HomeTipps & Tricks

SEO Inhouse machen oder outsourcen? Pro und Contra

SEO Inhouse machen oder outsourcen? Pro und Contra
Like Tweet Pin it Share Share Email

Um in einem Unternehmen den Bereich Online-Marketing aufzubauen, muss im ersten Schritt entschieden werden, ob eine Agentur oder ein eigener Mitarbeiter mit der Aufgabe betraut werden soll.

Grundsätzlich haben beide Wege ihre Vor- und Nachteile. Ein professioneller Dienstleister überzeugt natürlich vor allem durch die große Kompetenz und Fachkenntnis in diesem sehr dynamischen Bereich.

SEO Inhouse realisieren – Die Vorteile

Wird das SEO Inhouse realisiert, steht nur das eigene Unternehmen im Fokus und die Marketingstrategie, die Zielgruppe, die Produkte und die Unternehmensphilosophie sind bestens bekannt. Auf unvorhergesehene Situationen kann stets kurzfristig reagiert werden, da es keine anderen „SEO-Kunden“ gibt.

Darüber hinaus kennt ein eigener Mitarbeiter die internen Abläufe und alle involvierten Ansprechpartner. Durch seine Teilnahme an Marketingmeetings ist er stets über alle aktuellen Projekte unterrichtet.

Inhouse-SEO – Die Nachteile

Allerdings besteht bei dem Inhouse-SEO ein großer Nachteil bezüglich einer gewissen Betriebsblindheit. Auch müssen das Wissen und die Kenntnisse des Mitarbeiters stets weiterentwickelt und gefördert werden.

Außerdem sollten die SEO-Arbeiten eine Vollzeitstelle ausfüllen – wenn dies nicht gewährleistet ist, ist der Mitarbeiter für das Unternehmen kaum rentabel.

Diese Vorteile bietet eine professionelle SEO-Agentur

Bei einer professionellen SEO-Agentur muss das entsprechende Fachwissen nicht erst angeeignet werden, sondern besteht von Beginn an. Außerdem bieten Agenturen eine hohe Flexibilität – werden zusätzliche Leistungen nötig, können diese einfach und unkompliziert hinzu gebucht werden.

Das Agenturumfeld ist generell sehr dynamisch und fruchtbar, weshalb diese stets auf dem aktuellsten Stand der Entwicklungen sind. Auch kümmert sich die Agentur um die entsprechenden Aus- und Weiterbildungen. Sie können ebenfalls aus anderen Bereichen viel einbringen, da sie einen Einblick in viele unterschiedliche Branchen und Märkte haben.

 

Kombination aus Inhouse-Lösung und Agentur

In der Praxis hat es sich bereits häufig bewährt, die beiden Möglichkeiten miteinander zu kombinieren. Dies kann dadurch realisiert werden, dass ein interner Mitarbeiter die SEO-Agentur betreut, steuert und auch herausfordert.

Die Maßnahmen, welche durch die Agentur ergriffen werden, können durch den eigenen Mitarbeiter gut und professionell bewertet werden – und dies stets von der Seite des Unternehmens. Für die Agentur entsteht der Vorteil, dass ein fester Ansprechpartner vorhanden ist, wodurch die Kommunikation und die Zusammenarbeit wesentlich effizienter gestaltet werden. Darüber hinaus kann das Arbeitspensum des Mitarbeiters sehr gut skaliert werden, da Mehrarbeit an die Agentur übertragen werden kann.

Verlässt der jeweilige Mitarbeiter einmal das Unternehmen, bleibt die Agentur, welche die SEO-Arbeiten weiterhin professionell ausführen kann. So kann es zu keiner Zeit zu einem vollständigen Einbruch der SEO-Aktivitäten kommen. Dadurch, dass der Mitarbeiter als Sprachrohr zwischen Agentur und Geschäftsführung fungiert, wird diese effektiv entlastet.

Um dieses Konzept erfolgreich zu gestalten, müssen natürlich sowohl die Agentur als auch der Mitarbeiter über das entsprechende Fachwissen verfügen. Es ist empfehlenswert, dass sich der interne Mitarbeiter und die Agentur im SEO-Bereich bezüglich ihrer Kenntnisse auf einem ähnlichen Niveau befinden, um Unstimmigkeiten zu vermeiden.

Auch in einem kompletten Team kann die Kombination von Inhouse-Lösung und Agentur erfolgsversprechend sein. Dann muss die Agentur nur zur Rate gezogen werden, wenn die SEO-Maßnahmen von außen bewertet werden müssen. So kann das Problem der Betriebsblindheit beseitigt und die Verbesserungsvorschläge durch das interne Team umgesetzt werden.

Quelle: Online Marketing Heroes, SEO-Agentur Zürich

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen