HomeAllgemein

Shop-Check: Dolce Gusto, Nespresso und Tassimo

Shop-Check: Dolce Gusto, Nespresso und Tassimo
Like Tweet Pin it Share Share Email

Bei unserem letzten Shop Check hatten wir uns die Shops von Redcoon, notebooksbilliger.de und hob.de genauer angeschaut. Diesmal kommen wir gerne der Bitte unseres Lesers Simon nach, der sich auf unserer Facebook Fanpage einen ausführlicheren Shop Check der drei Kaffee-Kapsel-Anbieter Nespresso, Dolce gusto und Tassimo gewünscht hat. Im Fokus unserer Betrachtung ist das Trafficaufkommen, der Sichtbarkeitsvergleich bei Google sowie die Social Signals der drei Unternehmen. Wünsche für einen der nächsten Shop-Checks nehmen wir gerne in den Kommentaren hier unterhalb des Artikels entgegen.

Besucherentwicklung

Schauen wir uns die Besucherentwicklung einmal genauer an. Nespresso.com haben wir zunächst aus der Betrachtung an dieser Stelle genommen. Die Grafik zeigt deutlich, dass beide Unternehmen sich kaum etwas in Sachen Trafficentwicklung nehmen. Sehr schön zu sehen ist, dass Kaffee in dem Sinne kein saisonales Produkt ist und die Anbieter vom Weihnachtsgeschäft profitieren. Kaffee wird halt immer getrunken, gerade in den betrachteten Wintermonaten. Zu beachten ist, dass die Angabe der Besucherentwicklung zum Teil sehr von den tatsächlichen Werten abweichen kann und nur als Indikator gesehen werden kann.

besucher_tassimo_dolce_gusto_nespresso

 

Mit Nespresso sieht die Statistik schon ganz anders aus und man sieht deutlich, dass Nespresso.de mit Abstand der größte Anbieter der drei Shops ist. Zwar sind die Peaks bei Nesspresso.de ebenfalls nicht sonderlich groß, dennoch scheint insgesamt ein wenig mehr Bewegung zu herrschen. Mit ein wenig Phantasie könnte man sogar auch einen Anstieg zum Weihnachtsgeschäft feststellten. Dies lässt sich so erklären, dass die speziellen Nespresso-Kapseln zum Teil recht teuer sind und gerne auch verschenkt werden. Reine Spekulation wie geschrieben, aber eben ein Erklärungsversuch.

 

Sichtbarkeitsindex

Die Sichbarkeitsanalyse haben wir auch dieses Mal wieder mit dem SEO-Tool von Xovi durchgeführt. Dolce-Gusto.de hat einen OVI-Wert von 15,07. Tassimo kommt auf 32,54 und nespresso.com sogar auf einen OVI von 136,45.

Wer den OVI-Wert nicht kennt, findet hier kurz die Definition dazu:

Hier wird die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen der Domain angezeigt, also die qualitativen und quantitativen Rankings einer Domain. Je höher der OVI ist, desto besser ist die Auffindbarkeit der Domain in den Suchmaschinen.

Der 9-Monatscheck zeigt eigentlich analog die Entwicklung wie bei der Trafficbetrachtung. Sehr konstant verläuft die Sichtbarkeit bei den beiden Anbietern dolce-gusto.de und tassimo.de. nespresso.de hingegen schafft seit einigen Monaten eine solide Entwicklung in Sachen Rankings. Grundsätzlich hat tassimo.de mit großem Abstand mehr Rankings auf den ersten zehn Seiten bei google als dolce-gusto.de. Lediglich auf den ersten beiden Seiten ist der Abstand geringer und dolce-gusto.de hat fast so viele Rankings wie der Wettbewerber. Dies wiederum würde den nahezu gleichen Traffic erklären, das nun mal bei Google nur die ersten Seiten relevant sind und Traffic bringen.

tassimo_nespresso_dolce_gusto_sichtbarkeit_1

Eine wirkliche Entwicklung ist also nur bei nespresso.com festzustellen. Die beiden anderen Shops legen auf einem deutlich niedrigeren Niveau lediglich konstante Werte vor. Gerade im Hinblick auf die zurückliegenden Änderungen, die Google vorgenommen hat, scheint nespresso.com einen guten Job zu machen.

Social Signals

Bei dolce-gusto.de dominiert eindeutig Facebook. Google+ nimmt noch nicht einmal ein Viertel aller Social Signals ein. Bei tassimo.de sieht das etwas anders aus. Auch hier ist Facebook das dominierende Social Network. Google+ hingegen hat wie man der Grafik bei genauem hinschauen entnehmen kann, nahezu keinerlei Bedeutung. Bei Nespresso tritt ein Phänomen ein, was wir so nicht angenommen hätten. Wie in der Tabelle zu sehen, dominiert Google+ mit über 200.000 Social Signals weit vor Facebook & Co. Erstaunlich eigentlich, da das Social Network von Google bei den meisten Unternehmen aktuell noch eine eher untergeordnetere Rolle im Vergleich zu Facebook spielt. Pinterest oder andere Networks spielen bei den Kaffee-Kapsel-Anbietern zur Zeit jedenfalls keine Rolle. Vielleicht steckt aber auch hier ein “Teil-Geheimnis”, wieso nespresso.com bei der Sichtbarkeit eine positive Entwicklung nehmen konnte. Google setzt ja nicht erst mit dem Update “Search, Plus your World” auf eine zunehmende Wichtigkeit von sozialen Signalen.

social_signals

Fazit

nespress.com ist mit seiner Domain in den beiden anderen Shop bei weitem überlegen. Sowohl was die Reichweite als auch die Sichtbarkeit angeht, scheint nespress.com die meisten Entwicklungssprünge zu machen. Besonders spannend scheint jedoch auch die unterschiedliche Social Media Strategie von nespresso.com und den beiden anderen Shops zu sein. Während dolce-gusto.de und tassimo.de auf Facebook verstärkt setzt, scheint nespresso.com einen ganz anderen Weg zu gehen und google+ in den Fokus der eigenen Social Media Strategie zu nehmen.

Weitere  Shop Check-Ups?

Ihr habt Interesse an häufigeren Shop Check-Ups? Dann schreibt uns eure Wünsche am besten in die Kommentare. Gibt es Shops, die wir uns einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen sollten Wir freuen uns auf euer Feedback.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Shop-Check: Dolce Gusto, Nespresso und Tassimo, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen