HomeB2B eCommerce

Online-Marketing: Wie die Entertainment-Branche dank guter Vermarktung zum größten Entertainment Sektor wurde

Online-Marketing: Wie die Entertainment-Branche dank guter Vermarktung zum größten Entertainment Sektor wurde
Like Tweet Pin it Share Share Email

Eine der größten Erfolgsgeschichten im E-Commerce Sektor war in den vergangenen Jahren zweifelsfrei der Aufstieg der Entertainment-Branche: Ob klassische Videospiele, Slots in Online Casinos oder Streaming-Anbieter im Internet – die Unterhaltungsindustrie konnte ihre Umsätze stark erhöhen und eine Vielzahl von neuen Kunden locken. Ein Grundpfeiler des Erfolgs: Das gute Marketing im Internet, welches beim E-Commerce unerlässlich ist. Wie hat die Unterhaltungsindustrie im E-Commerce überzeugt? Und was können andere Branchen davon lernen?

Videospiele und Slots florieren

Die Bedeutung von gutem Marketing zeigt sich bereits im Herz des mobilen Entertainment-Sektors. Immer wichtiger für die Konsumenten wird nämlich der Markt der mobilen Spiele. Alleine in Deutschland werden im Jahr 2021 vermutlich 1,216 Milliarden Euro mit Smartphone Games umgesetzt werden, bis zum Jahr 2025 soll dieser Wert laut einer Statista Marktprognose sogar auf 1,7 Milliarden Euro steigen. Der Grund für den Erfolg auf iPhone und Android Smartphones: Die Spiele sind nicht nur modern, aufregend und leicht zugänglich, sondern werden von Entwicklern und Publishern meist auch äußerst kompetent vermarktet. Der wichtigste Aspekt dabei: Die Kunden neugierig zu machen und ihnen die Möglichkeit zu geben, Dinge so gut wie möglich zu testen. Gerade die Industrie der Online Casino Spiele hat sich durch modernes Marketing und gute Produkte von einer Nische zu einem Milliarden-Markt gewandelt. Casino Anbieter wie NetEnt locken Kunden im Netz intelligent: Casino Freispiele auf der NetEnt Seite bieten neugierigen Besuchern die Möglichkeit, Slots ohne Einzahlung zu testen. Spielhallen wie Zet Casino, G Slot, Praise Casino oder 888 Casino bieten jeweils eine Auswahl an Freispielen oder Boni. Durch das clevere Marketing können Interessenten sich mit den Slots vertraut machen – und sind danach oft von deren Qualität überzeugt. Für Anbieter im E-Commerce (egal ob Spiele-Entwickler oder Betreiber von Online Shops) gilt daher: Demoversionen sowie kostenlose Proben von Produkten und Dienstleistungen sind im Netz essenziell wichtig, um Kunden zu locken und zu binden. Denn im Internet fehlt beim Einkaufen die Möglichkeit, Produkte haptisch zu erfahren.

Store-Anbieter mit hohen Umsätzen

Ebenfalls im E-Commerce erfolgreich sind Betreiber von Spiele-Stores wie Nintendo, Sony und Microsoft. War digitale Distribution noch vor einem Jahrzehnt kaum lukrativ, wird inzwischen ein Großteil der gekauften Videospiele auf diese Weise erworben. Die Folge: Der Konzern Sony alleine konnte bereits 2019 einen E-Commerce Umsatz von 9,18 Milliarden Dollar mit seinem PlayStation Store erzielen. Der Fokus auf digitale Vermarktung zahlt sich für die Unternehmen aus.

Casino Freispiele auf der NetEnt Seite

Netflix im E-Commerce führend

Innerhalb eines einzigen Jahrzehnts vom Nischenanbieter zum E-Commerce Giganten hat sich auch der amerikanische Netflix Konzern gewandelt. 2020 konnte der Streaminganbieter seinen Umsatz um 24 Prozent auf rund 25 Milliarden Dollar steigern. Mehr als 200 Millionen Menschen besitzen inzwischen ein Netflix-Abo. Entscheidend für den Erfolg des Konzerns war das Marketing im Internet. Um die eigenen Ziele zu erreichen, hat Netflix im Jahr 2019 sogar seine komplette Marketingabteilung aufgelöst und im Rahmen einer Umstrukturierung völlig neu gestaltet. Durch Probe-Abos macht Netflix es potenziellen Kunden leicht, auf den eigenen Service umzusteigen: Diese können sich so von der Qualität der Filme und Serien überzeugen und müssen erst danach kostenpflichtige Abonnements abschließen.

Fazit

Die Entertainment-Industrie zeigt, wie wichtig Online-Marketing und E-Commerce sind. Noch vor etwas mehr als zehn Jahren bedienten Online Stores für Videospiele, Casino-Anbieter im Internet und Streamingportale wie Netflix lediglich kleine Nischen. Dank guten Produkten und intelligenter Vermarktung konnte die Sparte ihre Umsätze mit E-Commerce entschieden steigern. Dies hat auch auf andere Branchen Signalwirkung.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen