HomeOnline-Marketing

SEO für Einsteiger: Das gilt es zu beachten

SEO für Einsteiger: Das gilt es zu beachten
Like Tweet Pin it Share Share Email

Du möchtest deine Website für Nutzer attraktiver gestalten und sie bei Google sichtbarer machen, um mehr Umsatz zu generieren? Hier erfährst du, wie dir das gelingt. Denn es gibt Tipps und Hinweise, die SEO für Einsteiger zugänglich machen.

Was genau ist Suchmaschinenoptimierung?

Suchmaschinenoptimierung, auch SEO (engl. Search Engine Optimization) abgekürzt, bezeichnet das Vorgehen, bei welchem eine Website inhaltlich und technisch so angepasst wird, dass mehr Nutzer die Seite besuchen und ein größerer Gewinn generiert wird. Um für die Nutzer sichtbar zu werden, muss die Website eine hohe Platzierung unter den Ergebnissen einer Suchmaschine für bestimmte Suchbegriffe aufweisen. Eine SEO-Agentur kann einem dabei helfen, das Ziel dieser hohen Platzierung zu erreichen. Denn es gibt Experten, die sich täglich mit der Suchmaschinenoptimierung beschäftigen und sich bestens auskennen.

Die Anzeige von Ergebnissen bei Google geschieht nicht nach Zufallsprinzip und es dauert einige Zeit, bis man den Suchmaschinen-Algorithmus versteht. Man muss aber nicht immer SEO-Experten engagieren, die einem dabei helfen, seine Webseite zu optimieren. Denn es gibt Basics, die prinzipiell jeder lernen kann.

Das sollte man als SEO-Einsteiger beachten

Um erfolgreich seine Texte für die Suchmaschine zu optimieren, sollte man verstehen, was der Suchmaschine wichtig ist. Google möchte, dass so viele Menschen wie möglich ihre Suchmaschine nutzen, damit sie diese Aufmerksamkeit an andere Werbetreibende verkaufen können. Dafür sollten die Websites benutzerfreundlich, informativ wie auch effektiv gestaltet sein und dem Nutzer das Ergebnis liefern, das er sucht. Die relevantesten Ergebnisse werden daher auch am höchsten platziert. Wie aber wird eine Website zu einem relevanten Ergebnis?

Intention der Nutzer
Eine Suchanfrage besteht aus sogenannten Keywords, Suchbegriffe, die von den Nutzern in der Suchleiste eingegeben werden und immer mit einer bestimmten Intention verbunden sind. Die Suchmaschine zeigt das Ergebnis ganz oben an, das der Suchintention am ehesten entspricht. Weiß man, welche Keywords mit welcher Intention eingegeben werden, kann man entsprechend ein Angebot zu dieser Nachfrage liefern. So stellt das Keyword “Was ist ein Keyword?” eine informative Suchanfrage dar, während “Auto kaufen” eine kommerzielle Suchanfrage ist.

Keyword-Recherche
Eine Keyword-Recherche kann man mit Brainstorming beginnen und dabei mit einer Mindmap arbeiten, um eine Themenwolke um das Keyword herum zu erstellen. Im Anschluss sollte man sich die Konkurrenz anschauen und mit welchen Links diese am höchsten platziert ist. Die von der Konkurrenz genutzten Suchbegriffe können auch übernommen werden. Dabei sollte man jedoch darauf achten, wie stark die Konkurrenz ist, wie oft pro Monat im Schnitt gesucht wird, welchen Preis pro Klick die Keywords aufweisen und welcher Suchintention sie nachgehen. Beachtet man all dies, sollte man seine Keyword-Liste so (aus-)sortieren, dass nur Keywords auf einer Seite auftauchen, die dieselbe Intention haben und inhaltlich zusammengehören. Suchbegriffe zu weiteren Inhalte sollte man auf zusätzlichen Seiten, die verlinkt werden können, unterbringen.

Links
Verlinkungen sind wie Empfehlungen von bereits bekannten Seiten auf neue Inhalte und deswegen notwendig, um auf diese neuen Inhalte zu verweisen. Suchmaschinen finden den Inhalt dann schneller und haben schon mal erste Hinweise zur Einstufung seiner Relevanz. Außerdem sorgen interne Links für mehr Traffic auf der eigenen Website, weil die Nutzer an weitere interessante Seiten weitergeleitet werden und so länger auf der Website verweilen.

Nutzererfahrung
Die Suchmaschinenoptimierung sollte sich stets an der Nutzererfahrung orientieren, weil Suchmaschinen der Nutzerfreundlichkeit einen sehr hohen Stellenwert zuschreiben. Dafür sollte für die Seite folgende technische und inhaltliche Aspekte berücksichtigt werden:

● für jedes Gerät nutzbar
● kurze Ladezeiten
● nur so viele Seiten wie nötig
● wenige URLs
● attraktive Hauptnavigation mit max. 7 Hauptpunkten
● Inhalte leicht verständlich und interessant präsentieren
● kurze Sätze, genügend Absätze und lesbare Schriftart
● barrierefrei
● aktuelle & einzigartige Inhalte

SEO für Einsteiger: Fazit

Suchmaschinenoptimierung ist in einer digitalisierten Welt oft gefragt. Damit SEO auch für Einsteiger verständlich ist, haben wir dir in diesem Beitrag die wichtigsten Dinge, die zu beachten sind, zusammengestellt. Bei der Suchmaschinenoptimierung möchte man die eigene Website besonders hilfreich und relevant gestalten und mit attraktiven und einzigartigen Inhalten Nutzer anlocken, um eine möglichst hohe Platzierung für bestimmte Suchbegriffe zu erlangen.. Beachtet man die hier aufgestellten Punkte, ist man auf dem richtigen Weg zu einer suchmaschinenoptimierten Website.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen