HomeAllgemein

Entrümpeln und Entsorgen- was tun mit dem Ausschuss?

Entrümpeln und Entsorgen- was tun mit dem Ausschuss?
Like Tweet Pin it Share Share Email

Kennen Sie eine der folgenden Situationen oder befinden Sie sich gerade darin? Eine Wohnung oder ein ganzes Haus muss wegen Mietnomaden oder Sterbefall entrümpelt werden oder es steht eine komplette Wohnungsauflösung an. Solchen und ähnlichen Herkulesaufgaben stehen leider viel mehr Menschen gegenüber, als man zunächst denkt. Und die Fragen und Probleme, die eine Entrümpelung mit sich bringt, liegen auf der Hand. Wo fängt man überhaupt an, wie kommt man an einen Container und wo müssen die vielen verschiedenen Rohstoffe korrekt entsorgt werden? Für solche Fälle holt man sich am besten einen erfahrenen Fachmann an die Seite. Dieser kennt sowohl die potenziellen Gefahren als auch den professionellen Umgang damit nämlich ganz genau.

Warum schnelles Handeln wichtig ist

Bei einer Wohnungsauflösung oder Entrümpelung kommt es häufig darauf an, möglichst zeitnah zu handeln. Belässt man eine aufgegebene Wohnung oder die eines Messies im aktuellen Zustand, drohen Schädlingsbefall, Keime oder Gesundheitsschäden durch Chemikalien. Denn eingelagerte Lebensmittel und Tierhinterlassenschaften ziehen schnell Ungeziefer und Schimmel an. Alte Radiatoren und Farbdosen können auslaufen und die Bausubstanz nachhaltig belasten. Und selbstverständlich möchte man als Eigentümer auch möglichst bald wieder Zugriff auf den Wohnraum haben. Sowohl bei einer Wohnungsauflösung als auch bei einer Entrümpelung sollte man unbedingt systematisch vorgehen. Das Vorhaben muss umfassend geplant werden, möglicherweise sogar inklusive Straßenabsperrung, mehreren Transportern und vor allem der gesetzlich vorgeschriebenen Entsorgung des Gerümpels. Die Wohnungsauflösung eines kleinen Haushaltes lässt sich eventuell noch in Eigenregie realisieren, bei einem Haus ist das jedoch schon sehr aufwendig. Zudem fällt es vielen Hinterbliebenen äußerst schwer, die Erinnerungen eines geliebten Menschen zu durchforsten und sich von Altem zu trennen. Ein seriöses Entrümpelungsunternehmen ist in dem Fall die beste Lösung, da die Arbeiter keinen persönlichen Bezug zum ehemaligen Bewohner der Räumlichkeiten haben.

Wie Profis die Entsorgung händeln

Ein erfahrener Entrümpelung Betrieb in Berlin wird zunächst mit Ihnen gemeinsam eine Begehung der betroffenen Räumlichkeiten vornehmen, um sich ein Bild über den Arbeitsaufwand zu machen. Danach erstellt er eine transparente Kostenaufstellung mit allen relevanten Positionen. Wenn Sie mit dem Kostenvoranschlag einverstanden sind, einigt man sich auf einen Termin für die Wohnungsauflösung und vereinbart direkt die korrekte Entsorgung aller Gegenstände. Selbstverständlich bekommen Sie genügend Zeit, um sich einige liebgewordene oder wichtige Dinge auszusuchen, bevor das Räumungsteam anrückt. Am Entrümpelungstag kommt das Unternehmen dann mit erfahrenen Helfern und dem benötigten Werkzeug, um alle Altlasten zügig und sicher auszuräumen. Sie organisieren den Transport von Gefahrengut und melden deren Abgabe bei den entsprechenden Deponien an. Auf Wunsch bekommen Sie nach Erledigung aller Arbeiten auch einen Nachweis über die umweltgerechte Entsorgung von Sperrmüll, Substanzen, Altmetallen und anderen vorgefundenen Stoffen vom Unternehmen. Entrümpler, die etwas auf sich halten, schreiben Ihnen die anrechenbaren Recyclingmaterialien übrigens gut. Und sie hinterlassen alle Räume besenrein, damit Sie diese schnell beziehen, renovieren oder veräußern können.

Dachböden, Keller und Garagen räumen

Oft ist es gar kein trauriger oder ärgerlicher Anlass, der uns zum Entrümpeln und groß angelegten Aussortieren animiert. Man möchte vielleicht einfach den seit Jahren vollgestellten Dachboden nutzen, um sich ein Atelier einzurichten oder endlich den Keller von Stolperfallen befreien. Auch hier sind Entrümpelungsfirmen eine große Hilfe und sie sind oft sehr zeitnah verfügbar, wenn es sich um kleinere Aufträge handelt. Warum sollte man also selber schleppen?

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen