HomeAllgemein

Mobile First Index im Rollout – das sollten Seitenbetreiber beachten!

Mobile First Index im Rollout – das sollten Seitenbetreiber beachten!
Like Tweet Pin it Share Share Email
Google hat bisher für die Indexierung der Webseiten und Rankinganalysen in den meisten Fällen die Desktop-Version einer Homepage als Basis verwendet. Aufgrund der zunehmenden mobilen Suchanfragen kann es zu signifikanten Unterschieden kommen, wenn sich die Inhalte der Desktop-Version von der mobilen Version unterscheidet.
Vor über einem Jahr hat Google angekündigt, den klassischen Desktop-Index durch den Mobilen Index daher ersetzen zu wollen. Den Mobilen Index als Leitindex zu verwenden, ist aufgrund der Entwicklung völlig nachvollziehbar und konsequent. Vor wenigen Tagen hat Google nun bekanntgegeben, den Rollout auf den mobilen Index umzusetzen.

Über 50% der Suchanfragen sind mobil

Bereits seit einiger Zeit werden über 50 Prozent der Suchanfragen bei Google über mobile Devices umgesetzt. Und ein Ende dieser Entwicklung ist heute noch nicht absehbar. Um künftig der Mehrheit der Google-Nutzer optimale Suchergebnisse anzeigen zu können, ist es folgerichtig, die mobilen Webseiten in den Fokus zu nehmen und die Indexierung und Rankings künftig auf Basis der mobilen Seiten vorzunehmen.

Was Seitenbetreiber jetzt unbedingt prüfen sollten!

Zunächst einmal sollte jeder Seitenbetreiber testen, ob die eigene Seite auch wirklich optimal mobil umgesetzt wurde. Am einfachsten und schnellsten kann dies mit dem Tool „mobile friendly“ von Google überprüft werden.
mobile friendly
Weiterhin sollte überprüft werden, ob alle Inhalte auch mobil abrufbar sind. In der Vergangenheit hat man angedeutet, inhaltlich gerne zwischen der Mobil- und Desktopversion unterschieden. Hochwertiger Content, der einen Mehrwert für die Zielgruppe mitbringt, sollte grundsätzlich der Zielgruppe nicht vorenthalten werden.

Wie lange dauert der Rollout-Prozess für den Mobile Index?

Keinerlei Auskunft kann aktuell darüber gegeben werden, wie lange der Rollout-Prozess letztlich dauern wird. Google hat mitgeteilt, die Umsetzung sukzessive vornehmen zu wollen. Ein genaues Zeitfenster wird unter anderem auch davon abhängen, wie gut und letztlich reibungslos die Migration umgesetzt werden kann. Google hat zudem angekündigt, dass die Umstellung auf Mobile-First weltweit erfolgen wird.

PageSpeed als mobiler Rankingfaktor

Zur Erinnerung. Wie ernst es Google mit dem mobilen Index meint, bekräftigt auch noch mal die Tatsache, dass der PageSpeed künftig ein Rankingkriterium für die mobile Suche darstellt. Mobile ist die Zukunft und Google wird konsequent und zielgerichtet an der Umsetzung weiterarbeiten.

Wie kann geprüft werden, wie sich die Rankings desktop/mobile verändern?

Gerade jetzt in der Übergangsphase, aber auch künftig für die weitere Entwicklung, ist es wichtig, die jeweiligen Rankings im Blick zu haben und überprüfen zu können. Fragen, ob die Maßnahmen (z.B. Content-Produktion, Optimierung der Website, etc.) auch letztlich zu einem Sichtbarkeitsgewinn führten, sollten beantwortet werden können. Mit dem SEO Tool von PageRangers beispielsweise könnt ihr mobile Rankings überprüfen.
Mobile Rankings
Bild: www.pagerangers.com
In den kommenden Wochen werden eine Fragen aufkommen, die Google sicherlich noch beantworten wird. Im Podcast digitales-unternehmertum.de wird das Thema sicherlich häufiger thematisiert und die ein oder andere Frage auch von Google direkt beantwortet werden.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Mobile First Index im Rollout - das sollten Seitenbetreiber beachten!, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Comments (1)

  • Na da sind wir aber froh das wir unsere Kunden direkt mit den Mobilen Webseiten ausgestattet haben.

    Dass die Suchanfrage 50% über mobilen Geräten kommen, können wir genauso bestätigen. Laut Analytics hat einer unseren Kunden sogar eine Suchanfrage von 82%.
    Dieser Wert steigt in letzter Zeit stetig weiter.

    Seitenbetreiber sollten sich nicht auf das Tool „mobile friendly“ verlassen. Einige Funktionen bzw. Bedienungen können oder werden von diesem Tool nicht berück-sichtigt. Man sollte lieber nochmals selber alle Funktionen auf der Seite prüfen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen