HomeAllgemein

Virtuelle Assistenten im Ecommerce – relevant oder nicht? #109

Virtuelle Assistenten im Ecommerce – relevant oder nicht? #109
Like Tweet Pin it Share Share Email

Virtuelle Assistenten sind in aller Munde. Auch im Ecommerce könnten virtuelle Assistenten eine Rolle einnehmen. Bei vielen Online-Shops, kann je nach Größe, Ressourcen und Einstellung zu so einem Modell, ein virtueller Assistent durchaus auch eine Rolle einnehmen.

Auf dem ecommerceday in Köln habe ich mit einem Anbieter gesprochen, der deutschsprachige virtuelle Assistenten (VAs) gesprochen. Im Podcast sprechen wir darüber, was VAs sind, welche typische Leistungen diese anbieten bzw. welche Aufgaben im Ecommerce sinnvoll sein könnten.

Welche Arbeiten kann ein virtueller Assistent leisten?

Schauen wir uns mal ein paar Aufgaben an, die ein virtueller Assistent ausüben könnte. Insbesondere auch im Ecommerce fallen Arbeiten an, die wiederkehrend sind, viel Zeit in Anspruch nehmen und letztlich Ressourcen binden. Mit günstigen VAs könnte man sich mehr fokussieren.

  • Recherieren
  • Support-Aufgaben
  • Vertrieb
  • Reiseplanung
  • Social Media Marketing
  • Präsntationen erstellen
  • Transkriptionen
  • Webseite pflegen
  • Contentprodukton
  • Pflege des Blogs
  • Linkaufbau
  • SEO
  • Kundenkommunikation
  • Buchhaltungstätigkeiten
  • Telefonannahme

Es gibt sehr viele unterschiedliche VAs – beispielsweise Mütter in Teilzeit, Menschen, die ortsunabhängig arbeiten und Fulltime ihre Dienstleistungen anbieten. Insgesamt muss man sich mit einigen Aspekten auseinandersetzen, da je nach Einsatzgebiet auch der Ort oder vielmehr ein zeitlicher Aspekt eine Rolle spielen könnte. Dazu aber später mehr im Podcast.

Portale für virtuelle Assistenten

Bevor es zum Podcast geht, noch eine Übersicht über Portale oder Dienstleister, bei denen man virtuelle Assistenten anfragen und buchen kann. Die Auswahl des richtigen VAs ist wichtig, aber genau wie im “normalen” Personal-Recruiting eine intensive Sache, die auch mal schief gehen und korrigiert werden muss. Den richtigen Partner für diese Tätigkeiten zu finden, ist die Herausforderung.

Fazit

Virtuelle Assistenten sind eine durchaus relevante Option, um bestimmte Aufgaben und Tätigkeitsbereiche im eigenen Unternehmen extern auszulagern und somit flexibel und insbesondere mit mehr Fokussierung das Unternehmen oder den Online-Shop führen kann.

Fragen zum Thema Warenwirtschaftssystem

Du hast Fragen zu dem aktuellen oder einem anderen Thema? Dann nutze unsren neuen Hörerservice und spreche einen Audio-Kommentar. Einfach den „Aufnahme-Knopf“ drücken und ihr habt 90 Sekunden die Möglichkeit, eure Sprachnachricht zu sprechen und direkt an uns zu übermitteln. Auch auf Facebook, hier unterhalb des Artikels. könnt ihr euren Kommentar bzw. eure Meinung abgeben.

Podcast – jetzt direkt anhören

Der Podcast wird bei Soundcloud gehostet und ist dementsprechend auch dort zu finden. Zudem gibt es in der rechten Sidebar ein Listing der letzten Ausgaben. Der Podcast ist zudem auch bei iTunes, Deezer oder Stitcher gelistet und abrufbar. Wir würden uns insbesondere über Feedback in Form von Kommentaren sehr freuen. Fast noch mehr würden wir uns freuen, wenn euch der Podcast gefällt und ihr das mit einer positiven Bewertung bei iTunes zeigt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Virtuelle Assistenten im Ecommerce - relevant oder nicht? #109, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen