HomeOnline-Marketing

Social Live Stream Shopping

Social Live Stream Shopping
Like Tweet Pin it Share Share Email

Social Live Stream Shopping verspricht das Shoppen mit Freunden, ohne am gleichen Ort zu sein. Diese Art des Einkaufens ist in Europa noch relativ unbekannt, in den USA wird er immer beliebter und in Asien ist sie bereits ein Megatrend. Doch wie funktioniert das?

Was ist Social Live Stream Shopping?

Bei dieser neuartigen Art des Einkaufens werden Marken live beworben. Das hört sich erst einmal nach Teleshopping an, ist aber doch etwas ganz anderes. Der größte Unterschied, zwischen diesen beiden Einkaufmöglichkeiten ist die Interaktivität.

Beim Social Live Stream Shopping geht es nicht nur darum Produkte zu bewerben, sondern um die Kommunikation zwischen Verkäufer und Kunden. Die Zuschauer können direkt und live per Chat kommunizieren und im Idealfall das beworbene Produkt direkt kaufen. Das steigert Impulskäufe und erhöht den Umsatz.

In China wurde beispielsweise eine Probefahrt mit einem Tesla durch einen Influencer beworben. Während des Live Streams wurden 4.000 Probefahrten über den Stream gebucht.

Wer kann Social Live Stream anbieten?

Immer mehr große Marken entdecken das Social Live Stream Shopping für sich, doch auch für den kleinen Händler kann es sich lohnen.

Beim sog. Teleshopping 2.0 kommt es nicht auf Perfektion an, sondern auf Authentizität und Originalität. Die Kosten für solche Livestreams sind gering, denn es genügt ein Smartphone.

Besonders lohnenswert ist dieser Vertriebskanal für Mode und Schmuck, doch auch Häuser und Autos wurden schon auf diesem Wege verkauft.

Wer moderiert den Live-Stream?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wer den Live-Stream moderieren kann. Manche Unternehmen setzen auf bekannte Influencer oder Prominente, das erhöht die Reichweite und kann ganz neue Kunden anlocken.

Andere Unternehmen setzen auf sogenannte Micro-Influencer. Das bietet den Vorteil, dass deren Follower näher an Ihnen dran sind und dem Produkt dementsprechend mehr Glauben geschenkt wird.

Wieder andere Unternehmen, wie z.B. Tchibo, setzen bei der Produktvorführung auf die eigenen Mitarbeiter.

Chancen und Risiken

Die Chancen für den Shopbetreiber liegen auf der Hand. Das Livestreaming mit dem eigenen Onlineshop kann die komplette Customer Journey abbilden. Dadurch können Impulskäufe forciert und mehr Umsatz generiert werden. Da die Produkte größtenteils über (Micro-) Influencer vertrieben werden, könnte eine komplette Vertriebsstufe entfallen.

Für den Käufer sind die Vorteile, dass er mehr Spaß beim Onlineshoppen hat. Er kann einen Livestream verfolgen, anstatt einfach nur Produktbeschreibungen zu lesen. Außerdem werden oftmals besondere Kollektionen zu günstigen Preisen angeboten. Die Risiken des Kunden sind die Chancen des Verkäufers, da die Interaktion und das gemeinsame Shoppingerlebnis dazu verleitet Impulskäufe zu tätigen. Somit besteht die Gefahr für den Käufer, dass er Produkte kauft, die er gar nicht benötigt.

Fazit

Da Social Live Stream Shopping in Deutschland noch eine Nische ist, sind die Einstiegsbarrieren relativ gering und eine gute Möglichkeit neue Kunden und höhere Umsätze zur generieren. Es ist in jedem Fall eine Überlegung wert dem Kunden dieses Shoppingerlebnis anzubieten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen