HomeAllgemein

Im Netz zocken: So garantieren Anbieter Sicherheit beim Pokern

Im Netz zocken: So garantieren Anbieter Sicherheit beim Pokern
Like Tweet Pin it Share Share Email

E-Commerce ist die Zukunft des Handels. Das haben inzwischen auch die letzten Zweifler erkannt. Ohne Transaktionen im Internet funktioniert heute kaum noch etwas, zumal Online-Shopping besonders 2020 drastisch zunahm. Nicht nur Giganten wie Amazon übertrafen alle Umsatzprognosen, auch der Bereich Online-Entertainment nahm drastisch zu. Dazu zählt vor allem die Welt von Internet-Casinos, die beliebten Zeitvertreib und zusätzlich Einkommenschancen bieten, doch gerade dieser Markt hat oftmals mit Skepsis und Unsicherheit hinsichtlich der Datensicherheit zu kämpfen. Gerade deshalb achten die Anbieter natürlich verstärkt darauf, allen notwendigen E-Commerce Richtlinien zu entsprechen.

Der Handel im Internet ist nicht nur ein aktueller Trend, sondern löst vielmehr nach und nach traditionelle Geschäftsmodelle ab. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Immer mehr Unternehmen erkennen, wie viel Geld gespart werden kann, wenn sie nicht länger einen echten Laden betreiben, für den Kassenangestellte und Mitarbeiter zum Befüllen der Regale angestellt werden müssen und monatlich hohe Mietzahlungen und Betriebskosten anfallen. Der virtuelle Shop hat nicht nur weitaus weniger Nebenkosten, sondern wird auch immer beliebter, denn immerhin können die Kunden hier 24 Stunden am Tag shoppen, bequem von der heimischen Couch aus oder unterwegs über das Smartphone. Die Umsatzzahlen von Amazon, dem größten Online-Marktplatz der Welt, übertrafen 2020 sämtliche Prognosen. Im vierten Quartal 2020 setzte der Gigant weit über 100 Milliarden Dollar um und erwirtschaftete um 44 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Eine Bloomberg-Analyse hatte mit 120 Millionen Dollar im vierten Quartal gerechnet, eine Schätzung, die Amazon mit 125,6 Millionen Dollar tatsächlichem Umsatz in den Schatten stellte. Was weltweit gilt, lässt sich auch im Inland erkennen – 2019 lag das E-Commerce Marktvolumen laut Erhebung des Bundesverband für E-Commerce und Versandhandel (bevh) bei 72,8 Milliarden Euro, mit einer Prognose von 80 Milliarden Euro für 2020.

Drastisch stieg 2020 auch der Bereich Online-Entertainment an, wobei vor allem Internet-Casinos neue Popularität erreichten. Gambling per mobiler App oder Computer-Browser wird immer anerkannter. Internet-Casinos haben derzeit bereits einen Marktanteil von 55 Prozent am deutschen Bruttospielertrag, was wiederum die Regierung zum Handeln zwang. Anfang Juli 2021 wird Glücksspiel im Internet mit dem Glückspielneuregulierungsstaatsvertrag weitgehend liberalisiert. Umso dringender wird dabei natürlich die Frage nach Datenschutz und strikten Richtlinien zum E-Commerce, in dessen Bereich diese Transaktionen fallen, besonders da in Zukunft alle gängigen Banken und Finanzinstitutionen Einzahlungen und Gewinnauszahlungen abwickeln dürfen.

Online PokerWer also Online Poker, Black Jack oder Slot-Maschinen spielen will, muss sichergehen können, dass persönliche Informationen geheim bleiben und Transaktionen absolut sicher ablaufen. Wie jeder E-Commerce Anbieter müssen sich dabei auch die Casinos im Internet an strikte Vorgaben halten, um sich das Vertrauen der User zu sichern. Die Cyber-Kriminalität steigt jedes Jahr bedenklich an, bereits 2019 prognostizierte der Software-Hersteller Salesforce den Schaden aus Datenschutzverstößen auf 2,1 Billionen Dollar weltweit.

Anbieter im Internet müssen sich dringend an alle gesetzlichen Vorgaben halten und dies auch dem Kunden verdeutlichen. Besonders im Bereich Gambling wird geraten, nur bei seriösen und lizenzierten Betreibern zu spielen, deren Bezahlsystem dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) entspricht. Dazu gehört beispielsweise ein Web Application Firewall sowie sogenannte http-Security Header, die verhindern, dass persönliche Daten durch unsichtbare Eingabefelder abgefangen werden können. Jede Website muss zusätzlich aktuelle SSL-Zertifikate besitzen, was dem Kunden in der Regel durch einen Hinweis auf dem Webbrowser bestätigt wird.

Wer Online-Poker spielen möchte, sollte auf das Vorhandensein einer Reihe von Sicherheitskriterien Wert legen, die Aufschluss über die Seriosität liefern. Dazu gehört eine 128-bit SSL digitale Verschlüsselung ebenso wie der Nachweis einer gültigen Lizenz. Zu sicheren Zahlmöglichkeiten gehören natürlich Kreditkartenzahlungen ebenso wie Internet-Dienstleister wie PayPal, auch Apple Pay wird immer gängiger und einige wenige Anbieter erlauben das Bezahlen mit Kryptowährung wie Bitcoin. Wer seinen Kunden absolute Sicherheit bei Transaktionen bieten möchte, achtet auf Punkt-zu-Punkt-Lösungen zum Verschlüsseln von Kreditkarteninformationen, hervorragenden Virenschutz wie auch fortschrittliche Warnsysteme bei Datenschutzangriffen, konsequente Überwachung von potenziellen Sicherheitslücken wie auch regelmäßige Penetrationstests.

Natürlich geht es vorrangig um Sicherheit beim Zahlungsverkehr, doch auch der Schutz persönlicher Angaben wie der E-Mail-Adresse ist wichtig. Gamer sollten unbedingt die allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Anbieters studieren, bevor sie sich auf einer Seite anmelden, um zu gewährleisten, dass diese Angaben nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen – sonst ist eine Spam-Welle in der Mailbox vorprogrammiert.

Gerade wer auf dem Smartphone spielen möchte, muss natürlich auch hier sichergehen, dass es nicht zu Hacker-Angriffen kommen kann. Software-Updates sollten immer sofort installiert werden, für einige mobile Systeme gibt es zudem spezielle Virenscanner. Auch die Apps selbst sollten immer auf dem aktuellen Stand sein, da die Anbieter so gewährleisten, dass mögliche Sicherheitslücken stets geschlossen werden.

Wenngleich Online-Casinos im Vergleich zu anderen Bereichen des E-Commerce gerade in Deutschland ein noch recht neuer Markt ist, bedeutet dies jedoch nicht, dass deshalb mit größerem Risiko gerechnet werden muss. Jeder Service-Anbieter im Internet kann nur dann überleben, wenn er das absolute Vertrauen seiner Kunden genießt und gerade die oftmals kritisch betrachtete Gambling-Branche setzt derzeit alles auf einen seriösen Ruf, besonders wenn sich mit der anstehenden Legalisierung viele neue Marktchancen ergeben. Schnelle und zuverlässige Einzahlung und Auszahlung ist dabei ebenso wichtig wie das Einhalten der gesetzlichen Vorgaben. Dabei nutzen die Betreiber der gleichen Sicherheits-Tools und -Maßnahmen, die sich schon lange im Internet-Handel entwickelt hatten. Solange der Nutzer darauf achtet, auf anerkannten, lizenzierten Seiten und Apps zu spielen, geht er hier kein größeres Risiko ein als beim Online-Shopping.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen