragen dazu bei, es sollte also auf der Webseite ein Forum dafür vorhanden sein.

Social Media Marketing

Die sozialen Medien haben inzwischen ebenfalls einen extrem hohen Stellenwert in Sachen Marketing. Ein Facebook, Instagram oder Twitter Account macht es möglich, eine enorme Anzahl von Personen zu erreichen und den Bekanntheitsgrad zu steigern.

Über Stories und Werbeanzeigen zwischen Stories können Kunden direkt auf die Plattformen oder Webseiten weitergeleitet werden. Die Lebensdauer eines Posts ist allerdings nur sehr kurz. Durch mehrmaliges Teilen des Inhalts lassen sich weitere Kontakte.erzielen.

Auch der Zeitpunkt der Veröffentlichung ist nicht unwichtig – in den Facebook Insights und mit anderen Tools lässt sich schnell herausfinden, wann die Zielgruppe am aktivsten ist, die Beiträge sieht und reagieren kann.

Affiliate Marketing

Der Zusammenschluss mit verschiedenen Partnern (Affiliates) kann einen großen Vorteil darstellen. Der Marketing Aufwand wird auf mehrere Parteien verteilt, und die Partner werden bei Erfolg bezahlt – für die Generierung eines Kundenkontaktes, für Klicks auf einen Banner oder Link oder für jeden Verkauf, der über den Affiliate zustande kommt.

Influencer Marketing

Bei dieser Form von Marketing wird eine Person,  die die Meinung einer bestimmten Zielgruppe beeinflussen könnte, damit beauftragt ein Produkt, einen Service oder ein Unternehmen zu bewerben. Auch ein “Ambassador” kann eine erhebliche Steigerung der Bekanntheit bewirken wie zum Beispiel ein Top Fußballspieler als Galionsfigur eines Sportwettenanbieters.

Email Marketing

Werbung per E-Mail unterliegt einigen Regelungen. Danach dürfen keine unverlangten Werbe-Email zugeschickt werden. Es sollte also in jedem Fall um das Einverständnis des Kunden gebeten werden, ihn mit News und speziellen Angebot zu versorgen.

Spezielle Angebote für Neukunden

Ein spezielles Marketing-Werkzeug ist ohne Zweifel ein Bonus ein verlockendes Angebot oder ein Discount für neue Kunden. Neue Betreiber setzen also alles daran, den Bonus für den Kunden so interessant wie möglich zu machen – denn er stellt natürlich einen großen Anreiz dar, sich anzumelden. Regelmäßige Promotions und besondere Aktionen erfreuen bestehende Kunden und sorgen dafür, dass sie dem Anbieter treu bleiben.

Zusammenfassung

Ohne E-Commerce Marketing geht es in der heutigen Zeit nicht. Das Internet hat eine solche Bedeutung gewonnen, dass effektives Marketing inzwischen hauptsächlich über dieses Medium abläuft – sei es für “echte” Unternehmen oder Online Firmen.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen