HomeAllgemein

Individualisierung und Personalisierung im E-Commerce

Individualisierung und Personalisierung im E-Commerce
Like Tweet Pin it Share Share Email

Distanz und Unnahbarkeit haben in geschäftlichen Beziehungen zwischen Unternehmen und Kunden nichts zu suchen. Im Gegenteil. Im Bereich E-Commerce sind die persönliche Bindung sowie das Kreieren einer emotionalen Basis unabdingbar. Was auf den ersten Blick zunächst abwegig oder übertrieben anmuten mag, wirkt sich im Big Business mit Blick auf Gewinne und Umsätze auf frappierende Weise aus. Umso wichtiger ist es da, diese Herausforderung anzunehmen. Auch wenn der Personalisierungs- und Individualisierungsprozess zunächst aufwendig und kostenintensiv erscheinen mag.

Die persönliche Ebene – darauf kommt es an

Bei der Individualisierung und der Personalisierung im E-Commerce kommt es vor allem auf eines an: Authentizität. Und so sollten bei der Erstellung von Online-Shops und Unternehmensportalen die Bereiche Kundengewinnung und Kundenbindung eine elementare Rolle spielen. Gleichzeitig muss der Shop durch Einzigartigkeit und Individualität auffallen. Anspruchsvolle Kunden wollen keine anonyme Verbindung zu einem Unternehmen. Wenn die geschäftliche Basis persönlicher Natur ist, wenn es also dem Unternehmen gelingt, sie auf einer gewissen emotionalen und auch persönlichen Ebene anzusprechen, so ist das ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einem nachhaltigen unternehmerischen Erfolg.

Ist das Angebot im Online-Shop speziell auf die Bedürfnisse der Seitenbesucher zugeschnitten, ist die Chance groß, dass der Kunde sich letztlich für das angebotene Produkt- oder Leistungsportfolio entscheiden wird. Natürlich ist es in dem Zusammenhang nun nicht erforderlich, tiefgreifende Informationen vom Kunden zu erfragen. Vielmehr ist es auf andere, einfachere Weise möglich, den Kunden kennen zu lernen, um die Kommunikation zu erleichtern – und so für steigende Umsätze zu sorgen.

Zielgruppenorientiertheit ist das A und O

Um in einem Online-Shop ein Angebot präsentieren zu können, von dem sich der Kunde tatsächlich angesprochen fühlt, ist es wichtig, dessen Bedürfnisse zu erfragen. Während der Kunde einerseits nicht wünscht, zu tiefe Einblicke zu gewähren, muss es andererseits doch gelingen, an entsprechende Informationen zu gelangen. In der Realität verhält es sich so, dass vor allem Angaben zum Alter und zum Geschlecht des Seitenbesuchers eine hilfreiche Basis für den erfolgsorientierten Unternehmer darstellen. Darüber hinaus sind Angaben zum jeweiligen Herkunftsort sowie das individuell präferierte Produkt-, Service- und Leistungsportfolio hilfreich. Nicht zuletzt sind der Zeitpunkt des Online-Kaufs sowie die vom Kunden gewünschten Zahlungsmodalitäten ausgesprochen wichtige Daten für den Anbieter.

So wichtig es für den Unternehmer ist, Daten vom Kunden zu erhalten, so relevant ist zugleich die Berücksichtigung des Sicherheitsaspekts. Der Kunde wünscht sich maximale Sicherheit, wenn er im Online-Shop Waren bestellt. Dem Kunden die Möglichkeit zu geben, kurze Fragebögen auszufüllen oder – nach dem Kauf – eine kurze Bewertung zum Shop zu hinterlassen, ist für den Unternehmen buchstäblich bares Geld wert. Je mehr Informationen der Betreiber des Online-Shops erhält, desto spezifischer kann er sein Angebot ausrichten. Insofern ist das Unternehmersein bzw. das Betreiben eines Online-Shops immer auch ein Entwicklungsprozess.

Personalisierung aus Kundensicht

Persönliche Daten und Informationen zu erhalten, ist aus Unternehmersicht buchstäblich bares Geld wert. Aber auch der Kunde schätzt es, Produkte und Leistungen mit Persönlichkeit erwerben zu können. Aktuelle Untersuchungen haben gezeigt, dass personalisierte Produkte – ganz gleich, in welcher Form – eine stetig steigende Nachfrage erfahren. Das fängt bei Geschenken wie Tassen, Schlüsselanhängern und Müsli-Schalen an und hört bei individuell gestalteten Handyhüllen noch lange nicht auf. Produkte mit Namen oder einem persönlichen Spruch kommen seit jeher ausgesprochen gut an. Genauso verhält es sich bei Büchern bzw. E-Books. So werden heute Geschichten und sogar Romane angeboten, in denen die Hauptfigur den Namen des Kunden oder einer mit diesem Produkt zu beschenkenden Person trägt. Dieser kann vor dem Erwerb im Rahmen eines kurzen Fragebogens angegeben werden. Auf der Basis der so generierten Daten kann der Unternehmer sein Business stetig weiter ausbauen.

Die Personalisierung im modernen Business

Ob bei der Konzeptionierung von Online-Shops oder bei der Gestaltung des Produkt- und Leistungsangebotes spielt die persönliche Kundenansprache bzw. die Kundenbindung eine elementare Rolle. Wer sich als Anbieter intensiv mit der Generierung spezifischer Daten befasst und das so gewonnene Wissen individuell umsetzt, der wird in seinem Geschäft ganz gewiss auch auf lange Sicht viel Erfolg haben. Qualitätsbewusste Kunden wissen diesen Aspekt zu schätzen – und kaufen gerne noch ein zweites Mal!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (2 votes cast)
Individualisierung und Personalisierung im E-Commerce, 4.0 out of 5 based on 2 ratings

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen