HomeAllgemein

Mit einer Werbeartikel-Strategie neue Newsletter-Abonnenten werben

Mit einer Werbeartikel-Strategie neue Newsletter-Abonnenten werben
Like Tweet Pin it Share Share Email

E-Commerce-Betreiber und Werbeartikel? Passt das überhaupt zusammen? Schließlich handelt es sich bei einem Werbeartikel doch um ein Offline-Produkt. Aber gerade dadurch bietet sich die Chance, einen Kundenkreis zu erreichen, der über das klassische Online-Marketing nicht angesprochen werden kann. Die Kombination von Offline-Werbung und Online-Marketing kann mit Werbeartikeln sehr einfach umgesetzt werden.

Ein Newsletter ist ein sehr effektives Marketing-Tool, denn die Abonnenten sind allesamt bereits Shop-Kunden oder aber zumindest potentielle Kunden. Ein Onlineshop-Betreiber kann sich mit besonderen Angeboten und ausgewählten Sonderaktionen direkt an die Zielgruppe wenden.

Die größte Herausforderung besteht darin, neue Newsletter-Abonnenten zu gewinnen. Nicht zuletzt die rechtlichen Fragen spielen dabei eine bedeutsame Rolle. Zuletzt hat es beispielsweise große Diskussionen um das so genannte Double-Opt-in gegeben. Mit einem cleveren Cross-Channel-Marketingansatz und dem gezielten Einsatz von Werbeartikeln kann ein Onlineshop-Betreiber in der Offline-Welt neue Abonnenten für den Newsletter gewinnen. Wie das funktionieren kann, zeigt das folgende Beispiel:

Werbeartikel, ein Online-Gewinnspiel und ein QR-Code

Wenn eine Firma an einen Messestand Gummibärchen kostenlos verteilt, werden dadurch viele Interessenten angelockt. Der Aufwand ist minimal, denn es genügt schon, einen großen Behälter mit den Gummibärchen an einer günstigen Position am Messestand aufzubauen.

 Gummibärchen

 

Die kleine Gummibärchen-Tüte ist mit einem QR-Code bedruckt, der den Kunden direkt auf die Webseite des Online-Gewinnspiels führt. Auf der Seite werden die Kunden aufgefordert, zur Teilnahme am Gewinnspiel kostenlos ein Newsletter-Abo abzuschließen.

Ein Gewinnspiel benötigt einen attraktiven Hauptgewinn

Die Gewinnspiel-Teilnahme ist kostenlos, aber die Zahl der Teilnehmer hängt wesentlich von dem angebotenen Hauptgewinn ab. Eine gute Wahl wäre zum Beispiel ein Apple-Gerät, denn die Marke ist beliebt und beinahe jeder würde sich über ein kostenloses Produkt der Apfelfirma freuen. Da sich bei den Teilnehmern zum großen Teil um Smartphone-Nutzer handelt, wäre auch ein praktisches Ladegerät für ein Smartphone ein sehr attraktiver und zudem deutlich günstigerer Hauptgewinn. Das folgende Ladegerät hat sogar noch einen eingebauten Lautsprecher:

Ladegerät

Mit den folgenden Tipps wird das Gewinnspiel zu einem großen Erfolg:

1)    Auf die Gummibärchen-Tüte sollte neben dem QR-Code auch noch eine URL gedruckt werden, damit auch Menschen, die kein Smartphone mit integriertem Scanner haben, an dem Gewinnspiel teilnehmen können. Mit einem URL-Shortener lässt sich auch eine komplizierte Internetadresse problemlos in eine ansehnliche Form bringen.

2)    Damit die neuen Newsletter-Abonnenten nicht gleich wieder verschwinden, ist es enorm wichtig, dass der erste Newsletter nach dem Gewinnspiel einen sehr hohen Nutzwert für die Abonnenten hat. Selbst wenn der eine oder andere Kunde die beworbene Sonderaktion nicht nutzt, sollte jeder Abonnent erkennen, dass es sich lohnt, das Newsletter-Abo zu behalten.

3)    Mit der beschriebenen Strategie ist es genauso möglich, neue Facebook-Fans oder Twitter-Follower zu werben.

Fazit

Die E-Mail-Adressen, die bei dem Gewinnspiel der Kundenkartei zugeführt werden, erhöhen die Effektivität des Newsletters. Ein E-Commerce-Unternehmen bekommt dadurch zusätzliche Kontaktpunkte zu potentiellen Kunden. Besonders bemerkenswert ist dabei, dass der potentielle Kundenkreis nicht im Internet, sondern in der Offline-Welt geworben wird. Dadurch ist es möglich, ganz neue Kundenschichten zu erreichen. Ein angenehmer Nebeneffekt: Durch das Gewinnspiel wird der Messestand für die Messebesucher noch attraktiver.

Über den Autor

Harald Mahlich ist Gründer und CEO der SOURCE GmbH. Seit über 20 Jahren entwickelt er mit seinem Unternehmen maßgeschneiderte Konzepte für den gezielten Einsatz von Werbeartikeln. Im Fokus stehen dabei die grundlegende Orientierung an der Marketing-Strategie der Unternehmen und die optimale Integration der Werbemittel.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Mit einer Werbeartikel-Strategie neue Newsletter-Abonnenten werben, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Comments (3)

  • Die Idee ist gut. Ich würde allerdings eher einen Display Cleaner anstelle der Gummibärchen verwenden. Ich kenne mich selbst: Tüte aufreißen, Bärchen essen, Tüte wegschmeißen ohne genau hinzuschauen. Bei einem Display Cleaner würde ich hinschauen und der QR-Code wäre sogar dicht am Handy, sodass ich dann auch schnell mal den Code ausprobieren würde. Just my 50 Cent.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  • Hi Andreas,

    gebe Dir recht. Es besteht dieGefahr, dass der Empfänger die Tüte aufreisst und direkt verzehrt oder aber vielleicht sogar an eine nahestehende Person, Kollegen oder sonst wen verschenkt und der Effekt aus bleibt. Nur ist es bei der klassischen Werbung ja auch so. Als Werbetreibender kämpft man ja nun mal mit einem Streuverlust und so ist es bei dieser Art von Werbung auch. Es wird nun ein gewisser Prozentsatz diese QR-Codes beispielsweise verwenden. Wie so häufig im Marketing, gilt es herauszufinden, wie viel Prozent es sind und wie effektiv diese Art der Werbung ist. Eine Option ist es und ein Test vielleicht auch wert …

    Beste Grüße

    Thomas

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  • Klar. Streuverluste gibt es immer. Damit muss man einfach rechnen. Generell finde ich aber gut, wenn man viele Marketingkanäle miteinander verbindet, um so die größte Aufmerksamkeit generieren zu können. Und die Nutzungsmessung der QR-Codes wird ja heute schon häufig gemacht – ist ja auch sehr einfach die URL so zu gestalten, dass man den Traffic über den QR-Code messen kann. Was uns noch fehlt, sind gemittelte Werte über das allgemeiner Userverhalten in Bezug auf QR-Codes. Da wären valide Zahlen ganz gut.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen