HomeAllgemein

Kreditvergleich – Die wichtigsten Punkte

Kreditvergleich – Die wichtigsten Punkte
Like Tweet Pin it Share Share Email

“Kreditvergleich” In der heutigen Zeit ist bei vielen das Geld ein großes Thema. Man muss genau kalkulieren, ob man sich etwas leisten kann und wünscht sich, dass keine außerplanmäßigen Ausgaben, wie Reparaturen, beglichen werden müssen. Zudem hoffen die meisten, dass am Monatsende auf dem Konto noch etwas übrig bleibt. Aus diesem Grund nehmen viele Personen einen Kredit auf, damit ein Auto, ein Haus, eine Wohnung oder sonstiges finanziert werden kann. Allerdings können dadurch auch viele in eine missliche Lage geraten, wenn der erst beste Kredit angenommen wird. Worauf kommt es bei einem Kredit an? Wie kann ein Kreditvergleich helfen? Und was sind die Vorteile sowie die Nachteile eines Kredites? Diese Fragen werden in dem folgenden Artikel behandelt. Ebenso wird gezeigt, auf was man bei der Suche nach dem passenden Kreditgeber achten sollte.

Was ist ein Kredit und wie bekommt man einen?

Bevor man sich mit damit befasst einen Kredit aufzunehmen, sollte man den Begriff zuerst kennen. Bei einem Kredit handelt es sich, kurz gesagt, um einen Geldbetrag, den man sich von einer Bank leihen kann. Diesen muss man innerhalb einer gewissen Laufzeit inklusive Zinsen und weiteren Gebühren zurückzahlen.

In den meisten Fällen wird hier entsprechend der Laufzeit ein monatlicher Betrag vereinbart. Somit macht man bei einem Kredit private Schulden bei einer Bank.

Allerdings ist es nicht immer leicht, einen Kredit aufnehmen zu können. Es spielen viele Faktoren eine Rolle, ob man einen Kreditgeber findet und ob man sich überhaupt einen Kredit leisten kann. Das Kreditinstitut möchte natürlich sichergehen, dass die geliehene Summe ordnungsgemäß zurückgezahlt wird.

So haben Banken bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen. Beispielsweise muss ein gesichertes und regelmäßiges Einkommen nachgewiesen werden. Dieses muss jedoch der Kreditsumme angemessen sein. Ebenso ist es für viele Banken wichtig, dass eine positive Schufa-Auskunft erteilt wird. Hier gibt es allerdings auch einige Kreditgeber, die darauf verzichten und auch bei einer negativen Schufa-Auskunft Kredite vergeben. Jedoch haben diese dann zusätzliche Bedingungen, die erfüllt werden müssen. Das bedeutet gleichzeitig, dass man einen Kredit erst ab einem bestimmten Alter genehmigt bekommt.

Zudem ist es für viele Kreditgeber wichtig, wo der Kreditnehmer seinen Wohnsitz hat. Dieser muss nicht nur in demselben Land sein, sondern einige Bundesländer haben eine höhere Kreditwürdigkeit als andere. Dies ist zwar kein direktes Kriterium, jedoch spielt es ebenfalls in die Entscheidung mit ein, ob ein Kredit genehmigt wird.

Wie bereist erklärt, spielt das Einkommen eine sehr große Rolle dabei, ob ein Kredit vergeben wird. Doch nicht nur das Einkommen alleine ist entscheidend, sondern auch welche Fixkosten monatlich vorhanden sind. Dadurch berechnet das Kreditinstitut ob am Ende des Monats noch genügend Geld übrig bleiben würde, um die Raten für den Kredit zurückzahlen zu können.

Zusätzlich ist es für den Kreditgeber wichtig, ob das monatliche Einkommen sicher ist. Das bedeutet, dass gegebenenfalls auch der Arbeitsvertrag vorgelegt werden muss, damit die Bank erkennen kann, ob ein kurzfristiger Arbeitsverlust und somit fehlendes Einkommen entstehen können.

Ein Kredit wird somit in der Regel erst dann vergeben, wenn das Kreditinstitut sicherstellt, dass ein geregeltes Einkommen aus einem sicheren Arbeitsverhältnis kommt und die Kreditsumme angemessen ist. Zudem darf der Kreditnehmer nicht dafür bekannt sein, bereits Schulden nicht zurückgezahlt zu haben.

Welche Vorteile und Nachteile hat ein Kredit?

Grundsätzlich ist je nach Lebenssituation ein Kredit sinnvoll und kann dementsprechend viele Vorteile haben. Gerade dann, wenn Anschaffungen getätigt werden müssen, die aus eigener Tasche nicht gezahlt werden können. Man ist durch einen Kredit für eine gewisse Zeit liquide. Allerdings muss man dabei beachten, dass es sich um geliehenes Geld handelt, welches zurückgezahlt werden muss.

Man sollte daher genau schauen, ob man sich die monatlichen Raten wirklich leisten kann, damit man den Kredit zurückzahlen kann.

Allerdings kann auch ein Kredit Nachteile haben. Dadurch dass ein geringer monatlicher Betrag vom Konto abgebucht wird, damit seine Schulden bei der Bank bezahlt, kann der ursprüngliche Geldbetrag schnell in Vergessenheit geraten. So kann es bei Unachtsamkeit passieren, dass man noch einen Kredit aufnimmt und eventuell einen dritten und somit seine Schulden immer weiter in die Höhe treibt. Das bedeutet, dass durch mehrere Kredite die Gefahr einer Überschuldung vorhanden sein kann. Hier gilt es allerdings zu erwähnen, dass viele Kreditinstitute bei bereits bestehenden Krediten keine weiteren vergeben. Allerdings ist dies je nach Institut unterschiedlich.

Zudem ist es wichtig, dass man sich vor Abschluss die Vertragsbedingungen genau ansieht. Hier können zusätzliche Kosten, wie beispielsweise eine Schlussrate, vereinbart werden, die in voller Höhe gezahlt werden muss. Ebenso kann es auch geschehen, dass durch den vereinbarten Zinssatz eine deutliche höhere Gesamtsumme zurückgezahlt werden muss.

Ebenso sollte man beachten, dass man gegebenenfalls einen höheren Betrag durch den Kredit bezahlen muss, als wenn man den Gesamtbetrag in Bar beglichen hätte. Das liegt daran, dass bei einem Kredit zu zahlende Zinsen und weitere Gebühren hinzukommen.

Hinzukommt, dass ein Kreditnehmer auch in der psychologischen Verfassung sein muss, um mit der Kreditsumme umgehen zu können. Denn für einen gewissen Augenblick wird durch einen Kredit die eigene persönliche finanzielle Situation verbessert. Das kann bei einigen dazu führen, dass Anschaffungen getätigt werden, die nicht notwendig sind. Ebenso muss die Rate für die Abzahlung des Kredites zu den monatlichen Ausgaben hinzugerechnet werden. Somit kann ein Kredit ebenfalls den Nachteil haben, dass ein Kreditnehmer über seinen eigentlichen Verhältnissen lebt und sich auf längere Sicht finanziell schädigt.

Zusätzlich sollte man bedenken, dass bei einigen Anschaffungen der Wiederverkaufswert geringer ist. Das bedeutet, dass man die gezahlte Summe für den Kredit nicht wieder durch einen Verkauf auf sein Konto zurückholen kann.

Ob ein Kredit wirklich benötigt wird, liegt natürlich am Ende an dem Kreditnehmer. Allerdings sollte man sich immer die Vor- und die Nachteile vor Augen halten, wenn man den Entschluss fasst, einen Kredit aufnehmen zu wollen.

Wie kann man einen guten Kredit finden?

Dank des Internets kann man sich viele Informationen über einen Kredit bereits im Vorfeld zusammensuchen. Dadurch kann man sich bereits ein Bild darüber machen, ob man überhaupt einen Kredit genehmigt bekommt. Zudem können die verschiedenen Angebote der unterschiedlichsten Kreditgeber eingesehen werden.

Dennoch sollte man sich nicht nur darauf verlassen, was man im Internet zu lesen bekommt. Wenn eine fachmännische Beratung gewünscht wird, ist es sinnvoll, eine Bank direkt zu kontaktieren. Diese kann einem zusätzlich verschiedene Optionen nennen und auch alle Vertragsbedingungen durchgehen. Somit hat man einen direkten Ansprechpartner und kann seine eventuellen Bedenken und aufkommenden Fragen professionell beantwortet bekommen.

Leider haben es sich auch viele zur Aufgabe gemacht, die Not der Menschen auszunutzen. Daher lassen sich besonders über das Internet Kredite finden, die von keinen seriösen Anbietern vergeben werden. Es ist daher um so wichtiger Kredite nur online abzuschließen, wenn es sich um einen seriösen Kreditgeber handelt und man alle Informationen über diesen finden kann.

Sehr wichtig ist es ebenso, sich die Bewertungen der Kreditinstitute auszusehen. Bekannte Banken haben in der Regel auch bei der Kreditvergabe einen guten Ruf. Allerdings können aufgrund dieses Rufes auch die Kreditbedingungen etwas strenger sein. Wenn daher ein unbekannteres Kreditinstitut ausgewählt wird, sollte man vor dem Abschluss genaue Informationen herausfinden. So können die Erfahrungen von anderen Kreditnehmern dabei helfen sich für oder gegen ein Kreditgeber zu entscheiden.

Wie kann ein Kreditvergleich bei der Auswahl eines Kredites helfen?

Da es viele Kreditinstitute gibt, ist auch die Auswahl an Krediten sehr groß. Damit man den für sich passenden Kredit findet, sollte man diese vergleichen.

Hier kann ebenfalls das Internet dabei helfen. Es gibt viele Vergleichsportale, die man kostenlos nutzen kann. Hier kann man die gewünschte Kreditsumme eingeben und bekommen von den unterschiedlichsten Banken die entsprechenden Angebote angezeigt. Dadurch lässt sich ein Kreditvergleich nicht nur schnell, sondern auch bequem ausführen.

Ebenso kann man bei einigen auch die persönlichen Umstände mit angeben. So kann man zum Beispiel die gewünschte Laufzeit angeben und man bekommt errechnet wie hoch bei den jeweiligen Kreditinstituten der monatliche Betrag sowie der Zinssatz ist. Ebenso kann man auch einen monatlichen Betrag angeben und die Laufzeit für den Kredit wird berechnet.

Solche Portale gibt es für verschiedene Länder. Nicht nur in Deutschland ist es sehr beliebt, diese zu nutzen. Auch für Personen, die in Österreich leben und Kredite vergleichen möchten, gibt es die Möglichkeit, einen seriösen Kreditvergleich vorzunehmen.

Durch diese Möglichkeit, einen Kreditvergleich selbst durchzuführen, kann man sich ebenso ein Bild davon machen, welche wirklichen Kosten auf einen zukommen. Das kann bei der Entscheidung, einen Kredit aufzunehmen, viel helfen. So kann man sich, ohne eine Pflicht einzugehen, von seinem Vorhaben einen Kredit aufzunehmen Unentschieden. Ein weiterer Vorteil an einem Kreditvergleich ist es, dass man die verschiedenen Zinssätze der Kreditgeber verglichen kann.

Bevor man daher einen Kredit aufnimmt gilt es, sich genau zu überlegen, welche monatlichen Raten man sich leisten und welche Höhe gestemmt werden kann. Zudem ist es sinnvoll, bereits selbst persönlich herauszufinden, ob man die Bedingungen erfüllt bekommt, die für einen Kredit notwendig ist. Das kann einem nicht nur Enttäuschung ersparen, sondern man bekommt dadurch auch die Möglichkeit zuerst seine finanzielle Situation zu verbessern, bevor man Gefahr läuft, sich zu verschulden. Durch reichliche Vorarbeit und Überlegung kann man sich dann den passenden Kreditgeber durch Vergleichen heraussuchen und sich dann entscheiden. Wenn diese Punkte beachtet werden, ist man auf der sicheren Seite keinen Kredit übereilt aufzunehmen.

Bildquelle: Pixabay.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Kreditvergleich - Die wichtigsten Punkte, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen