HomeOnline-Marketing

Pro und Contra von Social Media

Pro und Contra von Social Media
Like Tweet Pin it Share Share Email

Social Media ist aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Ob Facebook, Instagram, Pinterest oder andere, die meisten Menschen sind heutzutage auf einer der großen Social-Media-Plattformen angemeldet und nutzen diese aktiv.

Nutzerzahlen von Social Media in Deutschland und der Welt

Allein auf der immer noch größten Plattform Facebook sind täglich durchschnittlich 1,88 Milliarden Nutzer unterwegs. In Deutschland nutzen 66 Millionen Social-Media-Plattformen, das sind fast 80 Prozent der gesamten Bevölkerung. Jeder Nutzer, der auf Social Media angemeldet ist, hat durchschnittlich 6 (!) Accounts. Das sind beeindruckende Zahlen und ein enormes Werbepotenzial. Aus diesem Grund sollte, Social Media Marketing auch in keiner Online-Marketingkampagne fehlen, doch es gibt sowohl Vor- als auch Nachteile auf solch einer Plattform zu werben.

Vorteile von Social Media

Es muss grundsätzlich zwischen Paid-Advertising und Non-Paid-Advertising unterschieden werden.

Der größte Vorteil von Non-Paid-Advertising ist mit Sicherheit, dass die Werbung günstiger ist als traditionelle Medien, wie z.B. Print oder Fernsehen.

Das Paid-Advertising kann sich sehr gut messen lassen und der Erfolg der Marketingkampagne somit gut ausgewertet werden.

Da die Nutzer miteinander interagieren könne, bekommen Sie sofort Feedback von Ihren Kunden, sowohl Positives als auch Negatives. Die direkte Kommunikation lässt Sie eine engere Bindung zu Ihren Kunden aufbauen, woraus sich Stammkunden aufbauen lassen.

Sie können sowohl Ihre Mitarbeiter als auch Ihre Kunden als Werbeträger nutzen. Jeder dieser Gruppen ist ein potenzieller Botschafter Ihres Unternehmens, da Social Media vor allem auf Mund-zu-Mund-Propaganda abzielt.

Aber die sozialen Netzwerke können nicht nur für Werbung genutzt werden. Wenn Sie sich modern und fortschrittlich geben, dann können sie auch sehr gut zum Recruiting genutzt werden. Das ist in der momentanen Zeit des Fachkräftemangels ein Segen.

Nachteile der sozialen Netzwerke

Die Profite aus den sozialen Netzwerken sind häufig erst nach einigen Monaten spürbar, da sich erst eine gewisse Dynamik entwickeln muss.

Sie können zwar auf Paid-Advertising setzen, aber das kann schnell teuer werden und die Nutzer stören. Das wiederum hat genau einen gegenteiligen Effekt zur Folge.

Wenn Sie eine Strategie erfolgreich umsetzen wollen, dann ist oftmals ein eigener Angestellter hierzu vonnöten. Der Social-Media-Manager kümmert sich vorrangig um Ihre ganzen Accounts. Das kann sich zwar auszeichnen, ist aber natürlich erst einmal mit Kosten verbunden. Viele Unternehmen machen heute immer noch den Fehler und lassen Ihre Accounts von Auszubildenden oder gar Praktikanten pflegen. Das kann zu einem enormen Imageverlust führen.

Wenn die Profile nicht dauerhaft gepflegt werden und die Kommunikation mit den Kunden vernachlässigt wird, dann kann es Ihrer Firma schaden. Deshalb sollten Sie immer auf Kundenfragen reagieren, vor allem auch auf die Kritischen und hier eine Lösung des Problems anbieten. So kann aus einem negativen Kommentar ein glücklicher und langfristiger Kunde werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen