HomeAllgemein

SEO: Wie man mit weniger Seiten im Index mehr Sichtbarkeit bekommen kann

SEO: Wie man mit weniger Seiten im Index mehr Sichtbarkeit bekommen kann
Like Tweet Pin it Share Share Email

Immer wieder werde ich gefragt, ob man als kleiner Online-Shop denn überhaupt eine Chance hat, Sichtbarkeit bei Google zu erlangen, wenn man nur in Bruchteil von Seiten im Index hat.Die Antwort ist ganz klar: JA. Es gibt mittlerweile einige Online-Shops, die gezeigt haben, dass es nicht immer nur auf die größte Anzahl an Seiten im Google Index ankommt, sondern auf Relevanz und somit Qualität.

Da viele Wege nach Rom führen und ich an dieser Stelle keine vollumfängliche SEO Beratung leisten kann, möchte ich dennoch ein wenig Inspiration geben, wie man mit dem eigenen Online-Shop relevante Sichtbarkeit zum scheinbar unantastbaren Wettbewerber schaffen kann.

Das Crawlingbudget, was jeder Seite von Google praktisch zur Verfügung gestellt wird, gilt es optimal auszunutzen und zu fokussieren.

Mehr Sichtbarkeit mit weniger Seiten

Wenn nur ein bestimmtes Crawlingbudget zur Verfügung steht, ist es zunächst einmal wichtig, Google den Hinweis zu geben, welche Seiten denn letztlich wichtig und relevant sind und am Ende des Tages auch den monetären Erfolg bringen

Daher könnte eine Strategie sein, nicht mit allen Seiten irgendwie im Google Index gelistet zu sein, sondern eben nur mit denen, die hochwertig, relevant und am Ende des Tags auch zum monetären Erfolg beitragen.

Konkret könnte das heißen, dass man gar nicht erst versucht, mit allen einzelnen Produktseiten im Google-Index gelistet zu werden. Denn je nach Ressourcen muss ich diese auch optimal betreuen und optimieren und das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Geld.

Daher kann ein Fokus auf die Kategorieseiten sein. Wenn diese seo-technisch optimal gebaut wurden, alle relevanten Informationen verfügbar sind und Google die Relevanz bei Suchanfragen erkennt, muss ich als SEO nur einen Bruchteil der Seiten betreuen. Auch was die Reputation, also das Linkbuilding angeht, kann man ein wenig besser fokussieren.

Da viele Shopbetreiber die Relevanz auf den Produktdetailseiten suchen und über diese Strategie das Optimum an Sichtbarkeit erzielen wollen, eine durchaus legitime und wie die Vergangenheit immer wieder gezeigt hat, relevante Maßnahme.

Messbarkeit als Basis des eigenen Erfolges

Damit man zunächst ein mal überhaupt weiß, welche Seiten relevant sind, Erfolg bringen, muss man technisch gut aufgestellt sein. Das gilt auch für alle weiteren Maßnahmen. Um nicht aus dem Bauch heraus entscheiden zu müssen, sollte man den Shop trackbar machen und genau nachvollziehen können, über welche Produkte, welche Produktgruppen letztlich Geld verdient wird und wie sie sich entwickeln.

A-B-Testing ebenfalls fokussieren

Eine Fokussierung kann auch beim A-B-Testing zumindest auf diese Seiten fokussiert werden. Einzelne A-B-Tests für Produktseiten oder den gesamten Checkout-Prozess  sollte man natürlich auch immer wieder vornehmen. Dennoch können die Masse an Tests mit dieser Strategie fokussiert werden.

Fazit

Dieser kleine Tipp soll als Inspiration dienen, funktioniert auch nicht immer, denn letztlich muss man seinen Bereich sehr genau analysieren, schauen wie der Wettbewerb agiert und dann seine eigene Linie wählen. Denn eines ist klar – SEO ist kein Hexenwerk, SEO gibt es auch nicht für lau und wenn das Budget und somit auch die Arbeit an den Seiten nur in einem gewissen Rahmen möglich ist, sollte man sich auf wenige Seiten fokussieren. Damit nicht unnötig vom Crawlbudget verloren geht, sollte man dann alle anderen Seiten auf „noindex“ setzen, also komplett aus dem Index entfernen. Denn nur so schafft man es, das vorhandene Crawlingbudget optimal auf die relevanten Seiten zu fokussieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen