HomeSEO/SEA/SEM

Sketch Notes – ein innovatives und starkes Werkzeug für SEOs

Sketch Notes – ein innovatives und starkes Werkzeug für SEOs
Like Tweet Pin it Share Share Email

Heute möchten wir euch ein interessantes Konzept vorstellen, welches auch speziell für den SEO-Bereich sehr interessant sein kann und innovativ ist: Sketch Notes.

Aber beginnen wir erstmal damit, wie wir darauf gestoßen sind:
Viele Leute aus dem Bereich Marketing, vor allem Internetmarketing bzw. SEO-Projektleiter und SEO-Agenturen im allgemeinen stellen sich häufig die folgenden Fragen:

Was sind die SEO-Trends für 2020?

Wie kann ich mir als Internetmarketer oder als SEO-Verantwortlicher für das zu betreuende Websiteprojekt einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen?
Diese generellen Fragen gehen schon länger vom Trend her klar in Richtung Contentmarketing:
Die Erstellung nützlicher, relevanter und für die Zielgruppe (also den Leser bzw. potenziellen Kunden) wertvollen Inhalte.
Diese Inhalte sollen die Zielgruppe durch die Verbreitung auf der eigenen Website, Blog und auch externen Medien wie Social Media, Newsletter, SEO usw. anziehen und nach Möglichkeit zu einem Lead, also einer Aktion führen. Dies kann dann im besten Fall ein Kauf, aber auch eine Registrierung, Anmeldung zum Newsletter, Download eines eBooks etc. sein.
Im Zuge des Contentmarketing gibt es viele Arten, wie man seine Inhalte aufbereiten kann:

Formen des Content Marketings sind zum Beispiel:

  • Blog-Artikel
  • Tutorials
  • Ratgeberseiten
  • Listen / Tipps
  • Ratgeber
  • Whitepaper
  • E-Books
  • Umfragen
  • Studien
  • Tests
  • Spiele
  • Videos
  • Podcasts
  • Lexika

 

und auch Infografiken sowie daneben die Sketch Notes.

 

Sketch Notes als innovatives Werkzeug für ansprechende Inhalte

Bisher haben dies Idee nur sehr wenige Leute im SEO-Bereich auf dem Radar, aber Sketch Notes als eine innovative, abgewandelte Form von Infografiken sind ein tolles Werkzeug für ansprechende Inhalte.
Ich möchte euch nicht länger auf die Folter spannen, hier ist ein erstes Beispiel für eine Sketch Note zum Thema „Wordpress installieren“:

Quelle: Sketchnoting.net

Das interessante an Sketch Notes sind mehrere Aspekte. Die nachfolgenden drei Punkte stehen dabei aus meiner Sicht im Vordergrund, wenn man Sketch Notes als SEO-Werkzeug nutzt:
– die Einfachheit
– die Visualisierung
– die Schnelligkeit

Das Konzept der Sketch Notes

Sketchnoting (= Verb von Sketch Note) ist eine Kombination aus Notizen (“Note”) und auf der anderen Seite der Visualisierung (“Sketch”). Es bringt mehr visuelle Komponenten in den Prozess des Notizen-Machens.

Damit kann man mit einer Sketch Note Inhalte komprimiert zusammenfassen und dafür sorgen, dass jemand ein Thema mit wenigen Blicken visuell aufnehmen kann. Durch den Mix aus Text und Bild behält man das Gelernte wesentlich besser im Gedächtnis.

Sketch Notes helfen dir dabei:
– eigene Notizen effektiv zu visualisieren und auf den Punkt zu bringen
– Workshops und Coachings zu gestalten und dabei für mehr Interaktion zu sorgen
– ansprechende Flipcharts zu gestalten
– Meeting-Protokolle kreativ umzusetzen und damit für mehr Schwung und Motivation im Team zu sorgen (und dich als kreativen Kopf zu profilieren!)
– Präsentation und Angebote etc. individuell und ansprechend zu gestalten
– digitale Präsentationen aufzupeppen (angefangen bei Blogbeiträgen, Whitepapern uvm.)

Wie geht man dabei vor?
Das Wichtigste vorab: Keep it simple – Beginne direkt und fange einfach an. Dann kannst Du Schritt für Schritt deine Fähigkeiten ausbauen und verfeinern.

1) Nimm einen Stift und ein leeres Blatt Papier. Es ist egal ob Du einen Kugelschreiber, einen Fineliner oder einen Bleistift hast, genauso beim Papier kannst Du einen Bogen aus deinem Drucker nehmen oder die Rückseite des Altkleider-Sammlung-Flyers 🙂
2) Und schon geht es los – Du benötigst keine X Tutorials auf Youtube oder weitere Anleitungen und brauchst auch keine professionelle Ausbildung als Comiczeichner. Die Funktionalität steht im Vordergrund, dein eigener Stil beim Zeichnen kommt ganz von alleine.
3) Denke in Strichen. Die Visualisierung sollte zwei- anstatt dreidimensional sein und möglichst minimalistisch. Ein Haus kann daher schon aus drei Strichen bestehen – Dach, Wände und ein Fenster. Also keine Angst. Mit etwas Übung läuft es wie von selbst.
4) Nutze Striche, Symbole und einfach Grundformen, um so dein (gedankliches) Sketch Notes Portfolio Stück um Stück zu erweitern.
5) Starte mit deinem ersten Sketch Noting Projekt, indem Du zum Beispiel visualisierst, aus was eine Sketch Note besteht:

Einem Bild oder einem Symbol, einem Text bzw. einer Notiz und dies kombiniert und erstellt mit einem Stift. So ähnlich könnte daher deine erste Sketch Note aussehen:

Sketch Notes vs. Infografiken – das sind die Vor- und Nachteile

Nachdem das Konzept von Sketch Notes klar sein sollte, kommen wir zu dem wichtigen Aspekt, inwiefern Sketch Notes gewinnbringend für SEO und Contentmarketing eingesetzt werden können.

Durch die Visualisierung und Verknüpfung von Text und Bild können Inhalte und Zusammenhänge besser erfasst werden. Man erinnert sich zum Beispiel wesentlich besser an eine schöne visuelle Darstellung als an eine mehr oder weniger „lieblose“ Liste aus Text.

Mit Sketchnotes kann man sich von der Konkurrenz abheben. Denn Sie wirken nicht nur sehr kreativ und einzigartig, Sie werten deinen Blogbeitrag oder auch deine Präsentation, Whitepaper oder eBook deutlich auf.

Das menschliche Gehirn erfasst Bilder und visuelle Reize deutlich schneller als Worte. Daher nutze diesen Vorteil. Durch die Kombination von Text in einem Blogbeitrag sprichst Du die Leser (sowie die Suchmaschinen-Crawler) an, durch die visuelle Sketchnote zusätzlich den kreativen Teil deiner Leserschaft und all diejenigen, die bei einem langen Text sofort wegklicken und damit die Bouncerate deiner Seite verschlechtern würden.

Sketchnotes fördern den kreativen Prozess und eignen sich auch super für ein Brainstorming. Damit hilfst Du spielerisch dabei, neue Ideen im Team zu entwickeln oder für dich selbst, bei einem Thema weitere Aspekte zu entdecken.

Sketchnotes sind eine tolle Sache und machen dabei auch noch Spaß. Du benötigst keine Vorkenntnisse und auch kein Zeichentalent und musst nicht eine riesige Infografik mit Leben füllen. Du fängst klein mit dem ersten Schritt an und entwickelst dann immer weiter die einzelnen Aspekte.
Dieser Ansatz führt dazu, dass gegenüber einer Infografik kein zusätzlicher Datenanalyst und möglicherweise noch ein extra Designer angeheuert werden muss. Du selbst brichst das Thema auf die elementaren Grundkomponenten herunter, wählst die passenden Symbole und Zeichen und legst einfach los.
Vielleicht kennst Du es selbst: wie viele Projekte zur Erstellung einer Infografik verlaufen im Sande, weil man sich einfach einer Mammutaufgabe gegenübersieht und nicht weiß, wie man diese in kleine Teilschritte mit wenig Aufwand umsetzt?
Nun hast Du das perfekte Werkzeug dafür an der Hand: mit dem Konzept der Sketch Notes!

Sketch Notes im eigenen Unternehmen einführen und für eigene Projekte nutzen

Gerade in kleinen Anpassungen und leicht abgewandelten Herangehensweisen liegt oft die Kraft, etwas effizienter und geschickter lösen zu können als viele Andere. Genau diesen Ansatz findet man beim Konzept der Sketch Notes gegenüber den wesentlich aufwändigeren Infografiken. Sketch Notes können zum Beispiel sehr gut im Contentmarketing auf Pinterest etc. eingesetzt werden.
Unter https://sketchnoting.net/ können wir euch außerdem ein sehr gut umgesetztes Videotutorial empfehlen, mit dessen Hilfe man von einem Profi den Einstieg und die Umsetzung von Sketch Notes perfekt aufbereitet erklärt bekommt. Wir wünschen euch viel Spaß damit und hoffen, euch den passenden Denkanstoß mit der Besprechung der Sketch Notes gegeben zu haben.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Sketch Notes – ein innovatives und starkes Werkzeug für SEOs, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Comments (1)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen