HomeMobile Commerce

Vorteile und Herausforderungen von Mobile Commerce

Vorteile und Herausforderungen von Mobile Commerce
Like Tweet Pin it Share Share Email

Was ist Mobile Commerce und warum ist er wichtig?

Mobile Commerce, auch bekannt als mCommerce, bezieht sich auf alle Transaktionsaktivitäten, die mit einem mobilen Gerät durchgeführt werden. Das kann vom Kauf und Verkauf von Waren bis hin zur Überweisung von Geld zwischen Privatpersonen reichen.

Die mCommerce-Branche ist in den letzten Jahren parallel zur steigenden Zahl der Smartphone-Nutzer erheblich gewachsen.

Ein Grund für diesen Anstieg ist die Bequemlichkeit. Die Verbraucher können Produkte und Dienstleistungen auch unterwegs über ein mobiles Gerät kaufen. Innovationen wie digitale Geldbörsen und das Einkaufen in den sozialen Medien haben die Benutzererfahrung ebenfalls wesentlich verbessert.

mCommerce vs. eCommerce

Der Begriff eCommerce steht für elektronischen Handel und bezieht sich auf alle Online-Geldtransaktionen. Als solcher berücksichtigt er den Austausch, der über alle Internetgeräte, einschließlich Desktop- und Mobilgeräte, erfolgt.

Im Gegensatz dazu bezieht sich mCommerce nur auf Handelsaktivitäten, die über mobile Geräte wie Smartphones, Tablets und tragbare Geräte abgewickelt werden. Daher kann man ihn als eine Unterkategorie des eCommerce betrachten. Die Optimierung für mCommerce wird häufig als eCommerce-Marketingstrategie betrachtet.

Vorteile von Mobile Commerce für Unternehmen

Der mobile Handel wird immer mehr zu einer Notwendigkeit für das Gedeihen von Online-Unternehmen. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie an diesem Trend teilnehmen sollen, sollten Sie die folgenden Vorteile in Betracht ziehen:

  • Unmittelbarer Kontakt zum Publikum. Mobile Commerce bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Kunden über das Gerät zu erreichen, mit dem sie am meisten interagieren – Smartphones.
  • Verbessertes Kundenerlebnis. Dieser Aspekt kann dazu führen, dass 9 von 10 Nutzern in Zukunft wieder einkaufen, was zu einer höheren Investitionsrendite führt.
  • Größere Reichweite. Etwa die Hälfte des Internetverkehrs wird heute über mobile Geräte abgewickelt. Wenn Sie nicht in der Lage sind, diese Besucher anzusprechen, kann Ihnen eine große Summe potenzieller Umsätze entgehen.
  • Zugang zum jungen Verbrauchermarkt. Untersuchungen zeigen, dass Kunden der Generation Z und der Millennials im Vergleich zu anderen Generationen Online-Einkäufe über das Handy bevorzugen. Beide Gruppen verfügen über eine enorme Kaufkraft, so dass es sich als profitabel erweisen kann, diese Märkte zu bedienen.
  • Eingehende Analysen. Mit Mobile-Commerce-Lösungen können Unternehmen auf mehr Nutzerinformationen zugreifen, von der Standortverfolgung bis zum Surfverhalten. Auf diese Weise sind Sie in der Lage, eine stärker personalisierte Marketingstrategie zu entwickeln, die zu höheren Gewinnen führen kann.

Herausforderungen und Nachteile von Mobile Commerce

Der mobile Handel bietet zwar viele Möglichkeiten, hat aber auch einige Hindernisse zu überwinden.

Zum einen erfordert er eine kontinuierliche Optimierung. Nutzer können neue Verhaltensweisen entwickeln, und es können einzigartige Designpraktiken auftauchen, die das Einkaufserlebnis auf mobilen Geräten verändern. Daher ist es gut, mit den neuesten Trends Schritt zu halten und regelmäßig Usability-Tests durchzuführen.

Da Mobile-Commerce-Plattformen Zugang zu bestimmten privaten Informationen erhalten können, sind auch besondere Regeln zu beachten – wie die speziellen PCI-Richtlinien für mobile Zahlungen.

Um das Vertrauen Ihrer Kunden nicht zu verletzen, sollten Sie sicherstellen, dass die Website und die Anwendung konform sind. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, einen PCI-zertifizierten Hosting-Anbieter und eine vertrauenswürdige Zahlungslösung wie PayPal zu wählen.

Wenn Sie in der Datenschutzerklärung angeben, welche Art von Daten Sie sammeln, wird das Vertrauen der Besucher gestärkt.

Eine weitere Herausforderung, die es zu berücksichtigen gilt, ist die Tatsache, dass es für Kunden einfacher ist, Preise über mobile Geräte zu vergleichen. Sie können zwischen Registerkarten, Anwendungen oder sozialen Netzwerken wechseln, um zu sehen, welche Marke ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Es kann eine gute Praxis sein, ähnliche Unternehmen genau zu beobachten, um den Überblick über die Konkurrenz zu behalten. Achten Sie darauf, welche Vorteile sie bieten und wie viel ihre Produkte und Dienstleistungen kosten.

Wenn Sie ein internationales Unternehmen haben, müssen Sie möglicherweise auch mehrere, lokalisierte mobile Zahlungen verwalten.

Außerdem kann Mobile Commerce eine teure Investition sein, wenn Sie eine eCommerce-App entwickeln wollen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen