HomePersonalien

So wichtig ist eine Privathaftpflichtversicherung

So wichtig ist eine Privathaftpflichtversicherung
Like Tweet Pin it Share Share Email

Eine Privathaftpflicht ist eine wichtige Versicherung, auf die man nicht verzichten sollte. Gemäß dem Gesetz ist man verpflichtet, für alle Schäden aufzukommen, die man Dritten zufügt, was selbst grob fahrlässiges Handeln beinhaltet. Man haftet mit dem gesamten Privatvermögen. Eine Privathaftpflicht Versicherung kann vor Schäden schützen, die die Existenz bedrohen können.

Welchen Schutz braucht man?

Eine Privathaftpflicht Versicherung ist für jeden empfehlenswert, da Haftpflichtschäden schnell entstehen und die Schadensersatzsummen sich schnell auf mehrere Tausend Euro belaufen können. Es gibt einige verschiedene Arten der Absicherung. So kann man als Einzelperson im Single Tarif versichern. Als Paar oder Familie steht jedoch auch ein Familien Tarif zur Verfügung, in dem beide Ehepartner ebenso versichert, wie Kinder, die sich noch in der ersten Ausbildungsphase befinden.

Schadensregulierung bei der Privathaftpflicht Versicherung

Wird dem Versicherer ein Schaden gemeldet, so wird zunächst einmal überprüft, ob der Anspruch gerechtfertigt ist. Ist der Anspruch nicht gerechtfertigt, so kümmert sich der Versicherer darum, diesen abzuwehren, ohne dass man sich als Versicherter um rechtliche Probleme zu kümmern braucht. Gerechtfertigte Ansprüche werden von Versicherer innerhalb der Versicherungsbedingungen reguliert. Es gilt zu beachten, dass solche Schäden, die man vorsätzlich verursacht hat, grundsätzlich nicht von einer Privathaftpflicht gedeckt werden.

Regeln bei der Schadensregulierung

Die Privathaftpflichtversicherung verfolgt das Ziel dem Geschädigten den Schaden zu ersetzen, ohne dass dieser sich dabei bereichert. Darum erfolgt die Regulierung der Schäden einem bestimmten Regelwerk.

Bei Sachschäden wird stets eine Reparatur vorgenommen. Sollte der Gegenstand nach der Reparatur einen geringeren Wert haben als zuvor, so wird für diese Wertminderung zusätzlich eine Entschädigung bezahlt.

Kommt es zu einem Totalschaden, bei dem keine Reparatur mehr möglich ist, so wird der Gegenstand ersetzt. Dabei geht die Versicherung von dem Zeitwert aus, bei dem das Alter und die Abnutzung des Gegenstands eingerechnet wird. Die Versicherung zahlt so viel, dass sich der Geschädigte einen Gegenstand in gleicher Kondition kaufen kann.

Wird ein Personenschaden verursacht, so ist die Deckung umfangreich. Es werden Kosten für ärztliche Behandlung und Medikamente ersetzt, aber auch mögliche Therapiekosten zur Widerherstellung der Arbeitsfähigkeit, Schmerzensgeld und ein Ausgleich für eine bleibende Berufsunfähigkeit können zuerkannt werden.

Details auf die man achten sollte

Es gibt verschiedene Dinge, auf die man bei der Privathaftpflicht achten sollte. Beispielsweise ist es möglich, dass die Versicherung einen Schaden ersetzt, den man selbst durch Dritt erleidet, die nicht haftpflichtversichert und zahlungsunfähig sind. Diese Leistung muss allerdings in den Versicherungsbedingungen ausgewiesen sein.

Entstehen neue Risiken, die ursprünglich nicht mitversichert waren, so werden diese von der Privathaftpflicht bis zum Datum der nächsten Prämie mitversichert. Allerdings muss man den Versichere umgehend von dem neuen Risiko in Kenntnis setzen. Ein gutes Beispiel ist es, wenn man sich einen Hund anschafft. Dieser ist bis zur Fälligkeit der nächsten Prämie in den Schutz eingeschlossen, danach muss man eine zusätzliche Hundehaftpflichtversicherung erwerben.

Berufliche Risiken bei Selbständigen oder Freiberuflern sind in der Privathaftpflicht nicht eingeschlossen und müssen gesondert versichert werden.

Fazit

Man kann schnell unabsichtlich einen Schaden verursachen. Dabei kann es in schweren Fällen zu hohen Schadensersatzforderungen kommen, die einen finanziellen Ruin bedeuten können. Eine Privathaftpflichtversicherung kann in solchen Fällen einen ausgezeichneten Schutz bieten, indem unbegründete Ansprüche abgewiesen und berechtigte Fälle gezahlt werden. Daher sollte eine private Haftpflichtversicherung zum Grundversicherungsschutz gehören, den man für sich aufbaut.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen