HomeAllgemein

Warum Giropay bei Online-Dienstleistungen so beliebt ist

Warum Giropay bei  Online-Dienstleistungen so beliebt ist
Like Tweet Pin it Share Share Email

Giropay ist ein neues Bezahlverfahren im Onlinemarkt. Dieses neuartige Bezahlverfahren basiert auf dem bereits bekannten und verbreiteten Online-Banking auf und ist ein Kind von Mitgliedern der deutschen Kreditwirtschaft. Die Postbank, die Gruppe der Sparkassen und die genossenschaftliche Finanzgruppe haben das System im Jahr 2005 ins Leben gerufen.
Mittlerweile beteiligen sich bereits mehr als 1.600 Banken und Sparkassen am Bezahl-verfahren Giropay . Dazu zählen zum Beispiel die Volksbanken und Banken on Raiffeisen, die Deutsche Kreditbank (DKB) sowie manche Regionalbanken. Giropay stehen in ganz Deutschland mehr als fünfzehn Millionen Online-Banking-Kunden zur Verfügung. Zu diesem Zweck müssen Sie sich nicht registrieren. Bei einer Giropay -Überweisung werden die Rechnungsdaten automatisch eingefügt, was einiges an Zeit einspart.

Giropay – was versteht man darunter?

Mit dem Bezahlverfahren Giropay können Sie inzwischen in nahezu allen bekannten und auch zahlreichen kleinen Internet-Shops den Einkauf begleichen. Des Weiteren können Sie sich via Giropay online ausweisen, das Lebensalter bestätigen und Rechnungen begleichen.
Raiffeisenbanken, ComDirect, PSD, DKB und einige Regionalbanken unterstützten das Bezahlverfahren. Giropay funktioniert gleich wie der Dienst von SofortÜberweisung, den alle Bankinstitute unterstützen.
Sind Sie Kunde einer der angeführten Bankinstitute, können Sie Giropay als Methode zur Zahlung wählen. Durch die Angabe der Kontoinformationen wird die Bezahlung einfach, rasch und vor allem sicher ausgeführt.

So funktioniert es

Unterstützt ein Online-Shop Giropay als Zahlungsmethode, können Sie sicher und problemlos einkaufen:

  • Legen Sie die ausgewählten Waren in den Warenkorb und klicken Sie als Methode der Zahlung ” Giropay ” an.
  • Sie werden in weiterer Folge über eine gesicherte Verbindung auf die Webseite von Giropay weitergeführt. Geben Sie die Leitzahl der Bank an, stellt der Dienst automatisch das dazugehörige Kreditinstitut fest.
  • Sind Sie sich nicht sicher, ob Ihr Kreditinstitut auch Giropay unterstützt, können Sie es probieren. Wird die Bankleitzahl nicht akzeptiert, müssen Sie ein weiteres Zahlungsmittel heranziehen.
  • Nach Eingeben der Bankleitzahl werden Sie nach dem Zugang zum Online-Banking befragt. Führen Sie Benutzername und Passwort an und fordern Sie in weiterer Folge eine TAN an.
  • Durch das Eingeben dieser TAN wird der Rechnungsbetrag von Ihrem Konto an den Internet-Shop überwiesen.
  • Nur durch ein Login in Ihr Online-Banking-Konto können Sie problemlos in Online-Shops bezahlen. Die Höhe der Rechnung und der Rechnungsempfänger werden vom Onlineshop angeführt. Durch die Bezahlung per Giropay weiß der Händler, dass Sie umgehend bezahlt haben, und kann die Ware umgehend verschicken.

Sicher im persönlichen Online-Banking

Über eine gut gesicherte Internetverbindung kommen Sie auf eine geschützte Seite des Bankinstitutes. Sie melden sich mit den Zugangsdaten für das Online-Bankingverfahren an. Ohne weiteres Zutun öffnet sich ein Formular für die Überweisung, das alle erforderlichen Daten enthält. Das spart Zeit und schützt Sie vor Drehern und Eingabefehlern.

Mit der TAN lösen Sie in weiterer Folge die Geldüberweisung aus. Der Internethändler erhält sofort das Geld und bringt die bestellten Waren rascher auf den Weg. Auch Rechnungen können Sie auf diese Art und Weise über Giropay umgehend begleichen. Bei Kleinbeträgen bis 30 EUR kann das Bankinstitut auf die Eingabe einer TAN verzichten. Man klickt nur noch auf „Jetzt bezahlen“.

Hohes Sicherheitsniveau

Die Bezahlung erfolgt im geschützten Online-Bankingbereich Ihres Bankinstitutes. So gelangen keine Informationen über das Konto und den Umsatz an dritte Personen. Die geschützte Seite, auf die Sie geleitet werden, kann nicht von außerhalb aufgerufen werden. Das schiebt einem eventuellen Datenklau einen wirksamen Riegel vor.

Die Abfrage von PIN sowie TAN erfolgt, wie stets beim Online-Banking Ihres Bankinstitutes, auf zwei verschiedenen Seiten. An einem Schloss-Zeichen neben der Internetadresse sehen Sie, dass Sie nur mit Ihrem Bankinstitut Daten austauschen und niemand anders beteiligt ist.
Ein zusätzliches Sicherheitsmerkmal von Giropay: Nach dem Login werden Daten angeführt, die nur Sie und Ihr Bankinstitut kennen, wie zum Beispiel das Datum und die Uhrzeit des letzten Einstiegs. Sind diese Daten korrekt, dann sind Sie auf der sicheren Seite Ihres Bankinstitutes. Sie sollten auf jeden Fall achtgeben, dass alle Transaktionen störungsfrei ablaufen und niemand sonst beteiligt ist.

Giropay Casinos

Die Zahlungsmethode Giropay wird bereits in vielen unterschiedlichen deutschen Online Casinos geboten und kann mit der Online Banking Funktion Ihres Girokontos ohne Registration bei einem zusätzlichen Zahlungsdienst genutzt werden. Zahlreiche deutsche Bankinstitute und nahezu 1.600 Banken bieten den Zahlungsdienst bereits an und ermöglichen sofortige Online Zahlungen in Internet Casinos und auch bei vielen Online Shops.

Aber eine Online Casino Giropay Zahlung gilt nicht nur als überaus rasch und frei von Komplikationen, sondern zusätzlich als überaus sicher. Durch den PIN ist das Online Banking Konto sicher und sämtliche Giropay Zahlungen an Casinos müssen, wie jede weitere Überweisung mittels Online Banking, mit einem TAN entsprechend bestätigt werden. So ist es nahezu nicht möglich, dass jemand anderes Giropay verwendet, um mit Ihrem Guthaben zu bezahlen.

All diese Vorkehrungen machen die Giropay Zahlung zu einer der sichersten Zahlungs-methoden in Online Casinos. Auf onlinecasinosdeutschland.com finden Sie ausreichende Informationen zum Thema Giropay im Onlinecasinobereich.

Wie sicher ist Giropay?

Zahlungen mit Giropay sind ebenso sicher wie das Online-Zahlverfahren, das Sie normalerweise zum Bezahlen nutzen. Sie müssen nicht die Überweisung mit eigener Hand ausfüllen, sondern können die bereits ausgefüllte Überweisung durchführen.
Ist eine weitere Aktivierung oder Registrierung erforderlich?

Für die Anwendung von Giropay als Verfahren der Bezahlung benötigen Sie nur ein Girokonto bei Ihrem Bankinstitut, das für das Online-Banking freigeschaltet ist. Eine weitere Aktivierung, eine Registrierung oder eine bestimmte Software sind nicht erforderlich.
Das Bezahlverfahren ist für Sie als Käufer mit keinen Kosten verbunden. Sie bezahlen den Einkauf über Ihr übliches Online-Banking. Sprechen Sie mit Ihrem Berater, um genaue Informationen zu bekommen oder suchen Sie auf der Internetseite Ihres Bankinstitutes. Geben Sie die gesuchte Postleitzahl oder einen Ortsnamen in die Filialsuche ein und Ihnen werden alle Infos zu den Filialen vor Ort angezeigt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen