HomeBitcoin

Warum Online-Shop-Betreiber Bitcoins akzeptieren sollten

Warum Online-Shop-Betreiber Bitcoins akzeptieren sollten
Like Tweet Pin it Share Share Email

Die Welt der Zahlungsmittel ist im Wandel auch im Online-Shop. Der E-Commerce-Boom und die Corona-Pandemie führten dazu, dass immer mehr Verbraucher kontaktlose Zahlungsmittel bevorzugen. Bargeld und SEPA-Überweisungen wirken mittlerweile veraltet.

Heutzutage ist das Anbieten der Zahlung über PayPal im Online-Shop Standard, das könnte in Zukunft auch für Bitcoins gelten. Diese digitale Währung ist nicht nur ein Zahlungsmittel, sondern auch eine Wertanlage.

Sollten Sie Bitcoin-Zahlungen anbieten?

Alle Zahlungen mit Bitcoin, Ethereum oder einer anderen Kryptowährung werden auf der Blockchain verarbeitet. Diese ist transparent, sicher, ständig aktuell und lässt sich nicht verfälschen. Sorge dafür tragen Millionen von Rechnern rund um den Globus, die allesamt unabhängig voneinander agieren und separat die Authentizität sowie die Integrität der Blockchain bestätigen. Außerdem ist es entgegen der Meinung vieler, sehr einfach in Bitcoins zu investieren, wie zum Beispiel auf bitcoincodesweden.com.

E-Commerce und Kryptowährungen ergänzen sich optimal, da sie das Gleiche Zuhause haben und beide den internetaffinen Benutzer ansprechen. Aus diesem Grund ist das Anbieten von Bitcoin-Zahlungen eine großartige Ergänzung zu Ihren bestehenden Zahlungsmethoden.

Nutzen von Bitcoins im E-Commerce

Schauen wir uns einmal genauer an, welche Vorteile die Akzeptanz von Bitcoins dem Online-Shop-Betreiber bieten:

Breiterer Markt

Sie können junge, technikaffine Verbraucher ansprechen. Durch die Möglichkeit, über eine digitale Brieftasche oder eine Kreditkartenplattform zu bezahlen, können Sie in breitere Märkte eintauchen und Verbraucher auf der ganzen Welt ansprechen.

Schnelle Transaktionen

Im Gegensatz zu Kreditkartenzahlungen, die ein paar Tage brauchen, bis sie auf Ihrem Konto sind, wird Kryptowährung sofort verarbeitet. Das ermöglicht Ihnen einen viel schnelleren Zugang zu Ihren Geldmitteln. Schnelle Transaktionen können helfen, den Cashflow Ihres Unternehmens zu steigern.

Niedrige Gebühren

Die Gebühren bei Kryptowährungs-Transaktionen können variieren. Die Höhe der Transaktionsgebühren hängt maßgeblich von der Art und Weise ab, wie Sie die Zahlung abwickeln. Wird das Geschäft direkt über Ihr eigenes Wallet abgewickelt, so ist dieses komplett kostenfrei. Es gibt aber auch die Möglichkeit die Zahlung über Drittanbieter abzuwickeln. Die Gebühren, die hier anfallen, können stark variieren.

Mehr Sicherheit

Die Zahlung kann nicht rückgängig gemacht werden, es sei denn Sie stimmen diesem zu. Anders als bei Lastschriftverfahren, kann der Kunde die Zahlung nicht widerrufen. Dies bietet mehr Sicherheit im Bezug auf E-Commerce-Betrug, da in diesem Fall keine Bank als Mittelsmann eingesetzt ist.

Integration von Bitcoin-Zahlungen in Ihrem Online-Shop

Der schnellste Weg Kryptowährungen in Ihrem Online-Shop zu akzeptieren, ist die Inanspruchnahme eines Zahlungsabwicklers. Hierdurch sparen Sie Zeit auf der Suche nach dem Besten digitalen oder physischen Wallet. Allerdings berechnen Ihnen diese Zahlungsabwickler Gebühren je Transaktion.

Ein Vorteil ist hierbei jedoch, dass diese Payment-Service-Provider oftmals eine Schnittstelle zu Shopsystemen haben. Dieses erleichtert die Integration der Bitcoin-Zahlungen in Ihrem Shop sehr.

Wenn Ihr Interesse an Bitcoin nun geweckt ist, dann öffnen Sie ein kostenloses Handelskonto.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen