HomeAllgemein

So verbessern Unternehmen ihre IT-Sicherheit!

So verbessern Unternehmen ihre IT-Sicherheit!
Like Tweet Pin it Share Share Email

Die Digitalisierung schreitet in allen Bereichen voran und bietet neue Chancen und Möglichkeiten für Unternehmen. IT-Sicherheit spielt in diesem Zuge eine zunehmend wichtige Rolle. Systeme müssen vor Cyber-Kriminellen geschützt werden, um zu verhindern, dass sensible Daten abgefangen oder Bereiche gar gehackt werden. So müssen Schwachpunkte identifiziert und im Rahmen eines Sicherheitskonzepts geschützt werden.

Mit den folgenden Tipps lässt sich in einem Unternehmen die IT-Sicherheit verbessern

1. Das Topmanagement muss für Cyber-Sicherheit sorgen
Digitalisierung geht mit Informationssicherheit einher, welche konsequent umgesetzt werden muss. Dieses strategische Thema sollte beim Topmanagement im Unternehmen angesiedelt sein. Hier steht eine Vielzahl von Mitteln zu Verfügung. Diese reichen von Aufklärung und Schulung bis hin zu Tools und Programmen, um Angriffe aus dem Cyberspace abzuwehren.

2. Krisenreaktionsmechanismen durchspielen
Ein Unternehmen muss auf verschiedene Fälle hinsichtlich potenzieller IT-Risiken vorbereitet sein. Dazu ist es ratsam, regelmäßige Übungen abzuhalten und auch neue Szenarien durchzuspielen. Zu einem Sicherheitskonzept gehören auch Krisenreaktionsmechanismen, die festgelegt und kommuniziert werden müssen. Dies beinhaltet zum Beispiel Befugnisse, um einen Webserver herunterfahren zu dürfen, Erreichbarkeiten und Verantwortlichkeiten bei einem Notfall und die Frage, wer welche Entscheidungen treffen darf.

3. Mitarbeiter regelmäßig schulen
Um eine IT-Sicherheit und insbesondere Cyber-Sicherheit herzustellen, bedarf es auch einer Sensibilisierung der Mitarbeiter. Hier sollten regelmäßige Schulungen zum Umgang mit diesem Thema durchgeführt werden. Dienlich sind auch regelmäßige Unterweisungen und Informationen zum Beispiel über Phishing-Mails und weitere beliebte Angriffsmethoden.

4. Daten sichern und vor Ransomware schützen

Von Daten sollten regelmäßig Sicherungskopien in Form von Backups erstellt werden. Häufig erfolgen Cyberangriffe mit Erpressungssoftware, die auch Ransomware genannt wird. Cyber-Kriminellen sollten diese Methoden verwehrt werden, indem die eigenen Daten gesichert sind. Wichtig ist auch, dass die Backups nicht nur regelmäßig erstellt werden, sondern auch auf Aktualität, Funktionalität und Konsistenz geprüft werden.

5. Netzwerke für Cyber-Sicherheit
Um stets auf dem neusten Stand zu bleiben und sich mit Experten sowie anderen Unternehmen zum Thema Cyber-Sicherheit austauschen zu können, bieten Netzwerke wie UP KRITIS, einer öffentlich-privaten Kooperation hinsichtlich kritischer Infrastrukturen, oder die Allianz für Cyber-Sicherheit Möglichkeiten für Information und Austausch.

6. Daten klassifizieren und bewerten

In einem Unternehmen fallen gerade mit der Digitalisierung Unmengen an Daten an. Doch nicht alle Daten sind gleich wichtig für den Geschäftserfolg. Hier ist es sinnvoll, vorhandene Daten umfänglich zu sichten und nach Wichtigkeit zu klassifizieren. Für die besonders wichtigen Daten muss auch der höchste Schutz gewährleistet werden.

7. Cyber-Risiken managen

Durch eine regelmäßige Einführung, Kontrolle und Anpassung von Cyber-Schutzmaßnahmen wird ein Angriffsrisiko deutlich minimiert. Hier sollten Unternehmen auf technische, prozessuale und organisatorische Schutzmaßnahmen setzen.
Sophos Lösungen wie Sophos Central als Cloud-Management-Lösung bietet ein cloudbasiertes Management-Tool für Informationsaustausch in Echtzeit zwischen Systemen und Produkten. Hierbei wird zudem eine automatisierte Reaktion bei Vorfällen sichergestellt, was eine Cybersecurity einfacher und deutlich effektiver macht.

8. Regelmäßige Updates durchführen
Die im Unternehmen eingesetzte Hard- und Software muss gemäß den Angaben vom Hersteller regelmäßig mit Sicherheitsupdates oder auch Wartungen auf dem höchsten Stand der Sicherheit gehalten werden. Hier hilft es, sich zunächst einen Überblick zu verschaffen und alle anstehenden Updates zu tracken, um diese pünktlich einspielen zu können. Software oder auch Firmware, die auf dem neuesten Stand sind, senken das Risiko eines schädlichen Cyber-Angriffs erheblich.

9. Durch Verschlüsselung vor Diebstahl schützen
Verschlüsselungen und Kryptografie dienen dazu, Daten vor einem Abfluss zu schützen. Auch hier gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie man sich als Unternehmen mit dem Einsatz solcher Methoden schützen kann.

Foto von everythingpossible@stock.adobe.com 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen