HomeSoftware-Tipp

Sicherheit für Onlineshops – wie Betreiber gängige Risiken angehen

Sicherheit für Onlineshops – wie Betreiber gängige Risiken angehen
Like Tweet Pin it Share Share Email

Das Betreiben eines eigenen Onlineshops gehört schon länger zu den beliebtesten Möglichkeiten, um in der Welt des digitalen Marketings Fuß zu fassen. Ohne Frage liegt ein erhebliches Potential vor. Wer die Sache richtig angeht, kann monatlich und (fast) voll automatisiert Einnahmen erzielen. Allerdings birgt das Betreiben eines Onlineshops gewisse Risiken. Es kann theoretisch jederzeit passieren, dass der eigene Shop gehackt wird. Das kann zu finanziellen Schwierigkeiten oder gar dem Ende des Shops zu führen. 

Es ist daher unabdingbar, dass sich Betreiber mit der Sicherheit für Onlineshops auseinandersetzen. Zumal nicht nur die Gefahr von Hackern ein Risiko für das Unternehmen darstellt. Betreiber von Onlineshops sollten daher wissen, wie sie gängige Risiken angehen. Glücklicherweise gibt es dafür gute Möglichkeiten, darunter Vulnerability Scanner, auf die wir näher eingehen möchten.

Risiken durch Hackerangriffe

Ein erhöhtes Risiko von Hackerangriffen liegt gerade dann vor, wenn Netzwerke Sicherheitslücken aufweisen. Daher ist es wichtig, dass sämtliche Sicherheitslücken geschlossen werden. Bereits das reduziert das Risiko einer Attacke erheblich. Um zu gewährleisten, dass keine Sicherheitslücken übersehen werden, empfiehlt es sich, die Vulnerability zu scannen. Dafür gibt es spezielle Tools und einige davon verfügen über einen enormen Funktionsumfang. Sie können beispielsweise nicht nur Probleme sehen, sondern diese auch analysieren und direkt beheben. Größere Unternehmen sollten zudem mit dem Gedanken spielen, einen/mehrere Cyber-Security-Experten einzustellen. Nur so lässt sich gewährleisten, dass das eigene Unternehmen optimal geschützt und auf Krisensituationen vorbereitet ist.

Risiken durch rechtliche Fallstricke

Wer ein digitales Unternehmen in Deutschland betreibt, unterliegt dabei einer Vielzahl an Vorschriften und einem regen Konkurrenzkampf. Beides begünstigt unter anderem das Risiko von Abmahnungen. Generell stellen juristische Fallstricke ein hohes Risiko dar. Unternehmen sollten daher immer darauf achten, dass sie sich in einem rechtlich unbedenklichen Rahmen bewegen. Manchmal ist das allerdings nicht zu 100% möglich. Ein gutes Beispiel dafür ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Teile der Verordnung sind noch nicht exakt genug formuliert. Das ermöglicht viel Interpretationsspielraum. Zumal nicht ausreichend Gerichtsurteile vorliegen, um die Auslegung der Verordnung einschätzen zu können. Bei einigen grundlegenden Dingen, können Betreiber von Onlineshops sich jedoch sicher sein. So ist es beispielsweise unabdingbar, ein gültiges Impressum vorzuweisen. Sollte ein solches nicht vorhanden oder fehlerhaft sein, stellt das ein hohes rechtliches Risiko dar. Des Weiteren sollten Betreiber unbedingt die Verpackungsgesetze einhalten. Um rechtliche Risiken abzuklären, ist ein Anwalt am besten geeignet.

Risiken durch technische Probleme

Technische Probleme können in vielerlei Hinsicht zu Komplikationen führen. Sie können beispielsweise dem Umsatz des Onlineshops schaden, indem erfolgreiche Verkäufe nicht richtig bearbeitet werden. Außerdem erhöhen sie durch mögliche Sicherheitslücken die Wahrscheinlichkeit eines Hackerangriffs. Betreiber eines Onlineshops sollten technische Probleme daher umgehend angehen. Sollte das erforderliche technische Know-how nicht vorliegen, sollte sich ein erfahrener IT-Experte des Problems annehmen. Wird der Onlineshop im Rahmen eines Shopsystems betrieben, ist das unter Umständen gar nicht notwendig. In der Regel reicht es bereits aus, wenn Sie sich an den Support wenden. Des Weiteren sind technische Probleme relativ selten und sie werden im Normalfall direkt angegangen. Es kann sich also lohnen, ein Shopsystem zu nutzen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen