HomeTipps & Tricks

Online-Gütesiegel: Die wichtigsten im Überblick

Online-Gütesiegel: Die wichtigsten im Überblick
Like Tweet Pin it Share Share Email

Einkaufen im Internet- häufig lauern Fallen



Shoppen macht Spaß. Besonders im Internet, dort sind die Shops vielfältig, häufig locken günstige Angebote oder Produkte, die im “normalen” Geschäft so nicht zu finden sind – oder sind dort teurer. Allerdings tummeln sich im Internet nicht nur ehrliche Händler, die ihre Shops betreiben, sondern auch “schwarze Schafe”. Um Kunden das Surfen im Internet, bzw. die nötige Sicherheit von Onlineshops zu gewährleisten, gibt es einige Gütesiegel, die man kennen sollte. Diese werden unter anderem vom Deutschen Institut für Qualitätsstandards und – Prüfung e.V. entwickelt. Im nachfolgenden Text werden die wichtigsten Gütesiegel und DIQP Gütesiegel vorgestellt.



1. Das Trusted Shops Gütesiegel


Dieses Gütesiegel mit der Bezeichnung “Trusted Shops” gehört zu den bekanntesten und wichtigsten Gütesiegeln, mit denen ein Onlineshop zertifiziert wird. Ist dieses Siegel in einem Onlineshop sichtbar, kann bedenkenlos eingekauft werden. Dieses Gütesiegel erhalten neben Onlineshops auch weitere Händler oder Reisebüros. Um möglichst sicherzustellen, dass die Shops und Dienstleister kontinuierlich gute Qualität bzw. Sicherheiten bieten, findet jährlich eine Überprüfung statt. Ist finanziell, technisch und organisatorisch mit dem Dienstleister/Onlineshop alles in Ordnung, so wird das Trusted Shop Gütesiegel um ein weiteres Jahr verlängert. Durch diese engmaschigen Kontrollen soll es Betrügern schwerer gemacht werden, sich zu etablieren.

Das Trusted Shop Siegel garantiert dem Kunden zudem eine “Geld-zurück-Garantie” und bietet ein Bewertungsportal an. Wenn sich Kunden vorab über den Shop informieren möchten, können sie das auf der eigenen Webseite tun. Zudem informiert die Webseite über aktuelle Neuigkeiten, Betrügereien, Tricks, Maschen, etc.

Weiterhin werden zur Testung auch Testkäufe durchgeführt, um die Qualität und den Service zu überprüfen. Handelt es sich um einen großen Händler, werden diese nach Möglichkeit sogar direkt besucht. Auch Kundenbeschwerden werden ernstgenommen, der Shop/Händler daraufhin (nochmals) überprüft. Wurden Mängel festgestellt, müssen die Händler diese schnell beheben. Sie haben dafür zehn Tage Zeit, andernfalls wird ihm das Gütesiegel entzogen und der Shop wird an Verbraucherschutzorganisationen gemeldet.

2. Das Top Qualität (DIQP) Gütesiegel

 

Dieses Gütesiegel ist ein Muss für jeden Onlineshop, denn es garantiert Kunden eine Top Qualität der Produkte, was in einem ständig steigenden Wettbewerbs- und Nachfragekampf eine wertvolle Orientierung bietet. Kunden wird mit diesem Siegel garantiert, dass ihr Geld gut investiert ist, denn mit ihrem Geld erhalten sie eine qualitativ hochwertige Ware. Dabei wird das Produkt von unabhängigen Testpersonen auf alle wichtigen Kriterien geprüft. Die anonyme Befragung garantiert, dass die Antwort ehrlich und ohne Zwang entsteht. Von Label-online.de wurde dieses Siegel als „Besonders Empfehlenswert“ bewertet.


3. Das S@fer Shopping Gütesiegel



Auch dieses Siegel ist ein wichtiges Gütesiegel. Es wird vom TÜV SÜD an Onlineshops vergeben und dies schon bereits seit dem Jahr 2001. Im Fokus liegt die Zertifizierung von Onlineshops, etwa aus den Bereichen Versicherung, Touristik oder Handel. Wie auch bei dem Trusted Shop Siegel, werden die Onlineshops mit dem S@fer Shopping Gütesiegel jedes Jahr einer Überprüfung unterzogen. Bei dieser Prüfung wird ein Onlinecheck durchgeführt, der Händler vor Ort besucht und ein Sicherheitscheck des Onlineshops initiiert. Um gleichbleibende Qualität zu gewährleisten und Mängel zwischendurch aufzudecken, führen die Tester unangemeldete Testkäufe und führen Sicherheitschecks durch. Werden Probleme und Mängel entdeckt, müssen diese binnen einer Frist abgearbeitet werden. Geschieht dies nicht, so verliert der Onlineshop das Gütesiegel.



4. Das EHI Gütesiegel “Geprüfter Online-Shop”



Ein weiteres, wichtiges Gütesiegel, welches man kennen sollte. Beim EHI Gütesiegel handelt es sich um das Handelsinstitut EHI, ein wissenschaftliches Institut, welches über 750 Mitglieder aus Handel, Konsum und mehr umfasst. Über 650 Online Shops sind bereits mit diesem Siegel ausgezeichnet worden, ein wichtiges Kriterium, um das Siegel zu erhalten ist neben der Shopsicherheit auch die Verbraucherfreundlichkeit, Nutzbarkeit und Handhabung des jeweiligen Onlineshops. Neben den Onlineshops werden auch Online-Dienstleistungen oder Gesundheitsanwendungen mit dem Siegel ausgezeichnet.

Um die Aktualität des Gütesiegels zu überprüfen, wird jeder Shop einmal im Jahr genaustens überprüft. Ganz oben auf der jährlichen Checkliste des Instituts stehen neben dem Datenschutz auch die Sicherung von Qualitätsstandards. Zudem müssen gesetzliche Informationspflichten gewährleistet werden und der Händler muss beispielsweise telefonisch erreichbar sein. Ebenfalls werden unangekündigte Testkäufe durchgeführt und die Shops bei Verstößen oder Fehlern zur Nachbesserung angeregt, da sie ansonsten ihr Gütesiegel verlieren.



5. Kundenempfehlung (DIQP)

 

Auch das letzte Siegel ist ein sehr wichtiges für Onlineshops. Es zeigt zukünftigen Kunden, wie zufrieden die bisherigen waren. Durch positive und ehrliche Bewertungen wird bei den Kunden Vertrauen geschaffen und sie können sich über die Leistung und Qualität schon im Vorhinein erkundigen. Auch bei diesem DIQP Siegel erfolgt eine anonyme Befragung; die Ergebnisse werden anschließend von einem unabhängigen Unternehmen, dem SQC-QualityCert, ausgewertet.

Weitere Informationen zu den Gütesiegeln

Alle Gütesiegel, die im Vorfeld vorgestellt wurden, haben die gleichen Qualitätskriterien akzeptiert, sodass die Qualitätsgewichtung gleich ausfällt, auch wenn der Schwerpunkt bei den Siegeln anders gewichtet ist, wie etwa der Datenschutz. Zudem wurden diese fünf Gütesiegel auf Empfehlungen angelegt, die das “Netzwerk für digitale Gesellschaft” festgelegt hat. Dabei handelt es sich um eine Empfehlung, aber keine gesetzliche Vorgabe. Auch muss nicht jeder Onlineshop alle Siegel aufweisen, sobald der potentielle Käufer jedoch eines der Siegel sieht, kann er von einem sicheren Onlineshop ausgehen. Diese Gütesiegel finden Kunden in der Regel ganz unten, oben oder an der rechten Seite des jeweiligen Onlineshops.

Allerdings muss auch angemerkt werden, dass die Onlineshops nicht verpflichtet sind, eines der Siegel vorzuweisen. Die Prüfung auf eines der Siegel muss nämlich vom Onlinehändler aktiv in die Wege geleitet werden und ist unter Umständen auch nicht besonders günstig. Gerade kleine Händler oder Einzelunternehmer verzichten daher auf diese. Dies bedeutet aber nicht, dass es sich um einen betrügerischen Onlineshop handelt. Da jedoch “der gute Ruf” zu diesen Gütesiegeln allgemein bekannt ist, setzen sehr viele und auch größere Shops auf diese Siegel, um das Vertrauen der Kunden zu gewinnen.

Vorsicht- Betrüger am Werk!

Wie bereits oben angerissen wurde, suggerieren die oben genannten Gütesiegel eine gewisse Seriosität und Sicherheit, die sich auch potentielle Betrüger zu Eigen machen wollen und die Gütesiegel daher auf ihren Onlineshops fälschen. Oft ist es für den Kunden gar nicht so leicht, auf den ersten Blick eine Fälschung festzustellen. Dennoch kann ganz einfach kontrolliert werden, ob ein solches Siegel echt ist oder nicht: ein “echtes” Siegel kann angeklickt werden, so dass man zum Beispiel zu Bewertungen, weiteren Informationen oder sogar auf die Webseite des Gütesiegels weitergeleitet wird. Ist das Siegel hingegen gefälscht oder einfach hineinkopiert, wird man nicht weitergeleitet. Ein sicheres Indiz dafür, dass eine Fälschung vorliegt.

Fazit zu den Gütesiegeln

Wer wirklich auf Nummer sicher gehen möchte, tut gut daran, auf der Webseite des jeweiligen Onlineshops nach einem der vier genannten Gütesiegeln zu suchen und zu überprüfen, ob sie tatsächlich echt sind. Da die Gütesiegel strengen Kontrollen unterliegen und sie bei Verstößen entfernt werden, kann man als Kunde mit einem guten Gefühl in den Onlineshops einkaufen. Allerdings muss aber auch angemerkt werden, dass kleinere Shops es sich nicht leisten können, die Kosten für die Überprüfung eines Gütesiegels auf sich zu nehmen. Nichtsdestotrotz können auch diese Shops gut und sicher sein.

 

Foto: © Rawf8/ adobe.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen