HomeAllgemein

Bessere Rankings dank Contentoptimierung

Bessere Rankings dank Contentoptimierung
Like Tweet Pin it Share Share Email

Organische Suchtreffer bei Google sind im E-Commerce für viele Seitenbetreiber das Grundrauschen für nachhaltige Umsätze. Umso wichtiger ist es, ein nachhaltiges SEO-Konzept zu verfolgen und alle Ressourcen darauf auszurichten. In dem heutigen Artikel möchten wir ein wenig für ein Thema sensibilisieren, was in der Praxis häufig völlig anders angegangen wird. Die Gründe dafür sind vielseitig. Ob es die eigene SEO Agentur empfohlen hat oder aber man das “früher” so einfach gemacht hat. Was genau damit gemeint ist, zeigt der folgende Artikel.

Bessere Rankings dank Contentoptimierung

Zunächst einmal ist es immer wieder verwunderlich, wie viele kleinere und mittlere Shopbetreiber SEO vernachlässigen bzw. zu viel Geld ausgeben ohne die notwendigen Ergebnisse vorzufinden. Beide Extreme kommen immer wieder vor. Der Wettbewerb wird immer härter, eine sukzessive Konsolidierung ist nicht zu leugnen. Organsiche Suchtreffe sind nachhaltig und langfristig orientiert. Anders als SEA. Daher gilt es, sein SEO effizienter zu gestalten.

Klassische Keyword-Recherche

Die klassische Keyword-Recherche sieht so aus, dass viele im Keywordplaner nach Suchvolumen und relevanten Begriffen schauen. Google Suggest oder Trends sind hier weitere Optionen und Quellen. Auch Fragetools wie wrel.com können helfen. Der Weg ist egal, das Ergebnis muss stimmen und man darf nicht am Bedarf und den richtigen Keywords vorbei optimieren und dafür Content produzieren. Früher hieß es immer:

“Produziere für jedes Keyword einen relevanten Artikel”

Mehrfachrankings mittels eines Artikels

Dabei geht es auch anders. Wir bei ecommerce-vision.de ranken beispielsweise mit einer URL, also mit einem Artikel, ganze 144 Mal. Das heißt konkret, dass ein Artikel in dem Fall ausreichend war, um 144 Mal bei Google zu ranken. Zwar sind nicht alle Keywords relevant und trafficbringend. Es kann durchaus auch sein, dass Keywords ranken, die für mich nicht relevant sind und letztlich Umsatz generieren. Schafft man es aber, die richtigen Keywords ranken zu lassen, bringt es eine enorme Effizienz und Kostenersparnis mit sich.

Mehrfachrankings ecommerce-vision

Aber: Jetzt kommt das aber. Wer bessere und mehr Rankings generieren möchte, der sollte sich überlegen, den Content den man produziert, auch besser zu machen. Dann benötige ich nicht mehr für jedes relevante Keyword einen einzelnen Artikel. Das “Geheimnis” ist recht simpel.

So geht es mit den besseren Rankings

Das A und O und die Basis für gute Rankings ist die Keywords-Recherche. Es gilt in dieser Phase die relevanten Keywords zu finden. Dabei meine ich nicht Varianten mit Singular und Plural, sondern auch Synonyme und andere Keywords, die thematisch passen. Ist das geschafft, sollte man diese Keywords in den Artikel einbauen und dann alle weiteren Maßnahmen wie interne Verlinkungen und Backlinks angehen. Wenn es mir also gelingt, so viel wie möglich themenrelevante Keywords sinnvoll in den Artikel einzubauen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass der Artikel bzw. die URL nicht nur zu einem bestimmten Keyword rankt, sondern zu mehreren. Schafft man es also, mit relevanten Keywords und nur einem Artikel zu ranken, kann dieser nicht nur mehr Traffic bringen, sondern auch mehr Effizienz. Klar ist auch, dass das nicht immer geht und man sich daher sehr genau überlegen muss, wie und mit welchen Themen ich das angehe. Vergessen dabei darf man nicht, dass nur guter Content alleine nicht ausreichend ist. Andere Kriterien wie interne Verlinkungen, Backlinks sind natürlich ebenfalls weiterhin zu beachten. Eine schlecht optimierte Seite (OnPage) wird ebenfalls vorausgesetzt.

Analyse & Kontrolle

Bevor man sich an die Content-Produktion setzt, sollte man sich ggfs. inspirieren lassen. Welcher Content rankt gut zu welchem Keyword. Auch Artikel, die grundsätzlich viele Social-Shares bekommen haben, kann man analysieren. Auch wenn Social Signals kein offizielles Rankingkriterium darstellt, kann es sinnvoll sein, diese Art der Texte zu analysieren, da der Content ja vom Leser als gut, interessant oder zielführend empfunden wurde. So hat man die Bestätigung, dass der Inhalt gut verständlich war. Und was für die Leser gut verständlich ist, kann für Google nicht weniger gut verständlich sein. Denn Google versucht Inhalt und Struktur zu verstehen und zu bewerten. Lassen Sie sich also inspirieren und bündeln alle relevanten Keywords dann in einem hochwertigen, gut strukturierten und verständlich geschriebenen Text. Sie werden sehen, wie gut das funktioniert.

Kontrollieren können Sie Mehrfachrankings einer URL mit den Daten der Search Console. Auf den ersten Blick ist das aber sehr unübersichtlich und nur mit den richtigen Filtern umsetzbar. Unser Kooperationspartner für Shop-Analysen bzw. Sichtbarkeitsanalysen, PageRangers.com beispielswiese, bietet ein Modul, mit dem man die Daten aus der Search Console lesen und sehr einfach mit hilfreichen Filteroptionen nutzen kann. Hier kann man sich Mehrfachrankings von Keywords oder umgekehrt auch Mehrfachrankings von URLs anzeigen lassen – und zwar mit allen wichtigen Leistungenswerten wie Impressions, Klicks oder CTR (ClickThrough-Rate) wie man in der oberen Grafik sehen kann.

Fazit

SEO ist wichtig, Links sind wichtig. OnPage ist wichtig. Content ist wichtig. Eine ganzheitliches SEO ist wichtig, Wer das Thema Content-Produktion effizienter gestalten möchte, sollte sich von den Anregungen inspirieren lassen. Selbstverständlich war das keine vollumfängliche Anleitung, wie man zu dem Ergebnis gelangt. Es sollte inspirieren und nachdenklich machen, ob man mit den vorhandenen Ressourcen auch tatsächlich das Optimum aus seiner täglichen Arbeit herausholt.

Wir haben auch einen Podcast zum Thema erstellt. Diesen findet ihr hier oder aber auch bei Itunes.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen