HomeKarriere

So finden Künstler die passende Kunstgalerie

So finden Künstler die passende Kunstgalerie
Like Tweet Pin it Share Share Email

Immer mehr Menschen drücken ihre Leidenschaft auf kunstvolle Weise aus. Ob Bildhauerei, Fotografie oder Malerei, nicht jeder Künstler kreiert seine Werke nur für sich, sondern möchte sich auch einem großen Publikum stellen. Doch wie findet man als junger Künstler eine Kunstgalerie, die einem die Möglichkeit gib, die Werke auszustellen?


Galerien sind gute Partner für Künstler


Möchte man als Künstler seine Kunst einem Publikum nahebringen und vielleicht sogar auch durch den Verkauf der Werke etwas Geld verdienen, ist eine Kunstgalerie der perfekte Ansprechpartner dafür. Die Galeristen sind nicht nur Liebhaber klassischer und zeitgenössischer Kunst, sondern auch gewillt, ihre Künstler am Markt zu etablieren. Sie bieten Künstlern einen Raum, um ihre Kunst auszustellen, ermöglichen somit auch den Zugang zu potentiellen Käufern.

Unbekannte Künstler, die von einer Kunstgalerie aufgenommen werden, profitieren enorm von der Erfahrung der Galeristen, denn diese verfügen über einen Kreis von Stammkunden, die sich oft für frische Kunst interessieren und so auf die jungen Künstler stoßen können. Außerdem kann in Zusammenarbeit über Preise bestimmt, Ausstellungen organisiert und neue Interessenten angeworben werden.


Die richtige Kunstgalerie finden


In jeder Stadt gibt es kleinere und größere Galerien, die die Werke unbekannter und bekannter Künstler in ihren Räumen ausstellen. Doch Künstler müssen eine gute Wahl treffen und so die Galerie finden, die für ihre Kunst passend ist.


Regionale Kunstgalerien


Bislang unbekannte Künstler erarbeiten sich ihre Bekanntheit meist in örtlichen Galerien, die sich auf die Förderung von regionalen Künstlern spezialisiert haben. Für junge Künstler ist dies eine gute Möglichkeit, sich erstmals vor einem Publikum zu zeigen und so die ersten Reaktionen einzufangen.


Spezialisierte Kunstgalerien


Ein Fotograf wird kaum die Möglichkeit haben, sich in einer Galerie für bildende Kunst auszustellen, ebenso haben Künstler, die selbst Gemälde malen, nichts in einer Ausstellung für Fotografien zu suchen. Es lohnt sich nicht, bei Galeristen nachzufragen, die sich auf eine andere Kunstrichtung spezialisiert haben. Der erste Blick sollte also auf das Programm des Galeristen fallen, um zu sehen, ob man überhaupt zueinander passt.


Etablierte Künstler oder neue Kunstschaffende


Einige Galeristen haben ausschließlich etablierte, internationale Künstler im Programm und bieten jungen Kunstschaffenden nicht die Möglichkeit, ihre Werke auszustellen. Andere Galeristen bieten wiederum gerade jungen Künstlern die Chance, ihre Werke zu präsentieren und sich so einem Publikum vorzustellen. Es lohnt also, genau deshalb eine Galerie zu wählen, die sich auf die Förderung junger Künstler spezialisiert hat und einem frischen Kunstschaffenden so die Möglichkeit gibt, sich am Markt etablieren zu können.


Kontakte knüpfen


Gemeinhin gelten Künstler als eigensinnig und oft kontaktscheu, doch genau dies ist wichtig, wenn man sich als Künstler etablieren möchte. Als junger Künstler muss man sich persönlich bei den Galeristen vorstellen und sie von seiner Kunst überzeugen. Dabei zählt nicht nur das erstellte Portfolio selbst, sondern auch das individuelle Verständnis von Kunst. Kunst ist subjektiv und so gilt es, den erfahrenen Galeristen zu überzeugen, damit man die Chance hat, in dessen Kunstgalerie ausstellen zu dürfen.

Auch kann sich eine Zusammenarbeit mit bereits etablierten Künstlern als Glücksgriff erweisen. Wer einige gute Kontakte zur schnelllebigen Kunstszene pflegt, der lernt mit der Zeit immer mehr Kunstschaffende, Galeristen und Kunstliebhaber kennen, durch die der Einstieg in die Welt der Kunst gelingen kann.


Studierte Künstler bevorzugt


Jeder kann Kunst schaffen, doch in den letzten Jahren stellte sich heraus, dass erfahrene Galeristen häufiger akademischen Künstlern eine Chance bieten als denen, die sich von Berufswegen her bislang nicht mit der Kunst befasst haben. Das künstlerische Interesse stellt sich meist schon in jungen Jahren heraus, wer den Mut hat, sich in seiner Kunst ausbilden zu lassen, findet dazu viele Hochschulen und private Schulen.

 

Foto Von guruXOX@adobe.com

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen