HomeAllgemein

Ecommerce in China – ein Erfahrungsbericht! #112

Ecommerce in China – ein Erfahrungsbericht! #112
Like Tweet Pin it Share Share Email

Fabian Rossbacher ist nicht nur der Macher hinter dem SEODAY, mittlerweile eines der größten SEO-Veranstaltungen in Deutschland. Fabian ist im Ecommerce aktiv – für seinen eigenen Online-Shop, aber hier und da unterstützt er auch immer mal wieder andere Unternehmen.

In unserem aktuellen Podcast spreche ich mit Fabian zunächst über die neuesten Trends im SEO und welche Themen davon auf dem diesjährigen SEODAY relevant sind. Auch in diesem Jahr (8. November 2018) wird ein Google-Mitarbeiter mit von der Partie sein und sicherlich wieder einige interessante Insides für die Teilnehmer mitbringen. Im Podcast gibt es übrigens ein 50 EUR Rabattgutschein inkl. kostenlosem Zutritt zur Aftershow-Party, die normalerweise auch noch mal 99 EUR extra kostet. Wenn ihr den Earlybird-Tarif noch nutzen wollt, dann holt euch am besten direkt ein Ticket.

Ecommerce in China – ein Erfahrungsbericht von Fabian Rossbacher

In den letzten Monaten hat sich Fabian Rossbacher sehr intensiv mit dem Ecommerce-Markteintritt in China beschäftigt. Wer sich von euch mit dem Thema ebenfalls beschäftigt und ein paar erste Informationen einholen möchte, sollte den Podcast unbedingt hören.

Ein paar Fakten zum chinesischen Markt

In China leben 1.4 Millarden Einwohner. Rund 58 Prozent der Menschen sind mit dem Internet verbunden. In China hat das mobile Internet einen wesentlich höheren Einfluss und Nutzungsgrad im Ecommerce. Alleine im Jahr 2016 lag der Anteil der mobilen Zahlungen bei 790 Millarden US Dollar (Quelle: McKinsey, 2017). In China regieren die Marktplätze wie Alibaba und als Chatsystem gibt es eigentlich nichts anderes als We-Chat. Rund eine Milliarde Menschen nutzen in China das Chatsystem.

Wie tickt der Markt in Asien

Wer in Asien mit Ecommerce starten möchte, wird in der Regel auf den Marktplätzen starten, um erste Learnings zu generieren. Der direkte Weg, mit eigenem Online-Shop direkt durchzustarten, werden sich nur die großen Unternehmen leisten können.

Darüber hinaus gibt es sicherlich noch weitere Vertriebs- bzw. Online-Marketing-Kanäle, die zudem relevant sind. SEO und SEA spielen eine Rolle, wenngleich auch nicht in der Wichtigkeit wie eben die Marktplätze.

Was ist im Ecommerce in China anders?

Das alles und noch viel mehr, solltet ihr euch im aktuellen Podcast anhören. Ein erster Erfahrungsbericht, der sicherlich einige Anregungen und Inspiration liefert, um vielleicht selbst mal in Asien mit dem eigenen Ecommerce-Geschäft starten zu können.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 1.0/5 (2 votes cast)
Ecommerce in China - ein Erfahrungsbericht! #112, 1.0 out of 5 based on 2 ratings

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen