HomeSpecials

Fachinformatiker haben gute Jobaussichten – Quereinstieg in die Informationstechnologie

Fachinformatiker haben gute Jobaussichten – Quereinstieg in die Informationstechnologie
Like Tweet Pin it Share Share Email

Wer sich mit Anwendungsentwicklung und -design auskennt, ist längst nicht mehr nur bei Softwarefirmen wie SAP gefragt. Ob Versicherer, Banken oder Industriekonzerne: So gut wie alle Unternehmen digitalisieren derzeit ihr Geschäftsmodell, ihren Vertrieb und ihre Fabriken. Dafür brauchen sie die richtigen Mitarbeiter. Softwareentwickler, IT-Projektmanager, Qualitätsmanager und Sicherheitsexperten sind besonders gefragt. Laut einer Untersuchung des Digitalverbands Bitkom fehlten Ende vergangenen Jahres in Deutschland rund 82.000 IT-Spezialisten – 49 Prozent mehr offene Stellen als ein Jahr zuvor.
Der Engpass auf dem Arbeitsmarkt eröffnet auch Perspektiven für Kandidaten, die bislang keine klassische IT-Karriere durchlaufen haben. Die begann lange Zeit für die meisten mit einer Ausbildung – etwa zum Fachinformatiker oder IT-Systemelektroniker – oder mit einem Studium. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit trifft das derzeit auf 85 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten IT-Fachkräfte zu.
Doch der Bedarf an Arbeitskräften wächst so schnell, dass dieser „Zeugniszwang“ immer häufiger entfällt. Laut Arbeitsagentur machen heute schon acht Prozent der IT-Fachkräfte ihren Job ganz ohne Fachausbildung, sondern mit einer Umschulung – die Externenprüfungen. In Zukunft dürften es noch mehr werden – auch, weil neue Berufsbilder entstehen, deren Inhalte noch gar nicht den Weg auf die Lehrpläne der klassischen Ausbildung gefunden haben.

Die Möglichkeiten für den Berufseinstieg sind dadurch vielfältig. Besonders wichtige Auswahlkriterien für Firmen sind Praxiserfahrung und Spaß an der Weiterentwicklung. Denn Programmieren lernt man weniger durch Studieren als durch Probieren.

Was ist eine Externenprüfung?

Diese ermöglicht es Personen welche aktuell noch keinen Berufsabschluss für Ihre tägliche Arbeit haben, aber bereits über berufliche Erfahrung verfügen, den Zugang zur Abschlussprüfung vor der zuständigen Stelle um damit die Prüfung zu absolvieren. Nach dem erfolgreichen bestehen erhalten Sie dann offiziell den anerkannten Berufsabschluss.

Was sind die Voraussetzungen um die Externenprüfung ablegen?

Sie müssen mindestens das Eineinhalbfache der vorgeschriebenen Ausbildungszeit im jeweiligen Beruf als arbeitende Zeit nachweisen können  oder auf andere Weise den Erwerb der beruflichen Handlungsfähigkeit glaubhaft machen können. Wenn zum Beispiel die reguläre Ausbildungsdauer 3 Jahre vorschreibt benötigen Sie einen Tätigkeitsnachweis über 4,5 Jahre in dem jeweiligen Beruf und Sie müssen über die entsprechenden Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten des Berufs verfügen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen