HomeAllgemein

Konsolidierung bei Online-Versandapotheken?

Konsolidierung bei Online-Versandapotheken?
Like Tweet Pin it Share Share Email

Online-Versandapotheken gibt es gefühlt wie Sand am Meer. Der Markt ist sehr kompetitiv und es gilt sich im Haifischbecken entsprechend durchzusetzen. Viele Online-Versandapotheken sind historisch und auch von den gesetzlichen Bestimmungen her geprägt in Hände eines Apothekers. Dieser halt das sagen und lässt – im schlimmsten Fall – wenig andere Meinungen zu.

Die Schwierigkeit für viele klassische Apotheker ist dabei, sich auch mit neuen Prozessen und betriebswirtschaftlichen Herausforderungen anzufreunden. Denn als Apotheker und Inhaber einer Online-Versandapotheke sind weitere Kompetenzen gefragt – außerdem sind sie mittlerweile echte Kaufleute und nie so richtig frei von Interessen.

Qualität wird sich durchsetzen, wobei diese für den Konsumenten schwer zu verifizieren ist – ist das vorgeschlagene Produkt in einem Newsletter auch tatsächlich das beste Produkt in seinem Bereich – oder wird es nur beworben, weil der Apotheker aktuell die beste Marge darauf erzielt oder es sogar über WKZs oder andere Kanäle vom Hersteller gepushed wird?

Die moralische Frage wollen wir an dieser Stelle nicht stellen, sondern vielmehr auf den Markt als solches näher eingehen. Wo liegen die Schwierigkeiten und wie dynamisch ist der Markt aktuell?

Herausforderung Online-Versandapotheke

In den letzten Jahren sind zahlreiche kleinere Online-Versandapotheken in den Markt vorgedrungen. Die Barriere, eine Online-Versandapotheke zu gründen, sind relativ gering. Viele der kleinen Online-Apoheken kämpfen jedoch um’s überleben, sie betreiben meist die Online-Versandapotheke neben der stationären Apotheke nur im “Nebengeschäft”.

Dennoch sind sie natürlich in ihrer Region eine Konkurrenz zu den etablierten Online-Versandapotheken – zumindest, wenn die Produkte, der Service und letztlich der Bestellvorgang genau so unkompliziert und schnell geht, wie gewohnt.

Lagerhaltung und Logistik

Eine besondere Herausforderung für Online-Apotheker liegt in der Lagerhaltung und Logistik. Der Apotheker muss sich nicht nur um den Betrieb der stationären Apotheke kümmern, die praktisch immer noch Pflicht ist, wenn man eine Online-Versandapotheke betreibt. Er muss sich zudem Gedanken über die Lagerhaltung, die Prozess der Wiederbeschaffung und den pünktlichen Versand der Waren kümmern

Apotheker sind Shopbetreiber

Der Inhaber einer Online-Versandapotheke muss sich aber mit weiteren “Nebenkriegsschauplätzen” kümmern. Online-Marketing, Shop-Usability, Webseitengestaltung, Checkout-Prozess-Optimierung, Serviceleistungen und womit sich ein klassischer Shop-Betreiber eben auch beschäftigen muss.

Konsolidierung wird kommen

Aktuell ist sehr viel Bewegung im Online-Apothekenhandel. So plant die Kölner Shop-Apotheke beispielsweise den Gang an die Börse. Kapitalfür schnelleres Wachstum ist notwendig. Um sich differenzieren und weiter expandieren zu können, sind Investitionen notwendig. Wie auch im klassischen Online-Handel können auch Online-Versandapotheken nicht aus eigenen Mitteln das Wachstum in der Form beschleunigen, wie der Markt es notwendig macht.

Der Zeitpunkt ist reif, dass auch Online-Apotheken sich um Themen wie Skalierbarkeit und Wachstum kümmern. Aponeo beispielsweise hat vor einiger Zeit Marcol Health als Investor mit n Board genommen.

Wer mehrere Tausend Pakete pro Tag versendet, muss seine Prozesse optimal abstimmen und schauen, dass diese auch für weiteres Wachstum skalieren.

Welche Apotheken werden sich durchsetzen?

Die Frage ist sicherlich nicht pauschal zu beantworten. Durchsetzen wird sich aber letztlich das Unternehmen, dass bereit ist, sich den Herausforderungen anzupassen und sie anzunehmen. Ähnlich wie im Einzelhandel auch, werden es gestandene Kaufleute, die drei Viertel ihres Lebens, in der stationären Apotheke verbracht haben, tendenziell eher schwieriger haben. Sie müssen sich Themen annehmen, von denen sie meist keine ausreichende Ahnung haben. Nicht selten fehlt es zudem an internen Ressourcen oder Know How.

Der Markt der Online-Versandapotheken wird sich in den kommenden Jahren jedenfalls massiv verändern. Es ist davon auszugehen, dass eine gewisse Konsolidierung eintreten wird. Abzuwarten bleibt, wie die zweite Garde der Online-Versandapotheken sich verhalten wird.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen