HomeAllgemein

Mobile-Commerce dank 5G-Standard auf dem Vormarsch

Like Tweet Pin it Share Share Email

5G-Mobilfunkstandard verändert das Mobile-Commerce

Wie jedes Jahr wird es auch im Jahr 2019 Veränderungen und Neuheiten geben. Eine mit viel Spannung erwartete Neuerung ist der 5G-Mobilfunkstandard, der dieses Jahr eingeführt wird. In Deutschland sollen die Netzrechte bereits im Frühjahr vergeben werden. Eine erfolgreiche Einführung des 5G-Standards kann sich vor allem auf das Mobile-Commerce auswirken.

Mobilfunkmast vor blauem Himmel
Die Netzrechte für 5G werden im Frühjahr versteigert.
  • Der neue Mobilfunkstandard kommt 2019, Experten schätzen aber,
  • dass er erst im Jahr 2020 relevante Auswirkungen haben wird.
  • Bildquelle: blickpixel – pixabay.com                         

 

Auf der ganzen Welt steigen die Erwartungen bezüglich des 5G-Standards von Tag zu Tag. Viele fragen sich, welche Veränderungen der neue Mobilfunkstandard nun wirklich mit sich bringen wird. Laut Experten von Adobe soll vor allem das Mobile-Commerce von 5G profitieren, darunter Online-Shops und Lieferservices, aber auch Lotterien aus dem Internet. Ob die Zukunft wirklich das bringt, was die Studie von Adobe verspricht, bleibt abzuwarten.

5G könnte starkes Umsatzwachstum für Online-Händler bedeuten

Eine Studie des Unternehmens Adobe zeigt, dass sich der neue 5G-Mobilfunkstandard vor allem positiv auf den Umsatz von Online-Händlern auswirken kann. Das Unternehmen stellt eine direkte Verbindung zwischen der Ladezeit der Websites von Online-Shops und den von diesen erzielten Umsätzen her. Die Studie basiert auf einer Billionen Visits auf mehr als 5000 Websites in den Jahren 2015 bis 2017. Zudem ist eine Befragung von 4000 Personen in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Deutschland und Frankreich Teil der Studie von Adobe.

Aufbauend auf dem Zusammenhang zwischen dem Umsatz der Online-Shops und der Ladezeit haben Experten von Adobe errechnet, wie sich der neue 5G-Standard auf das Mobile-Commerce auswirken würde. Ihren Schätzungen zufolge soll der Ausbau der Technik den Umsatz in den USA im Jahr 2021 um 11,8 Milliarden US-Dollar steigen und das jährlich. Der Mobilfunkstandard spielt dabei eine so große Rolle, weil die Besucherzahlen einer Website in den USA fast nur noch auf dem Smartphone ansteigen. In den Bereichen Desktop und Tablet hingegen geht die Zahl der Besucher konsequent immer weiter zurück. In Hinblick auf den Umsatz sind die Desktopbesuche aktuell allerdings noch wertvoller als die Besuche per Smartphone, doch auch das soll sich mit dem neuen Mobilfunkstandard ändern.

Warum ist schnelles Internet umsatzfördernd?

Die Studie des Unternehmens Adobe zeigt, dass sich die Seitenbesuche per Smartphone in den letzten Jahren zwar vermehrt haben, die Besuchszeiten dabei aber immer kürzer geworden sind. Adobe sieht das als Indiz dafür, dass Nutzer sich mittlerweile an eine möglichst effiziente Seitengestaltung gewöhnt haben, dazu zählen auch schnelle Ladezeiten. Wird eine Seite langsam geladen oder müssen unnötige Bedienschritte durchgeführt werden, kann dies zum Absprung des Nutzers führen. Durch den neuen Mobilfunkstandard wird schnelleres Surfen ermöglicht, weswegen viele Nutzer, so die Annahme der Experten von Adobe, länger auf einer Seite bleiben.

Technologische Innovation durch 5G-Mobilfunkstandard

Der neue Mobilfunkstandard soll sich nicht nur im Mobile-Commerce bemerkbar machen, auch technologische Innovationen soll er voranbringen und ermöglichen. In Maui auf dem Technologiegipfel des Unternehmens Qualcomm hat der Hersteller seinen Chip Snapdragon 855 präsentiert. Dieser soll die neuesten 5G-Smartphones antreiben. Neben der erforderlichen Infrastruktur bedarf es nämlich auch neuer Smartphones, um den 5G-Standard zu realisieren. Viele Unternehmen wollen mit der Realisierung dieser Handys noch bis zum Jahr 2020 warten, darunter zum Beispiel auch Apple.

Neben dem Chip für die neuen Smartphones stellte Qualcomm auch einige Einsatzmöglichkeiten für den neuen 5G-Mobilfunkstandard vor:

  • Streaming von hochauflösenden Videos
  • Gaming
  • KI in der Cloud

Dies alles natürlich mit einer extrem schnellen Datenrate. Michael Lemke von Huawei sieht außerdem Anwendung des 5G-Standards in den Bereich virtuelle Realität, Industrie 4.0, dezentralisierte Smart-Grid-Anwendungen sowie vernetztes und automatisiertes Fahren. Weiterhin kann auch das Projekt Smart Cities vom neuen Mobilfunkstandard profitieren.

In Deutschland wird man die Auswirkungen des neuen 5G-Standards wohl erst im Jahr 2020 bemerken, obwohl bereits im Frühjahr 2019 die Netzrechte in Deutschland vergeben werden sollen. Die USA und China sind im Bereich des neuen Mobilfunkstandards schon weiter. In den Vereinigten Staaten wurde der 5G-Standard teilweise schon ausgebaut, auch von der Telekom. In China gibt es bereits zehnmal so viele Mobilfunkmasten, die bereits den neuen 5G-Standard unterstützen.

Bildquelle: blickpixel – pixabay.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Mobile-Commerce dank 5G-Standard auf dem Vormarsch, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen