HomeAllgemein

Bestätigt: Reichweite bei Facebook sinkt

Bestätigt: Reichweite bei Facebook sinkt
Like Tweet Pin it Share Share Email

Facebook gehört in Sachen Reichweite zu den wichtigsten Kanälen im E-Commerce. Die vielen Optionen, ob organisch oder über den kommerziellen Weg der Anzeigenschaltung macht das soziale Netzwerk so attraktiv. Das die organische Reichweite bei Facebook immer mehr rückläufig ist, erfahren die meisten Shopbetreiber bereits seit einiger Zeit. Facebook will mehr und mehr seine kommerziellen Anzeigen vermarkten und in den Vordergrund rücken. Wer seine Zielgruppe gezielt erreichen möchte, soll eben kommerzielle Werbung schalten.

Der Facebook-Algorithmus hat sich zuletzt mehr und mehr dahingehend verändert, sodass die Engagement Rates in Anlehnung an sinkende Sichtbarkeit sehr leiden.

Eine aktuelle Studie von BuzzSumo bestätigt diese Entwicklung. Im Zeitraum von Juli 2016 bis 2017 wurden so insgesamt 880 Millionen Posts unter die Lupe genommen und genau analysiert. Was auffällig ist, seit Januar ist die Engagement Rate signifikant gesunken – um fast 20 Prozent.

Organische Reichweite kann dennoch aufgebaut werden

Die Sichtbarkeit bei Fanseiten oder Gruppen nimmt ab. Dennoch gibt es auch heute noch Mittel und Wege, wie man organische Reichweite aufbauen kann. Text/Link-Postings oder auch Bilder haben signifikant an Reichweite eingebüßt. Der große Gewinner, wenn man in diesem Zusammenhang von einem Gewinner sprechen kann, sind Videos. Die Engagement Rate ist laut der Studie doppelt so hoch und auch wir erfahren es immer wieder, dass die Engagement Rate und organische Reichweite signifikant höher ausfällt.

Wenn wir schon beim Video-Format sind, muss in dem Zusammenhang auch Facebook-Live Videos Erwähnung finden. Aus unserer Erfahrung würde ich sogar sagen, dass diese noch ein wenig besser als klassische Videos funktionieren. Zum Thema Facebook-Live Videos haben wir auch einen Podcast umgesetzt. Wenn es interessiert, einfach hier entlang.

Masse an Content entscheidend

Wer als Shopbetreiber aktiv ist, muss sich auf intensivere Zeiten einstellen. Denn Letztlich ist es so, dass es nicht an euren Fans oder Gruppenmitgliedern liegt, dass sie eure Beiträge nicht mehr lesen. Sie gehen schlichtweg mit dem neuen Facebook-Algorithmus unter. Dies ist notwendig, da der Newsfeed der Nutzer ansonsten überlaufen würde und der Nutzer überhaupt nicht mehr mit der Informationsflut klar käme.

Wer bei Facebook organisch Reichweite aufbauen möchte, muss regelmäßig Videos produzieren und insgesamt die Flut an Postings erhöhen. Nur so wird man der sinkenden Reichweite einigermaßen wohl trotzen können. Gezielt gleichzeitig Werbung zu schalten, kann eine sinnvolle weitere Maßnahme sein, da Facebook aufgrund der spitzen Targeting Kriterien (u.a. Interesse, Geschlecht, Alter, etc.) sehr effektive Kampagnen aussteuern kann.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (4 votes cast)
Bestätigt: Reichweite bei Facebook sinkt, 3.0 out of 5 based on 4 ratings

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen