HomeAllgemein

Employer Branding via Instagram: So positionieren Firmen sich ansprechend

Employer Branding via Instagram: So positionieren Firmen sich ansprechend
Like Tweet Pin it Share Share Email

Employer Branding via Instagram ist in Zeiten von Fachkräftemangel ein immer wichtigeres Thema und findet heutzutage nicht mehr nur auf Karrieretagen oder Absolventen-Messen statt. Auch Social Media-Kanäle werden für Unternehmen in Sachen Employer Branding immer wichtiger – schließlich erreichen Unternehmen darüber ihre Zielgruppe direkt und unmittelbar und erhalten zudem noch wichtiges Feedback.

Mit Instagram Employer Branding betreiben

Während Facebook aus dem Marketing-Mix vieler Unternehmen nicht mehr wegzudenken ist, wächst auch Instagram stark in seiner Bedeutung für Firmen. Immer mehr Unternehmen betreiben eigene Instagram-Kanäle und nutzen diese nicht nur für die Vermarktung ihrer Produkte. Denn Instagram kann auch dafür genutzt werden, um zu zeigen, wie attraktiv ein Arbeitgeber ist:

  • Welche Firmenkultur vertritt er?
  • Wie wird gearbeitet?
  • Wie sehen die Büros aus?
  • Wer sind die Mitarbeiter?
  • Welche Benefits bietet diese Firma?

Ohne eine Content-Strategie geht es nicht

Einblicke in den Arbeitsalltag der Firma können dank der visuellen Kommunikation über Instagram unkompliziert vermittelt werden. Um erfolgreiches Employer Branding auf Instagram zu betreiben, sollten sich Firmen eine Content-Strategie zurechtlegen. Dafür muss intern geklärt werden, welche Inhalte man via Instagram überhaupt zeigen möchte und welches Unternehmensbild man vermitteln will. Grundsätzlich haben Marketer verschiedene Möglichkeiten, wie sie die Firma via Instagram im besten Licht zeigen und so gegebenenfalls neue Mitarbeiter gewinnen können.

  1. Einblicke „hinter die Kulissen“

Für die Follower ist es interessant zu sehen, wie es bei den Firmen hinter verschlossenen Türen zugeht. Wie funktioniert die Produktentwicklung? Wie wird produziert? Welche kreativen Prozesse stecken hinter einer Marke?

  • Hersteller von Trinkflaschen können Einblicke in ihre Produktion geben.
  • Ein Anbieter von Online Casinos kann zeigen, dass er eine große Spielauswahl anbietet, wie z.B. das Leo Vegas Casino. Die Entstehung der dazugehörigen Website könnte für die Instagram-Community interessant sein.
  • Ein Pastasaucen-Produzent kann Aufnahmen aus der Testküche und der Produktentwicklung zeigen.
  1. Den Arbeitsalltag vorstellen

Eine Runde kickern in der Mittagspause, das freitägliche gemeinsame Feierabend-Bierchen oder produktive Meetings: Firmen können sich via Instagram so zeigen, wie sie gerne rüberkommen wollen. Dafür können Einblicke in den Arbeitsalltag der Mitarbeiter gegeben werden (natürlich mit deren Einverständnis). Falls zum Beispiel gemeinsam gefrühstückt wird, Mitarbeiter Kuchen mitbringen oder ein Sommerfest ansteht, sollte die Smartphone-Kamera nicht fehlen. Die Möglichkeiten, sich attraktiv zu präsentieren sind via Instagram sehr vielfältig und sollten von Unternehmen, die im Employer Branding aktiv sind, bewusst genutzt werden. Schließlich können keine Absolventen-Messe und keine Stellenanzeige solche tiefen Einblicke vermitteln. Hier sprechen Bilder für sich, die live im laufenden Geschäftsbetrieb aufgenommen wurden und aussagekräftiger sind als jede mündliche Beteuerung, wie angenehm das Arbeitsklima im Betrieb ist.

  1. Persönlichkeiten vorstellen

Einzelne Mitarbeiter via Instagram vorzustellen, gibt den Followern einen guten Einblick, wer in der Firma arbeitet. Die einzelnen Positionen werden präsentiert und auch Erfolgsgeschichten können geteilt werden. Neue Mitarbeiter oder Praktikanten können ebenfalls über Instagram vorgestellt werden – so weiß jeder direkt, was sich in der Firma tut und aus welchen Bereichen die Leute kommen, die neu im Betrieb anfangen. Dies hilft bei der Einschätzung, ob man selber als Mitarbeiter für das Unternehmen in Frage käme.

  1. Mitarbeiter und Merchandise zusammenbringen

Firmen können auf Instagram ihr Merchandising zeigen und so die Follower für die Marke sensibilisieren. Wenn dann noch Fotos von Mitarbeitern geteilt werden, die die Produkte selber nutzen und das sogar in ihrer Freizeit, ist das die beste Werbung, die eine Firma haben kann. Gerade Unternehmen mit einer starken Marke oder einem ansprechenden Lifestyle-Produkt sollten sich diese visuellen Möglichkeiten nicht entgehen lassen.

So kann der Posting-Plan für die Arbeitgebermarke auf Instagram aussehen

Für den Posting-Plan empfiehlt es sich beispielsweise, jede Woche aus einem der vier Bereiche ein Posting zu veröffentlichen. Zum Beispiel:

  • Immer montags wird ein Mitarbeiter vorgestellt.
  • Immer dienstags wird ein Einblick hinter die Kulissen gegeben.
  • Immer donnerstags wird der Fokus auf das Thema Merchandising gelegt.
  • Freitags werden Einblicke in das soziale Miteinander der Mitarbeiter gegeben.

Am besten werden ein oder zwei Personen aus der Firma mit dem Thema Employer Branding betraut, die sich dann auch um die Inhalte kümmern. Eine klare Linie ist wichtig, um überzeugend zu sein.

Selbst Stellenausschreibungen können über Instagram veröffentlicht werden. Unternehmen können hier kreativ werden und dies nicht nur über Postings, sondern auch über Instagram-Storys kommunizieren.

Wichtige Posting-Regeln einhalten

Beim Posten sollte darauf geachtet werden, dass die Bilder fotografisch ansprechend aufgenommen worden sind und keine verwackelten oder schlecht belichteten Schnappschüsse zeigen. Wenn möglich, sollte immer derselbe Filter verwendet werden, um die Einheitlichkeit deutlich zu machen.

Als Posting-Zeit bietet sich insbesondere die Zeit zwischen 17 und 19 Uhr unter der Woche an. Zu dieser Zeit machen viele Menschen Feierabend und sind an ihren Smartphones aktiv. Postings haben in diesem Zeitraum häufig die höchste Sichtbarkeit.

https://pixabay.com/de/photos/fallschirmspringen-team-bildung-658404/

https://pixabay.com/de/photos/socialmedia-facebook-twitter-952091/

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (3 votes cast)
Employer Branding via Instagram: So positionieren Firmen sich ansprechend, 4.0 out of 5 based on 3 ratings

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen